• Sharkoon SHA350M Bronze: sehr günstiges modulares 350 Watt Netzteil

    Ein modulares Kabelmanagement ließen sich die Hersteller bisher immer gegen einen Aufpreis bezahlen bzw. war es bisher nicht üblich, ein solches in der Budget-Klasse zu finden. Sharkoon will das jetzt mit seinem SHA350M Bronze ändern


    Mit seinen 350 Watt und 80Plus-Bronze-Zertifikat richtet sich der Hersteller Sharkoon an Preisbewusste Käufer. Die Ausstattung wie ein PCIe 6+2 Pol- und ein PCIe 6 Pol- Anschluss waren bisher in dieser Preisklasse undenkbar. Weitere Anschlüsse wie sechs SATA-, sieben Molex- und ein Floppy-Stecker lassen die Grundversorgung vieler weiterer Geräte zu.




    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/16864-big_sha350m_bronze_02.jpg



    Die sehr geringe 12-Volt-Leistung von lediglich 210 Watt lässt erahnen, dass es dann wahrscheinlich doch nicht für den High-End-User gedacht ist, gerade wenn beide Grafikkartenanschlüsse genutzt werden sollten. Eine Überlastung der 12-Volt-Leitungen wäre dann die Folge.


    Neben einem Überlastungsschutz (OPP) sind noch ein Überspannungsschutz (OVP) und ein Kurzschlussschutz (SCP) integriert, einen Überstromschutz (OCP) sucht man trotz der beworbenen getrennten 12-Volt-Schienen vergeblich.




    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/16863-big_sha350m_bronze_pk.jpg



    Das Lüftungskonzept des 120 Millimeter-Lüfters hat man bisher auch noch nicht in dieser Preisklasse vorgefunden. Dieser temperaturgeregelte Lüfter läuft erst ab einem gewissen Schwellenwert an. Diese semi-passive Bauart ist die erste in dieser Preisklasse.


    Das Sharkoon SHA350M Bonze erhält man für bereits 30,- Euro im Handel, wobei der Hersteller plant, demnächst noch eine 450 und 550 Watt - Variante nachzuschieben.




    Quelle: CB
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Sharkoon SHA350M Bronze: sehr günstiges modulares 350 Watt Netzteil

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (3)
    Soziale Netzwerke:
    « Digiprotect meldet Insolvenz an: Geschäft mit Massenabmahnungen scheinbar doch nicht gewinnbringendZotac GeForce GTX 680 AMP! Edition in zweiter Auflage erschienen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Sharkoon SHA350M Bronze: sehr günstiges modulares 350 Watt Netzteil

    AMD Radeon R9 Fury X2/Gemini vermutlich mit 12 TFLOPS Single-Precision-Leistung bei 375 Watt TDP
    Der Hardware-Spezialist AMD hat im Rahmen einer Präsentation auf der Virtual-Reality Expo in Los Angeles den platzsparenden Klein-PC namens... mehr
    Sharkoon Shark Zone C10 und QB One: zwei Mini-ITX-Gehäuse zum Einstiegspreis
    Der Markt ist voll mit kompakten Gehäusen im ITX-Format, doch die wenigsten eignen sich so gut für hochwertige PC-Komponenten wie die... mehr
    Antec GX300: günstiges Einsteigergehäuse mit ausreichend Platz für potente Hardware
    Der auf Computergehäuse- und Netzteile spezialisierte Hersteller Antec hat mit dem neuen GX300 sein Gehäuseportfolio um einen Midi-Tower... mehr
    Chieftec SFX-500GD-C: neues 500 Watt starkes SFX-Netzteil zum kleinen Preis
    Viele der kompakten Gehäuse für Mini-ITX-Systeme bieten nur Platz für ein kompaktes SFX-Netzteil, von denen die meisten der bisher... mehr
    Medion Lifetab S10333: günstiges 10-Zoll-Tablet mit Full-HD und Quad-Core-Prozessor ab sofort im Handel
    Gerade weil der Markt mit den Tablets vielerorts schon als gedeckt gilt, gehen einige Hersteller den Weg neuer Innovationen, andere... mehr

    Sharkoon SHA350M Bronze: sehr günstiges modulares 350 Watt Netzteil

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von fRaNkLiN
      fRaNkLiN -
      Bei dem Preis kann das Ding nix sein. Billiges eingekauftes Platinenlayout, keine OTP, aber semi-passiv? Feuerwerk! >_>
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Für einen Gaming-Tower würde ich es jetzt auch nicht nutzen, aber für den Preis wäre es mal interessant wie Laut der Lüfter dreht. Denn als Alternative in einem HTPC vielleicht sinnvoll. Abwarten
    1. Avatar von POINTman
      POINTman -
      Feuerwerk! >_>
      Also als Knallkörper würde ich es jetzt mal nicht bezeichnen, das kann sich heute fast kein Hersteller mehr leisten ohne wirklich großen Imageverlust in Kauf zu nehmen.

      Bei dem Preis kann das Ding nix sein. Billiges eingekauftes Platinenlayout
      Es gibt doch mittlerweile so viele Auftragsfertiger und verschieden Layouts, das sich da sicher was günstiges zusammen löten lässt ohne größeren Kostenaufwand. Und mit minimierter Gewinnerwartung wird sich das sicher zu dem Kurs realisieren lassen. Aber für ne Gaming-Maschine ist es sich auch nicht ausgelegt!
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.