• ASUS GeForce GTX 760 DirectCU Mini: Nvidia-Boardpartner schickt gekürzte GTX 760 mit DirectCU-Kühllösung auf den Markt

    Mit einer um immerhin knapp 70 mm in der Länge geschrumpften Variante der GeForce GTX 760, will ASUS nun auch die Nischen-Märkte im Desktop-Grafikkarten-Bereich mit passenden Grafik-Lösungen versorgen



    Die neue ASUS GeForce GTX 760 DirectCU Mini ist grundlegend eine vollwertige GeForce GTX 760 nach den Referenzvorgaben des Entwicklers Nvidia, wird aber auf eine nur noch 170 mm große Platine gepackt. Die Standard-Ausführung kommt auf eine Länge von 240 mm, wodurch sich die für die kompaktere GTX760-Variante von ASUS völlig neue Einsatzgebiete ergeben. Nachdem die Vorgänger-Generation, die ASUS GeForce GTX 670 DirectCU Mini, zu Anfang diesen Jahres für großes Aufsehen in der Szene gesorgt hat, legt der Grafikkartenentwickler mit der Nachfolger-Version noch eine kleine Schippe drauf. Besitzer von kompakten HTPC-Systemen dürfen sich über eine Grafiklösung freuen, welche trotz der geschrumpften Größe volle Grafik-Performance auf engstem Raum ermöglicht.


    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/20040-asus-geforce-gtx760-directcu-mini.png

    Die neue GeForce GTX 760 DirectCU Mini wird dabei weiterhin auf der GK-104-GPU basieren und über einen 2 GB großen Grafikspeicher verfügen. Die Taktraten des Grafikchips werden von ASUS mit 1006 MHz (Basis) und 1072 MHz (Boost) beziffert, was im Vergleich zu den Nvidia-Referenzvorgaben sogar ein leichtes Plus bedeutet. Der GDDR5-Speicher arbeitet mit den bereits bekannten 1502 MHz und kommuniziert über einen 256 Bit Datenbus mit dem Grafikchip. Die Kühlung der ASUS GeForce GTX 760 DirectCU Mini übernimmt die vom Vorgänger stammende DirectCU-Lösung, welche im Dual-Slot-Aufbau ausgeführt ist und mit einem Aluminium-Kühlkörper und 85-mm-Lüfter die Abwärme entsorgt. Für eine ausreichende Spannungsversorgung der kleineren GTX 760 von ASUS muß ein 8-PIN-PCIe-Stecker vom Netzteil mit dieser verbunden werden. Die Ausgabe der Bildsignale kann über zwei DVI-, einen HDMI- und/oder über ein DisplayPort-Anschluss realisiert werden.


    Die neue ASUS GeForce GTX 760 DirectCU Mini ist ab sofort zu einem Straßenpreis von rund 260 Euro käuflich zu erwerben, was im Vergleich zum Start der fast doppelt so teuren Vorgänger-Generation ein wirklich akzeptables Angebot darstellt.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    ASUS GeForce GTX 760 DirectCU Mini: Nvidia-Boardpartner schickt gekürzte GTX 760 mit DirectCU-Kühllösung auf den Markt

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « USB 3.1: externe Controller mit schneller Schnittstelle sollen 2014 in Form von Zusatzchips und Erweiterungskarten verfügbar werdenGigabyte unterstützt mit neuen Mainboards aus dem Server- und Workstation-Bereich Intel Xeon-Prozessoren der E5-1600 V2 sowie E5-2600 V2 Familien »
    Ähnliche News zum Artikel

    ASUS GeForce GTX 760 DirectCU Mini: Nvidia-Boardpartner schickt gekürzte GTX 760 mit DirectCU-Kühllösung auf den Markt

    Nvidia GeForce GTX 1070 und 1080 sollen ab Mai 2016 verfügbar sein
    Laut neuesten Meldungen soll Nvidias neue Grafikkartengeneration in Form der GeForce GTX 1070 sowie GeForce GTX 1080 auf Basis der neuen... mehr
    ASUS GeForce GTX 950 2G ohne separaten Stromanschluss angekündigt
    Nvidias Einsteiger-Gaminggrafikkarten der GeForce GTX 950-Serie, welche auf der aktuellen Maxwell-Architektur basieren, genießen einen sehr... mehr
    DirectX 12: Multi-GPU-Setup aus Radeon und GeForce im ersten Test
    Mit Windows 10 ist auch die neue Grafik-Schnittstelle DirectX 12 eingeführt worden, welche das Novum mit sich bringt, erstmalig eine... mehr
    Nvidia GeForce GTX 950 - neue Referenz in der unteren Mittelklasse?
    Wer noch vor 10 Jahren 150 bis 180 Euro für eine Grafikkarte investiert hat, konnte mit ein wenig Glück schon ein Modell der Oberklasse... mehr
    Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! - Test der derzeit schnellsten High-End-Grafikkarte für den Consumer-Markt
    Viele PC-Gamer haben bereits auf das neue Windows 10 upgegradet und freuen sich auf das kommende DirectX 12, welches durchaus... mehr

    ASUS GeForce GTX 760 DirectCU Mini: Nvidia-Boardpartner schickt gekürzte GTX 760 mit DirectCU-Kühllösung auf den Markt

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.