• Be qiet! bringt neue Netzteile im SFX- sowie TFX-Format in den Handel

    Be quiet! gehört mit zu den renommiertesten Herstellern von Netzteilen verschiedenster Art. Das Portfolio des Herstellers, welches bisher hauptsächlich aus ATX-Netzteilen bestand, wird jetzt um jeweils zwei SFX- und TFX-Netzteile erweitert



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/21730-sfx-power-2.jpg


    Be quiet! seine neuesten Netzteile im TFX- sowie SFX-Format erfüllen sämtliche Anforderungen, die an ein leistungsstarkes System auf engstem Raum gestellt werden können. Die vollständig gesleaveten Kabelstränge der SFX-Netzteile haben eine Länge von 35 und 65 Zentimetern, die der TFX-Netzteile bis zu 65 Zentimeter. Während die beiden Modelle der "SFX Power 2" über einen 6+2-Pin PCI-Express-Anschluss verfügen, sind beide "TFX Power 2" mit einem 6-Pin-Adapter ausgestattet.


    Be quiet! Netzteile sind für ihren hohen Wirkungsgrad sowie ihre Laufruhe bekannt, womit der Hersteller auch bei den Neuzugängen keine Ausnahme zu machen scheint. Der minimale Wirkunsgrad von 89 Prozent bei einem TFX sowie beiden SFX-Netzteilen bescheren ihnen das Bronze-Zertifikat. Eine zweite Variante des "TFX Power 2" erreicht sogar mit satten 91 Prozent Wirkungsgrad eine Gold-Zertifizierung.

    Alle vier Modelle sind mit zwei starken 12-Volt-Schienen ausgestattet, was den Einsatz in Gaming-Machines ermöglicht.



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/21731-tfx-power-2.jpg


    Das TFX Power 2 wird derzeit in zwei Varianten, mit 80-Plus-Bronze sowie 80-Plus-Gold-Zertifizierung angeboten und verfügen beide über eine maximale Ausgangsleistung von 300 Watt. Die unverbindliche Preisempfehlung wird seitens des Herstellers mit 55 (Bronze) oder 67 (Gold) angegeben.


    Auch von den SFX-Netzteilen gibt es zwei Versionen, beide zwar mit 80-Plus-Bronze-Zertifizierung, dafür ein 300-Watt-Modell für 55 Euro und ein 400-Watt-Ableger für ebenfalls 67 Euro. Alle vier Neuzugänge, die "SFX Power 2" sowie die "TFX Power 2" sind ab sofort im Handel verfügbar.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Be qiet! bringt neue Netzteile im SFX- sowie TFX-Format in den Handel

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (8)
    Soziale Netzwerke:
    « SilverStone Raven RVZ01: kleines Mini-ITX Gehäuse für eigene Steam-MachineLian Li PC-B16 und PC-A61 werden mit Umsetzung von Kundenwünschen zur CeBIT 2014 gezeigt »
    Ähnliche News zum Artikel

    Be qiet! bringt neue Netzteile im SFX- sowie TFX-Format in den Handel

    Samsung SSD 850 Evo - erste 4 TB-SSD ab sofort im Handel verfügbar
    Aktuelle SSD-Speicherlaufwerke gelangen hinsichtlich ihrer Kapazität in Regionen, mit denen sie die größeren HDD-Laufwerke so langsam... mehr
    AMDs Radeon Pro Duo ist ab sofort im Handel erhältlich
    AMDs neues Dual-Core-Top-Modell mit der Bezeichnung "Radeo Pro Duo" ist in dieser Woche wie versprochen im Handel angelangt, womit sie auch... mehr
    Philips 276E6ADSS - weltweit erster Quantenpunkt-Monitor ab sofort im Handel
    Der Hardwarehersteller MMD welcher unter der Marke Philips produziert, hat jetzt mit dem 276E6ADSS den weltweit ersten Quantenpunkt-Monitor... mehr
    AMD Radeon R9 390 könnte demnächst auch mit 4 statt 8 GB Grafikspeicher in den Handel kommen
    Als AMD die Radeon R9 390 (X) als Refresh der einstigen Radeon R9 290 (X) neu aufgelegt hat, wurde ausschließlich die 8 Gigabyte-Variante... mehr
    iiyama bringt mit dem Prolite X4071UHSU-B1 einen 40-Zoll-Ultra-HD-Monitor mit HDMI-2.0-Anschluss in den Handel
    UHD- oder auch 4K-Monitore gibt es mittlerweile in diversen Größen am Markt. Anders sieht das allerdings bei den PC-Monitoren mit einer... mehr

