• Microsoft Surface Pro 3: finale Spezifikationen der Prozessoren aufgetaucht

    Das neue Surface Pro 3 aus dem Hause Microsoft soll jedem Anwendungsgebiet gerecht werden, wozu auf immer gleichbleibender Plattform auch unterschiedliche Prozessoren zur Wahl stehen. Bisher hat der Hersteller allerdings nur den Intel Core i3, i5 sowie i7 genannt, ohne auf weitere Spezifikationen eingegangen zu sein. Jetzt berichtet laut den Kollegen von zdnet.com über den Microsoft-Insider Ed Bott, der in seinem Blog von den finalen Spezifikationen der verwendeten Prozessoren schreibt, wobei er sich wiederum auf die Aussagen von Microsoft-Ingenieuren bezieht





    Von Microsoft-Ingenieuren will Ed Bott angeblich in Erfahrung gebracht haben, um welche Prozessoren es sich im neuen Surface Pro 3 handeln soll. Bezugnehmend auf diese Aussagen soll das Einsteigermodell mit dem Intel Core i3-4020Y Prozessor ausgestattet sein, welches mit zwei Mal 1,5 Gigahertz takten soll. Für die Grafikberechnung kommt eine Intel HD 4200 zum Einsatz. Die Speicherspezifikationen beim Einsteiger-Modell sollen demnach bei vier Gigabyte RAM sowie einer 64 Gigabyte grpßen SSD liegen.


    Die mittlere Ausstattung soll mit einem Intel Core i5-4300U betrieben werden, der ebenfalls mit zwei Kernen, dafür aber mit jeweils 1,9 Gigahertz arbeitet. Zusätzlich verfügt der Core i5 über einen Turbo-Modus, der im Bedarfsfall auf bis zu 2,9 Gigahertz ansteigen kann. Als Grafikkarte kommt auch die etwas stärkere Intel HD 4400 zum Einsatz. Wie bereits bekannt, sind die weiteren Konfigurationsmöglichkeiten des Core i5-Modells denen des i3 überlegen. So lässt sich beim Arbeitsspeicher wählen, ob man acht Gigabyte zur Verfügung gestellt bekommen möchte, oder auch mit 4 Gigabyte zurecht kommt. Bei der Festspeichergröße lässt sich auch zwischen 128 und 256 Gigabyte SSD wählen.


    Das stärkste und zugleich kostenintensivste Modell des Surface Pro 3 verfügt über einen Intel Core i7-4650U, der im Standardtakt über 1,7 Gigahertz verfügt, der allerdings im Turbo bis zu 3,3 Gigahertz takten kann. Allerdings takten auch hier bei dem i7 lediglich zwei Kerne. Die Bildberechnung erledigt dafür die flottere Intel HD-5000-Grafik-Einheit.

    Die Surface Pro 3-Variante verfügt immer über den acht Gigabyte großen RAM, wobei der Datenspeicher hier zwischen 256 und 512 Gigabyte SSD gewählt werden kann.


    Das 12 Zoll große Display löst in jeder Konfiguration mit 2.160 x 1.440 Bildpunkten auf, wobei die Akkulaufzeit im Schnitt mit neun Stunden angegeben wird. Allerdings wird die Version mit dem i3 aufgrund der geringeren Rechenleistung und damit einhergehenden TDP deutlich länger ohne externe Stromzufuhr ausharren können, als es das Top-Modell bedarf. Die Preise des neuen Surface Pro 3 beginnen bei 799 Euro für das kleinste i3-Modell und enden bei 1.950 Euro für das Top-Modell mit dem Intel Core i7, 8 Gigabyte RAM sowie der großen 512 Gigabyte fassenden SSD.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Microsoft Surface Pro 3: finale Spezifikationen der Prozessoren aufgetaucht

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Noctua bringt mit den Lüfterserien "Redux" sowie "IPPC" neuen WindIntel Haswell-E: Spezifikationen der neuen High-End-CPUs geleaked - Core i7-5960X als neues Flaggschiff mit acht Kernen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Microsoft Surface Pro 3: finale Spezifikationen der Prozessoren aufgetaucht

    AMD Radeon R9 480X - erste Benchmark-Ergebnisse des Polaris-10-Pixelbeschleunigers aufgetaucht
    Im Netz sind erste Benchmark-Ergebnisse zu AMDs erwarteten Polaris-Grafikbeschleunigern aufgetaucht, die sowohl Polaris 10- als auch... mehr
    AMD Radeon Pro Duo - weitere Spezifikationen sowie Details zu Marktstart und Preis geleaked
    Zu den bisherigen Details, die wir zu AMDs kommenden Dual-Chip-Flaggschiff auf Fiji-Basis in Erfahrung bringen konnten, sind jetzt noch... mehr
    Intel Skylake: neue Prozessoren der Mobile- und Celeron-Sparte in offizieller Preisliste sichtbar
    Der Chiphersteller Intel hat seine neue Skylake-Plattform bereits mit Prozessoren der Serien Pentium, Core i3, Core i5 sowie Core i7 auf... mehr
    HBM2-Speicher: JEDEC legt offizielle Spezifikationen mit bis zu 32 Gigabyte vor
    Während derzeit ausschließlich AMDs Grafikkarten mit dem Fiji-Chip auf den im Vergleich zu DDR5-RAM deutlich schnelleren HBM-Speicher (High... mehr
    PC-Arbeitsspeicher: Preise auf Sinkflug und Microsoft wird die Schuld gegeben
    Die Preise für Arbeitsspeicher (RAM) befinden sich aktuell auf einem Sinkflug, wobei der DDR3-Speicher sogar das niedrigste Niveau aller... mehr

    Microsoft Surface Pro 3: finale Spezifikationen der Prozessoren aufgetaucht

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.