• PlayStation 4 - Next-Gen-Konsole im Detail offiziell vorgestellt

    Bereits gestern zeichnete sich ab, das der Elektronikriese Sony auf einem anberaumten Event seine neue Spielekonsole der Öffentlichkeit präsentieren könnte, und so kam es dann auch aber nur teilweise



    Sony hielt sich bei seiner Präsentation der neuen PlayStation 4 sehr bedeckt, trotz des im Vorfeld suggerierten großen Aufgebotes, wobei zumindest einige noch offene Details der neuen Konsolen-Generation preis gegeben wurden. So Stand bei Sony im Rahmen der Vorstellung nicht die Hardware im Vordergrund, sondern wurden vielmehr die neuen interaktiven Möglichkeiten in den Fokus gestellt.




    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/16734-ps4-event-screenshot.jpg



    Die Hardwareausstattung selbst, welche schon lange vorher zum größten Teil geleakt wurde, hat der Konzern nun auch von offizieller Seite bestätigt. So zählen neben einem Desktop-Prozessor mit x86-Architektur aus dem Hause AMD, 8 GB Arbeitsspeicher sowie einer Festplatte ebenfalls ein Blu-ray-Laufwerk zum PS4-Paket. Die Besonderheit auf Seiten der Komponenten stellt wohl der verbaute Hauptprozessor mit seinen acht Jaguar-Kernen dar. Diese APU vereint CPU und GPU unter einem DIE und ist von AMD erst für Mitte des Jahres angekündigt. Weiterhin teilen sich Prozessor und Grafikeinheit auch den eingesetzten GDDR5-Speicher, welcher nach Angaben von Sony über ein 256-Bit-Interface eine maximale Datenrate von 176 Gigabyte pro Sekunde ermöglichen soll. Neu ist ebenfalls ein zusätzlicher Chip, welcher Downloads im Hintergrund abarbeitet oder diese Aufgabe im Standby-Modus übernimmt, um den Prozessor zu entlasten bzw. den Energieverbrauch zu senken. Das Gehäuse selbst, welche die Hardware beinhaltet, wurde von Sony nicht öffentlich gemacht. Dagegen zeigte Sony den neuen DualShock 4-Controller, dessen Ausstattung und Funktionen ebenfalls schon im Vorfeld bekannt wurden. So verfügt das neue Eingabegerät über ein Touchpad auf der Oberseite, eine Share-Taste zum teilen von Inhalten, eine Kopfhörer-Buchse sowie einem Lichtbalken für Move.




    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/16735-sony-dualshock-4-1.jpghttp://www.teccentral.de/artikel-attachments/16736-sony-dualshock-4-2.jpghttp://www.teccentral.de/artikel-attachments/16737-sony-dualshock-4-3.jpg



    Wie Eingangs schon angeschnitten, fokusierte sich Sony bei seine PlayStation 4 Präsentation aber weniger auf die Hardware, denn mehr auf die Netzwerkfähigkeiten und das Konzept dahinter. So sprach Gaikais CEO David Perry, der für die Gaikai-Cloud-Technologie der PS 4 verantwortlich ist, über die Abwärtskompatibilität älterer Spiele sowie den neuen Netzwerkfunktionen der Konsole. Demnach soll es möglich sein, im Gaikai-Store jedes Spiel über die Streaming-Technologie an zu spielen und mit nur einem Knopfdruck zu erwerben. Zusätzlich soll es möglich sein, das mit dem Share-Button des Controllers mittels Upstream andere Nutzer das aktuelle Geschehen verfolgen können. Ebenfalls soll die Verzahnung mit der hauseigenen Handheld-Konsole PlayStation Vita weiter wachsen. So soll es mit der PlayStation 4 Dank Remote Play und einer WLan-Verbindung möglich werden, das PS4 Spiele direkt auf der PS Vita gespielt werden können.




    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/16733-playstation-4-spezifikationen.jpg



    Sony kündigte ebenfalls an, das zum Start der neuen PlayStation-Konsole auch einige hochkaratige Spieletitel erhältlich werden. Neben einer Partnerschaft mit Blizzard, dem wohl Diablo 3 für die PS4 entspringen wird, zeigten das Unternehmen auch gleich das neue Spiel Watch Dogs, welches wohl als erster Titel für die PlayStation 4 erhältlich wird. Killzone Shadow Fall, Driveclub, Infamous Second Son sowie Destiny wurden ebenfalls noch gezeigt bzw. als weitere Titel angekündigt.







    Einen genauen Veröffentlichungstermin nannte Sony für die PlayStation 4 enttäuschenderweise nicht, stellte aber klar, das die neue Konsole noch dieses Jahr im Handel ankommt.




    Quelle: Winboard/Diverse

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    PlayStation 4 - Next-Gen-Konsole im Detail offiziell vorgestellt

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Spire "X2.6018 Xmod" - Gaming-Midi-Tower der EinstiegsklasseNBC.com gehackt - Emisoft warnt vor Mailware-Verbreitung über Webseite »
    Ähnliche News zum Artikel

    PlayStation 4 - Next-Gen-Konsole im Detail offiziell vorgestellt

    Nintendo Switch - Hardware Specs und Line-Up der gewagten Konsole
    Nintendo bringt am 3. März die neue Nintendo Switch heraus. Zu den Hardware Specs ist ein wenig bekannt. Dafür steht das Spiele Line-Up zum... mehr
    Windows 10 Fehler 651 beheben - so geht`s
    Keine Internet-Verbindung unter Windows 10 und die Problembehandlung deutet auf Fehler 651 hin. Wie ihr diesen Fehler beheben könnt,... mehr
    iPhone 7 neustarten - Diese Tastenkombination müsst Ihr kennen
    Ohne den Home-Button funktioniert ein Neustart mit dem iPhone 7 ein wenig anders. Mit dieser Tastenkombination könnt ihr trotzdem euer... mehr
    Apple iPhone 7 Akku sparen - Diese Tipps helfen
    Besitzt ihr ein iPhone 7 könnt ihr mit einigen Einstellungen für längere Akku-Kapazität sorgen. Ein paar Tipps verraten euch wie ihr mit... mehr
    Windows 10 ISO-Datei - Aktuellste und ältere ISO-Datei als Download
    Für eine Windows 10 Neuinstallation mittels ISO-Datei über einen USB-Stick oder DVD, will man selbstverständlich die aktuellste Windows 10... mehr

    PlayStation 4 - Next-Gen-Konsole im Detail offiziell vorgestellt

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.