• Hewlett-Packard ruft Millionen von LS-15 Notebook-Stromkabel wegen erhöhter Brandgefahr zurück

    Hewlett-Packard, einer der größten Computer-Konzerne hat aufgrund defekter Stromkabel eine der größten Rückruf-Aktionen der Firmengeschichte ins Leben gerufen. In Kooperation mit verschiedenen staatlichen Regulierungsbehörden soll das Rückruf- und Austauschprogramm für das betroffene Netzteilkabel auf freiwilliger Basis stattfinden. Dennoch ermutigt der Hersteller seine Kunden von dem Austausch Gebrauch zu machen, da die Kabel zur Überhitzung neigen und demnach Feuer- und Verbrennungsgefahr besteht






    Zusammen mit Notebooks sowie Mini-Notebook-Computern von Hewlett Packard sowie Compaq, die zwischen September und Juni 2012 verkauft und ausgeliefert wurden, sollen die besagten Netzteilkabel im Lieferumfang gewesen sein, die aufgrund eines nicht näher spezifizierten Fehlers anfällig für Überhitzungen ist und somit Feuer- als auch Verbrennungsgefahr besteht. Teilweise soll das besagte Netzkabel auch in Verbindung mit anderen Geräten wie Docking-Stations zum Einsatz gekommen sein.


    Die Kabel mit dem beschriebenen Defekt sind an der Typen-Kennzeichnung LS-15 erkennbar, welche in den Steckerkopf geprägt ist, welcher an das Netzteil angeschlossen wird. Alleine in Nordamerika geht die US-amerikanische Consumer Produkt Safety Commission von insgesamt rund sechs Millionen Kabeln aus, die über diesen Defekt verfügen könnten. Das Problem soll allerdings nicht bei jedem Kabel mit der entsprechenden Kennzeichnung auftreten. Wer dennoch auf Nummer Sicher gehen möchte, dem bietet HP auf einer eigens eingerichteten Webseite eine Überprüfung an, bei der eine Identifizierung des Notebooks über Modell-Bezeichnung, Seriennummer sowie das auf dem Kabel codiert aufgedruckte Herstellungs-Datum erfolgt.


    HP plant, allen Kunden mit einem betroffenen Kabel, kostenlosen Ersatz zuzuschicken: "Die Nutzer sollten die Nutzung der Kabel unverzüglich stoppen, vom Strom trennen und Hewlett-Packard kontaktieren, um einen kostenlosen Austausch in die Wege zu leiten", so das Unternehmen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Hewlett-Packard ruft Millionen von LS-15 Notebook-Stromkabel wegen erhöhter Brandgefahr zurück

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (1)
    Soziale Netzwerke:
    « 8-TByte-Festplatten von Seagate an ausgewählte Privatkunden ausgeliefertSharkoon VS4: günstiges Midi-Tower-Gehäuse mit ausreichend Raum für große CPU-Kühler »
    Ähnliche News zum Artikel

    Hewlett-Packard ruft Millionen von LS-15 Notebook-Stromkabel wegen erhöhter Brandgefahr zurück

    Lenovo ruft weltweit Notebook-Akkus aufgrund möglicher Überhitzungsprobleme zurück
    Der Chinesische Hardwarehersteller Lenovo hat eine weltweite Rückrufaktion begonnen, welche die Akkus zahlreicher Notebook-Modellreihen... mehr
    Intel: 40 Millionen Prozessoren für Tablets sollen 2014 verkauft werden
    Bislang spielt der Chiphersteller Intel auf dem Markt für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets eine eher untergeordnete Rolle, wie die... mehr
    Chromebooks: Acer, Asus, Hewlett-Packard sowie Toshiba kündigen neue Notebooks mit Haswell-Plattform und Chrome-OS an
    Im Rahmen des IDF 2013 haben die großen Notebook-Hersteller ihre kommende Generation an Chromebooks präsentiert, welche neben dem offenen... mehr

    Hewlett-Packard ruft Millionen von LS-15 Notebook-Stromkabel wegen erhöhter Brandgefahr zurück

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Christel
      Christel -
      Habe meinen Laptop im August 2011 gekauft und nutze das Kabel " LS - 15"
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.