    Be qiet! bringt neue Netzteile im SFX- sowie TFX-Format in den Handel

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Magiceye04
      Magiceye04 -
      Schade, nur Bronze (SFX).
      Mit mindestens Silber hätte man sich ein wenig von der Konkurrenz abheben können, zumal es da ohnehin nicht viele Möglichkeiten gibt.
      Und 300W brauch ich auch nicht - effektive, fast-lautlose 200W würden völlig reichen.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      kenne das, muss meinem Vater jetzt auch einen kleinen "Würfel" zusammenbauen. Viele der Gehäuse benötigen ein SFX-NT....schwierig, da was vernünftiges zu finden, was wor allem noch leise arbeiten soll
    1. Avatar von Troost
      Troost -
      Die Teile in Gamingmaschienen einzusetzen halte ich für ziemlich irre... mit je nur einem einzigen 6(+2) sind diese auch gar nicht zu realisieren. Da müssen schon mind. 2x 6(+2) dabei sein um kompakte Gamingminis zu bauen. Ich kenne jedenfalls keine potente Graka die nur mit einem 6(+2) Pin Design daherkommt.
    1. Avatar von Troost
      Troost -
      Zitat Zitat von Magiceye04 Beitrag anzeigen
      Schade, nur Bronze (SFX).
      Mit mindestens Silber hätte man sich ein wenig von der Konkurrenz abheben können, zumal es da ohnehin nicht viele Möglichkeiten gibt.
      Und 300W brauch ich auch nicht - effektive, fast-lautlose 200W würden völlig reichen.
      Silber usw, ist doch in dem Bereich super sinnlos. Da zahlste nur das doppelte fürs NT und die Ersparnis im Stromverbrauch bekommste in 20Jahren nicht rein.
      Für HTP usw. sind die m.M.n auch zu stark und fürs "Gaming" bieten die zuwenig PCIe Anschlüße.
    1. Avatar von Magiceye04
      Magiceye04 -
      Ich lasse meine Rechner auch mal wochenlang durchlaufen.
      Da hat es sich sogar rentiert, das BeQuiet E7 durch ein E9 zu ersetzen (von Bronze nach Gold). Das waren 20-25€ Unterschied (wenn ich das alte wieder verkauft hätte) und spart ca. 10W.
      Erst bei Platin wirds unrentabel, finde ich.
      (Ja, wenn ich statt des FX-8350 nen i7 genommen hätte, wäre das deutlich mehr Sparpotential, aber Intel mag ich nunmal nicht...)

      Da Lautstärke für mich oberste Priorität hat, hab ich im SFX-Gehäuse halt immer noch das Pico drin, aber mehr als 100W will ich dem nicht zumuten, schon gar nicht als Dauerlast.

      Mit 150W Limit, also nur 1 PCIe-Stecker kann man doch bereits eine R9-270 oder GTX660 einbauen. Für ne kleine Spielekiste, die man auch mal hin- und hertragen kann, sollte das doch langen. Nicht Jeder ist Hardwarecore-200fps-Full-Details-64fachAA-Gamer. ;)
      Außerdem passen größere Karten ja ohnehin selten in die kleinen Gehäuse.
    1. Avatar von Troost
      Troost -
      Zitat Zitat von Magiceye04 Beitrag anzeigen
      Ich lasse meine Rechner auch mal wochenlang durchlaufen.
      Da hat es sich sogar rentiert, das BeQuiet E7 durch ein E9 zu ersetzen (von Bronze nach Gold). Das waren 20-25€ Unterschied (wenn ich das alte wieder verkauft hätte) und spart ca. 10W.
      20-25€?
      Aber nur wen du den 365Tage auf Volllast durchlaufen lässt....
      Der Unterschied von Bronze zu Gold sind gerade mal ca.5% Effizienz differenz.

      Die GTX660 und die R270 sind aber schon grenzwertig, zumindest m.M.n, und eher für Gelegenheitsspieler aber sicher nicht für Gamer.
      Und ja ich bin Gamer aber kaufe trotzdem keine 600€ Karten aber die Leistungsmäßige obere Oberklasse o. untere Highend je nachdem welche gerade ein gutes P/L verhältnis hat. Möchte schließlich auch ein wenig Grafikpracht erleben und FullHD ist eh Pflicht.
    1. Avatar von Magiceye04
      Magiceye04 -
      Zitat Zitat von Troost Beitrag anzeigen
      Aber nur wen du den 365Tage auf Volllast durchlaufen lässt....
      Das kommt meinem Anwendungsprofil schon recht nahe.
      Im Urlaubsmonat war meine Stromrechnung nur 10% dessen, was in den restlichen Monaten so anfällt.

      Ja, gut, wenn man Gamer mit Hardcore-Zocker gleichsetzt, dann sind so kleine Systeme halt nichts dafür, außer man stört sich nicht am Gebrüll der Kühler.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Ich habs bei mir mal ausgerechnet und der Mehrpreis eines Platin-Netzteiles im Vergleich zu einem Gold-zertifizierten amortisiert sich bei meiner Beanspruchung innerhalb von 4 Jahren.

      Dabei habe ich nicht mit den Vollastwerten, sondern mit einer 50%igen Auslastung gerechnet.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.