• NEC LaVie Z: Neuauflage des Ultrabook-Fliegengewichtes wird mit überarbeitetem WQHD-Display noch leichter

    Elektronikriese NEC hat seiner LaVie Z-Ultrabookserie ein Update spendiert und bringt die Modelle LZ750, LZ650 und LZ550 mit weiter reduziertem Gewicht sowie Intel-Haswell-Prozessoren in den Handel



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/20540-lavie-z-2.jpg

    Die LaVie Z Ultrabooks von NEC gehören zu den für ihre Klasse leichtesten Geräten am Markt, was vom Hersteller über ein besonders ausgefallenes Gehäuse aus gewichtsoptimiertem Magnesium erreicht wird. Die erste Generation, welche im vergangenem Jahr erstmals vorgestellt wurden und schon da mit einem Gewicht von 875 g für Aufsehen sorgte, wurde jetzt nochmals verbessert. Die Neuauflage der NEC LaVie Z Modelle, LZ750, LZ650 und LZ550, kommen im 13,3-Zoll-Format auf ein schlankes Gewicht von nur noch 795 g. Bei der ebenfalls neuen Variante mit Touch-Display steigt dieser Wert auf 964 g. Mit eine Bauhöhe von um die 15 mm sind die Ultrabooks der neuen Version zudem besonders flach.


    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/20539-lavie-z-1.jpg

    Das neue Spitzenmodell, LZ750 ist mit einem hochauflösendem IGZO-Display ausgestattet, das eine maximale Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten mitbringt. Alternativ wird das Modell LZ650 mit einem berührungsempfindlichen Full-HD-Display (IPS) bestückt, welches dann für die Features mit dem zum Lieferumfang gehörenden Windows 8.1 optimiert ist. Die Update-Varianten der LaVie Z Ultrabooks können alle Intel-Haswell-Prozessoren der energieeffizienten U-Serie vorweisen. Beim LZ750 kommt ein Core i7-4500U zum Einsatz, während die Modelle LZ650 und LZ550 mit einem etwas langsameren Core i5-4200U die Rechenarbeit verrichten. Zur weiteren Ausstattung zählen 4 GB Arbeitsspeicher, eine SSD mit 128 oder 256 GB sowie WLAN nach aktuellem 802.11ac-Standard. Die vom Hersteller genannten maximalen Laufzeiten variieren bei den unterschiedlichen Ausführungen leicht, so werden bei den Varianten ohne Touch-Bildschirm bis zu 9,2 Stunden erreicht, beim LZ650 sollen hingegen bis zu 14,5 Stunden möglich sein.


    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/20541-lavie-z-3.jpg

    Die neuen NEC LaVie Z Ultrabooks LZ750, LZ650 und LZ550 werden am 21. November diesen Jahres den japanischen Handel erreichen und dort zu Preisen ab umgerechnet 1200 Euro verkauft werden. Das Top-Modell LZ750 soll schätzungsweise für umgerechnet knapp 1400 den Besitzer wechseln. Ob die neuen LaVie Z-Ableger als Fliegengewichte auch den europäischen Markt stürmen werden ist zum jetzigen Zeitpunkt ungewiss.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    NEC LaVie Z: Neuauflage des Ultrabook-Fliegengewichtes wird mit überarbeitetem WQHD-Display noch leichter

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Cooltek V6: unauffälliges Mini-ITX-Gehäuse für den Wohnzimmer-Einsatz stellt sich vorGigabyte Brix: Mini-Rechner soll nun doch auch mit AMD-Prozessoren ausgestattet werden, nicht nur Intel-Exklusiv-Varianten angekündigt »
    Ähnliche News zum Artikel

    NEC LaVie Z: Neuauflage des Ultrabook-Fliegengewichtes wird mit überarbeitetem WQHD-Display noch leichter

    Philips BDM3490UC - 34-Zoll-IPS-Display mit leichter Wölbung angekündigt
    Hardwarehersteller Philips macht es der Konkurrenz nach und bringt nach dem BDM3470UP nun mit dem BDM3490UC auch ein gewölbtes IPS-Display,... mehr
    NEC PA322UHD: 32-Zoll-Profi-IPS-Monitor mit UHD-Auflösung sowie 120 Hz bei Full-HD vorgestellt
    Mit dem PA322UHD zeigt der japanische Hersteller NEC wieder einmal, dass er zu den führenden Herstellern im Monitorbereich gehört. Der neue... mehr
    Google, NEC & Co. verlegen 60-Terabit-Leitung "FASTER" quer durch den Pazifischen Ozean
    Zusammen mit mehreren namhaften Partnern will der Suchmaschinenkonzern in den kommenden Monaten den Ausbau des Internet-Backbones durch... mehr
    NEC MultiSync EA304WMi: professioneller 30-Zoll-Monitor im 16:10 Format sowie ControlSync-Technik kommt demnächst in den Handel
    Den professionellen Anwendern sollten Monitorhersteller wie EIZO oder auch NEC keine Unbekannten Monitorhersteller sein. Letzterer... mehr
    Intel Xeon E3-1200 v3: Neuauflage zeigt sich im "Haswell-Refresh" - UPDATE
    Für den Chiphersteller Intel ist es an der Zeit, nach dem Refresh der Desktop-Prozessoren jetzt auch den Prozessoren der Server-Sparte... mehr

    NEC LaVie Z: Neuauflage des Ultrabook-Fliegengewichtes wird mit überarbeitetem WQHD-Display noch leichter

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.