• AMD Radeon + Nvidia GeForce: PhysX-Berechnung soll bei installierter AMD-GPU durch Nvidia unterbunden werden

    Grafikkartenhersteller Nvidia scheint offenbar nicht zu wollen, dass die GPU-beschleunigten PhysX-Effekte in einem PC genutzt werden können, sobald eine zweite Grafikkarte eines anderen Herstellers in diesem verbaut sind. Durch den aktuellen Nvidia-Treiber soll die Konstellation der Grafikkarten erkannt werden und wenn nötig, die PhysX-Unterstützung deaktiviert werden. Nvidia begründet sein Vorgehen damit, dass man nur auf diesen Weg eine "hochqualitative Erfahrung" garantieren könne



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/22457-mgpu-test-geforce-gtx-690-vs-radeon-hd-7990-aufmacher.jpg
    Bildquelle: pcgameshardware


    Bisher war es zwar möglich, auch über eine AMD-Grafikkarte PhysX-Effekte berrechnen zu lassen, doch für die Berechnung der kompletten PhysX-Bibliothek ist eine Grafikkarte aus dem Hause Nvidia von Nöten, die dann die Berrechnung der Effekte von der CPU komplett übernommen hat. Über nicht offizielle Treiber konnten schließlich auch Besitzer einer AMD-GPU eine weitere dedizierte PhysX-Grafikkarte nutzen, um letztendlich auch in den Genuss der schönen Partikel-Effekte kommen zu können.


    Diese Aushebelung der offiziellen Treiber schien Nvidia allerdings ein Dorn im Auge, wie den umfassenden Release-Notes des Patches 340.52 zu entnehmen ist. Die Kollegen von brightsideofnews.com haben dort jetzt eine Passage ausfindig gemacht, in der Nvidia eine solche Konstellation erwähnt. Zwar fällt hier nicht der Name AMD direkt, aber da es keine größeren GPU-Hersteller mehr gibt, die diese Problematik erzeugen könnten, bleibt nunmal nur noch die kalifornische Chipschmiede AMD über.


    Der aktuelle Treiber soll demnach prüfen, welche Grafikchips sich im System befinden und bei einem anderen Chip außer von Nvidia die PhysX-Unterstützung deaktivieren. Derzeit kommt es allerdings teilweise noch zu Problemen bei den IGPUs in den Prozessoren von AMD und Intel, da sich diese bei 3D-Last noch nicht richtig abschalten, und die Arbeit an die dedizierte Grafikeinheit übergeben.


    Als Begründung für diese Entscheidung gibt der Grafikkartenhersteller Nvidia an, dass man in so einen Szenario ansonsten keine "hochqualitative Erfahrung" garantieren könne. Der letzte gemoddete Treiber, mit dem AMD- als auch Nvidia-Karten in vollem Umfang kombiniert werden konnten, basiert laut den Kollegen von pcgameshardware noch auf dem 314.22 Treiber vom März 2014, was bedeutet, dass schon alle neueren Treiber aus dem Hause Nvidia eine PhysX-Berrechnung zwischen Nvidia und AMD im Vorfald unterbinden. Somit bleibt nur zu hoffen, dass Modder die GPU-Erkennung künftig wieder umgehen können.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    AMD Radeon + Nvidia GeForce: PhysX-Berechnung soll bei installierter AMD-GPU durch Nvidia unterbunden werden

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « AMD präsentiert den neuen FX-8300 sowie Athlon II X4 860K auf der ChinaJoy 2014AMD stellt mit den neuen FirePro S9050 sowie FirePro S9150 zwei Server-GPUs mit bis zu 16 GB Videospeicher vor »
    Ähnliche News zum Artikel

    AMD Radeon + Nvidia GeForce: PhysX-Berechnung soll bei installierter AMD-GPU durch Nvidia unterbunden werden

    AMD Radeon R9 480X - erste Benchmark-Ergebnisse des Polaris-10-Pixelbeschleunigers aufgetaucht
    Im Netz sind erste Benchmark-Ergebnisse zu AMDs erwarteten Polaris-Grafikbeschleunigern aufgetaucht, die sowohl Polaris 10- als auch... mehr
    AMD Radeon R3 SSD - neue SSD-Serie mit TLC-Speicher und SM2256KX-Controller
    Nachdem Chiphersteller AMD mit der Radeon R7 SSD-Serie erstmals Flash-Speicherlaufwerke unter eigenem Namen vertrieben hat, folgt jetzt... mehr
    AMDs Radeon Pro Duo ist ab sofort im Handel erhältlich
    AMDs neues Dual-Core-Top-Modell mit der Bezeichnung "Radeo Pro Duo" ist in dieser Woche wie versprochen im Handel angelangt, womit sie auch... mehr
    AMD Wraith-Cooler jetzt im Retail-Bundle für den FX-8350 sowie den FX-6350 verfügbar
    Der neue, zur im Januar diesen Jahres veranstalteten Consumer Electronics Show (CES) vorgestellte Wraith-Cooler aus dem Hause AMD wurde ist... mehr
    AMD Radeon Pro Duo - weitere Spezifikationen sowie Details zu Marktstart und Preis geleaked
    Zu den bisherigen Details, die wir zu AMDs kommenden Dual-Chip-Flaggschiff auf Fiji-Basis in Erfahrung bringen konnten, sind jetzt noch... mehr

    AMD Radeon + Nvidia GeForce: PhysX-Berechnung soll bei installierter AMD-GPU durch Nvidia unterbunden werden

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.