• 14 nm-Chips von Intel: Entwickler will weiterhin nur kleine Aufträge von externen Firmen annehmen

    Der Chipriese Intel, bisher als Auftragsfertiger wenig aufgefallen, will seine Strategie fortfahren und auch mit der anstehenden 14 nm-Fertigung nur wenige Ausnahmen genehmigen




    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/16802-intel-logo-1280.jpg



    Intel entwickelt nicht nur seine eigenen Chips, sondern produziert sie im Gegensatz zu vielen Konkurrenten allesamt auch selbst. Kleinere Aufträge von externen Firmen werden von Zeit zu Zeit auch übernommen, wobei sich die Anzahl derer sehr überschaubar hält. So war es bisher mit der derzeitigen 22 nm-Fertigung und so soll es nach Angaben des Unternehmens auch weiterhin bleiben, mit der anstehenden 14 nm-Produktion. Mit der Einführung der kleineren Fertigungstechnologie zum Ende diesen Jahres wird sich Intel als Marktführer in diesem Segment weiterhin als Auftragsfertiger zurückhalten und nur für einige wenige Partner Chips herstellen. In einer knappen Pressemitteilung gab Intel jetzt bekannt, das für Altera FPGA-Chips in der zum Ende des Jahres vermutlich fortschrittlichsten Serienfertigung produziert werden. Das Altera-Sortiment umfasst aktuell 28 nm-Produkte, wobei bereits angekündigt wurde, das mit dem Auftragsfertiger TSMC ebenfalls eine Kooperation zur Nutzung deren kommender 20 nm-Fertigung getroffen wurde, um entsprechende Chips anbieten zu können.




    Quelle: Pressemitteilung

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    14 nm-Chips von Intel: Entwickler will weiterhin nur kleine Aufträge von externen Firmen annehmen

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (2)
    Soziale Netzwerke:
    « Lenovo IdeaTab A1000, A3000 und S6000 - gleich 3 neue Android-Tablets angekündigtSony Xperia Tablet Z: robustes und nur 495g schweres Tab kommt nach Europa »
    Ähnliche News zum Artikel

    14 nm-Chips von Intel: Entwickler will weiterhin nur kleine Aufträge von externen Firmen annehmen

    Intel Xeon E3-1200 v5 - Intel stellt Skylake-Xeon-Prozessoren für kleine Server und Workstations vor
    Mit den neuen Xeon-Prozessoren der E3-1200 v5 Familie bringt Chiphersteller eine weitere Prozessorlinie der Skylake-Architektur auf den... mehr
    Project CARS: Entwickler veröffentlicht Liste der bisher unterstützten Lenkräder
    Eine Liste mit den bisher unterstützten Lenkrädern, um das für November heiß erwartete Rennspiel Project CARS auch so realistisch wie... mehr
    Intel: Broadwell-Przessoren droht weitere Verschiebung - Top-Modelle erst ab Juli 2015
    Das Drama um die Markteinführung der neuen Broadwell-Prozessoren mit 14-nm-Architektur setzt sich fort. Eigentlich sollten die Prozessoren... mehr
    Intel: Broadwell-Prozessoren kommen erst 2015 für den Massenmarkt
    So langsam entwickeln sich die neuen Chipsätze namens Broadwell, die mit 14nm-Technologie arbeiten, zur unendlichen Geschichte. Nach... mehr
    AMDs 64-Bit-ARM-Server-Prozessor "Seattle" vielleicht schon im März als Sample für Entwickler
    Dr erste 64-Bit-ARM-Prozessoren aus der eigenen Entwicklung sollen laut AMD unter dem Code-Namen "Seattle" bereits am März zumindest für... mehr

    14 nm-Chips von Intel: Entwickler will weiterhin nur kleine Aufträge von externen Firmen annehmen

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Magiceye04
      Magiceye04 -
      Das würde ich an Intels Stelle aber noch mal überdenken.
      Der Markt für Desktop-CPUs ist bereits am Bröckeln, bei Notebooks wird das zu Gunsten der Tablets auch bald passieren. Und so viel Anteil an Tablet-CPUs hat intel nicht gerade. Was soll also mit der gigantischen Produktionskapazität passieren, wenn die Zukunft eher in winzigen Chips liegt? Ein wenig ernstzunehmende Konkurrenz täte TSMC ganz gut, UMC und GF sind dafür irgendwie noch zu weit weg.
    1. Avatar von POINTman
      POINTman -
      Naja Intel fokusiert sich schon mit seinen neuen SoCs mehr in Richtung mobiler Bereich und auch die Kapazitäten verlagern sich mehr in diese Richtung!
      Wer weiß schon genau wie die Kapazitätsverteilung da aussieht.
      Aber stimmt schon etwas mehr Dampf gegen TSMC wäre für den Markt sicher von Vorteil aber will Intel wirklich mehr Bedeutung im Handy- und Tablet-Sektor erlangen, dann müsste in der Entwicklung erst mal noch einiges passieren
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.