• Facebook kauft Oculus Rift, Hersteller der Virtual-Reality-Brille und lässt Kickstarter-Unterstützer erzürnen

    Das kalifornische Startup-Unternehmen Oculus hat um seine erste Virtual-Reality-Brille namens Rift zu entwickeln, über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter rund 2,5 Millionen US-Dollar einspielen können und konnte bereits auf mehreren Messen wie der CeBIT in Hannover oder auch der E3 in Los Angeles zeigen, dass der Entwicklungsstand bereits weit fortgeschritten gewesen ist. Jetzt kommt die Meldung, dass sich Facebook nach dem Kauf des Messengers WhatsApp nun auch noch die Oculus Rift einverleibt hat, was viele der Spender des Rift-Projektes erzürnt



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/21925-oculus-rift.jpg


    Durch insgesamt zwei Milliarden US-Dollar wechselt die VR-Brille den Besitzer, welches fortan als Facebook bekannt sein wird. Laut Facebook werden 400 Millionen US-Dollar in Bar bezahlt und weitere 1,6 Milliarden erhält der bisherige Besitzer von Oculus in Form von 23,1 Millionen Anteilen an Facebook. Somit ist Mark Zuckerberg das Oculus-Projekt in etwa ein Zehntel dessen wert, was er von ein paar Wochen für den Messaging-Dienst WhatsApp bezahlt hat. Die VR-Brille Rift gilt derzeit als einziges Produkt des Herstellers Oculus und ist noch nicht gänzlich marktreif, da die jüngste Entwicklungsstufe derzeitig auf dem Development Kit 2 (DK2) aufbaut. Über seinen Blog gab Mark Zuckerberg allerdings bekannt, dass bereits 75.000 Bestellungen für die Rift vorliegen würden. Im Gegensatz dazu hat der Konkurrent Sony von seiner Virtual-Reality-Brille bereits 50.000 Exemplare verkaufen können.


    Für die Entwicklung der Brille benötigte das Unternehmen Oculus aus Long Beach finanzielle Unterstützung, welche es über den Kickstarter-Dienst habe sammeln können. Die 2,5 Millionen US-Dollar sollen von insgesamt über 9.500 Spendern bereitgestellt worden sein, wodurch die Entwicklung der Rift überhaupt erst finanziert werden konnte. Die bei Kickstarter registrierten Geldgeber legen großen Wert auf Unabhängigkeit der zu unterstützenden Unternehmen, so dass die Übernahme durch Facebook sehr überraschend angekommen ist und für großen Unmut sorgt. Anhand der Kommentare im Forum bei Kickstarter hagelt es demzufolge auch reichlich an negativen Kritiken bezüglich des Deals, worunter eine Formulierung wie "Schädigung des guten Rufs" noch die freundlichste Kritik ist, die sich Unternehmensgründer Palmer Luckes jetzt anhören respektive lesen muss. Konsequenterweise fühlen sich jetzt viele Nutzer und Spender schlichtweg betrogen und die Rufe nach Rückzahlung der gespendeten Beiträge werden lauter. Unterm Strich geht es ja nicht im Allgemeinen gegen Facebook, sondern darum, dass ein Crowdfounding-Projekt, welches eben durch die Spenden unabhängig sein sollte aus Geldgier oder anderen Gründen einfach verkauft wird.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Facebook kauft Oculus Rift, Hersteller der Virtual-Reality-Brille und lässt Kickstarter-Unterstützer erzürnen

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Palit GeForce GTX 780 JetStream mit 6 Gigabyte VRAM - schnellere GTX 780 Ti könnte noch folgenIiyama ProLite XB2783HSU-B1: preisgünstiger 27-Zöller mit AMVA+ Panel und Pivot bekommt im Prad-Test gute Noten »
    Ähnliche News zum Artikel

    Facebook kauft Oculus Rift, Hersteller der Virtual-Reality-Brille und lässt Kickstarter-Unterstützer erzürnen

    XFX Radeon R9 380 Crimson Edition lässt sich via Schalter zu einer R9 380X upgraden
    Der Grafikkartenspezialist und AMDs Boardpartner XFX hat im asiatischen Raum die Radeon R9 380 Crimson Edition vorgestellt, die sich durch... mehr
    AMD Radeon R9 Nano: Aktion lässt Mini-ITX-Karte auf unter 500 Euro fallen
    Obwohl ein Großteil der PC-Hardware vor Weihnachten eher teurer als günstiger wird, scheint das nicht für die kleine aber zugleich extrem... mehr
    IP-Adresse des Routers: so lässt sie sich ermitteln
    Wer oftmals Einstellungen am Router vornnehmen muss, dürfte die IP-Adresse des Routers oder zumindest den Netzwerknamen kennen. Doch diese... mehr
    Atomic VR ermöglicht eigenes Holodeck dank Oculus Rift und PlayStation 4 Move-Controller
    Atomic VR, ein aus Seattle stammendes Startup, arbeitet derzeit an einem eigenen Holodeck, dessen technische Basis aus einer... mehr
    Lian zeigt Wandgehäuse PC-05, PC-06 und PC-07 und erbittet wieder einmal Feedback über Facebook
    Nach den letzten Gehäuseschöpfungen des Gehäuseherstellers in Form der Schreibtischgehäuse DK-01X sowie DK-02X zeigt Lian Li jetzt eine Art... mehr

    Facebook kauft Oculus Rift, Hersteller der Virtual-Reality-Brille und lässt Kickstarter-Unterstützer erzürnen

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.