• Intel Broadwell: Priorität liegt auf GPU-Leistung

    Den Haswell-Nachfolger aus dem Hause Intel wird die Prozessor-Architektur mit dem Codenamen "Broadwell" übernehmen, allerdings legt Intel die Priorität wieder einmal mehr auf eine Steigerung der GPU-Leistung wohingegen die CPU-Leistung kaum eine Veränderung erfahren dürfte



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/21459-intel-broadwell.jpg


    Wieder einmal plant der Chip-Riese Intel mit der Einführung der neuen Prozessor-Generation keine große Leistungssteigerung der reinen CPU, sondern legt besonderes Augenmerk auf die Grafikleistung. Schon seit der Einführung der Sandy-Bridge-Generation hat sich an der reinen Prozessorgeschwindigkeit bezüglich Intels Schützlingen relativ wenig verändert, zumindest im direkten Vergleich zur grafischen Leistungssteigerung. Zwar hat Intel einen CPU-Leistungssprung von durchschnittlichen 10 Prozent pro Generation erreichen können, allerdings wurde diese Leistung bei der Haswell-Generation lediglich mit einem höheren Takt erkauft. Zwar soll die neue Broadwell-Generation wieder ein wenig mehr Leistung als die Haswell-Chips bieten, doch das Hauptaugenmerk liegt ganz klar in der Verbesserung der Grafikeinheit sowie der Effizienz, welche mit einer geringeren TDP einhergeht.


    Somit wird die neue Broadwell-Generation, gerade im Note- und Ultrabook-Bereich großteils die gleiche CPU-Leistung wie bei Haswell bieten, jedoch bei gleichbleibender TDP eine deutlich verbesserte und leistungsfähigere Grafikeinheit vorweisen können. Allerdings ist dies nur für Anwender interessant, die bisher auf keine dedizierte Grafikeinheit zurückgreifen.


    Die Kollegen von cpu-world.com berichten davon, dass die GPU-Prozessoren der kommenden Boadwell-Generation über 48 Ausführungseinheiten verfügen, wohingegen die Hasswell-IGP auf 40 Einheiten gekommen sind. Die TDP von insgesamt 47 Watt soll sich laut Berichten nicht ändern.

    Auch die U-Prozessoren (Low-Volt) werden bei Broadwell in zwei Kategorien unterteilt. Während die Prozessoren mit einer GT3-Grafikeinheit über eine TDP von 28 Watt verfügen, sollen die Prozessoren mit der schwächeren GT2-Einheit auf lediglich 15 Watt TDP kommen.

    Für zukünftige Tablets stehen die Y-Prozessoren mit einer maximalen TDP von nur 3,5 Watt zur Verfügung, allerdings dann auch mit gedrosselter CPU-Leistung.


    Die kommende Broadwell-Generation, welche im 14 nm-Prozess gefertigt sein wird, ist somit weniger für Desktop-Rechner interessant. Ihren Mehrwert können sie indes vor allem bei mobilen Geräten wie Note- oder Ultra-Books sowie Tablets unter Beweis stellen, da ihre Grafikperformance bei gleichbleibendem Verbrauch doch einiges an Potenzial versprechen könnte.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Intel Broadwell: Priorität liegt auf GPU-Leistung

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « ASUS Z87-Deluxe/SATA-Express: erstes Board mit neuer SATA-Express-Schnittstelle gesichtetGigabyte´s AMD Grafikkarten mit unterschiedlichem Speicherausbau im Handel gesichtet »
    Ähnliche News zum Artikel

    Intel Broadwell: Priorität liegt auf GPU-Leistung

    Intel Skylake-R: stromsparende CPUs mit Iris-Pro-Grafikeinheit erstmals auf Preisliste geleaked
    Der Chip-Hersteller Intel drei weitere Prozessoren auf seiner OEM-Preisliste hinzugefügt, welche demnächst als Skylake-CPUs mit dem... mehr
    Intel Skylake: neue Prozessoren der Mobile- und Celeron-Sparte in offizieller Preisliste sichtbar
    Der Chiphersteller Intel hat seine neue Skylake-Plattform bereits mit Prozessoren der Serien Pentium, Core i3, Core i5 sowie Core i7 auf... mehr
    Intel Skylake: Microcode 0x74 beseitigt die CPU-Abstürze bei Berechnungen mit AVX-Code
    Schon Anfang Januar hat Intel in einer offiziellen Bekanntgabe bestätigt, dass die Prozessoren der neuen Skylake-Generation unter bei... mehr
    Intel Broadwell-E: erste Preise der neuen High-End-Prozessoren geleaked
    Intels bevorstehendes Lineup der Broadwell-E-Prozessoren für den Sockel LGA2011v3 beinhaltet zwei Sechskern-Prozessoren, einen Achtkerner... mehr
    Intel Xeon E3-1200 v5 - Intel stellt Skylake-Xeon-Prozessoren für kleine Server und Workstations vor
    Mit den neuen Xeon-Prozessoren der E3-1200 v5 Familie bringt Chiphersteller eine weitere Prozessorlinie der Skylake-Architektur auf den... mehr

    Intel Broadwell: Priorität liegt auf GPU-Leistung

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.