• Nvidia GeForce GTX 980 zeigt sich nun auch im Referenzlayout

    Immer mehr Details zu den kommenden NVIDIA-Grafikbeschleunigern auf Maxwell-Basis trudeln langsam aber sicher ein. Nachdem letzte Woche erste Bilder sowie Spezifikationen zur GeForce GTX 970 aufgetaucht sind, ist jetzt der große Bruder in Form der GeForce GTX 980 an der Reihe. Die Kollegen von videocardz konnten auch hier erste Bilder zum Referenzlayout erhaschen



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/22678-nvidia-geforce-gtx-980-front-picture.jpg


    Nachdem bereits in der letzten Woche erste Bilder und Spezifikationen zur kommenden GeForce GTX 970 aufgetaucht sind, konnten die stets gut informierten Kollegen von videocardz.com erste Bilder sowie mögliche Spezifikationen zum Referenzdesign des größeren Bruders, der GeForce GTX 980 aufschnappen. Wie auf den Bildern zu sehen ist, verwendet die Grafikschmiede das gleiche Kühldesign, wie es schon die GeForce GTX 780 Ti oder auch die GTX Titan zierte. Der Kühler dürfte sogar weniger zu leisten haben, als das noch bei den Vorgängermodellen der Fall gewesen ist, da die maximale Leistungsaufnahme dank des Maxwell-Chips bei rund 180 Watt liegen dürfte und der GM204-Chip auch etwas kleinere Ausmaße einnimmt.


    Dennoch dürfte die GeForce GTX 980 mit einem leicht modifizierten Kühlsystem kommen, da - wie auf den Bildern zu erkennen ist - der Schriftzug der Nomenklatur jetzt deutlich erkennbar ist, wie schon bei der GTX Titan Black oder auch der GTX Titan Z. Zusätzlich bekam der sonst überstehende DVI-Anschluss auf der Rückseite eine zusätzliche Abdeckung spendiert. Die Rückseite der GeForce GTX 980 dürfte zudem eine Backplate verbaut haben und anders als die Konkurrenz von AMD, weiterhin auf eine eigene SLI-Brücke für den Multi-GPU-Betrieb setzen.



    Bild 1 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/22680-nvidia-geforce-gtx-980-pcb-back-picture.jpg
    Bild 2 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/22681-nvidia-geforce-gtx-980-pcb-front-picture.jpg
    Bild 3 von 4
    Bild 4 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/22679-nvidia-geforce-gtx-980-back-picture.jpg


    Dadurch, dass der Maxwell-Chip weitaus weniger Strom benötigt, wurden auch die PCIe-Anschlüsse auf zwei 6-Pin-Exemplare beschränkt, zum Vergleich, die GeForce GTX 780 benötigte noch einen 6-Pin- sowie einen 8-Pin-PCIe-Anschluss um auch die Rund 250 Watt Leistungsaufnahme stemmen zu können. Die Spannungsversorgung wird nunmehr nur noch über fünf statt der bisherigen sechs Phasen versorgt. Da aber die neue GeForce GTX 980 nicht die GTX 780 Ti, sondern nur die GTX 780 ablösen soll, könnte eine spätere Ti-Version der GTX 980 doch noch ganz anders aufgebaut sein.


    Im Vergleich zur Vorgänger-Generation soll die neue GTX 980 schon im Referenzdesign über einen 4 GB großen GDDR5-Videospeicher verfügen, der allerdings über ein 256-Bit breites Speicherinterface angebunden sein soll. In den kommenden Tagen wollen die Kollegen von videocardz allerdings nähere Spezifikationen veröffentlichen, wobei sie da keine Rücksicht auf ein planmäßiges NDA seitens Nvidia warten. Die Dual-Slot-Blende soll laut den geleakten Spezifikationen sowie Bildern über insgesamt fünf Anschlüsse verfügen, worunter sich ein HDMI-, ein DVI- sowie drei DisplayPort-Anschlüsse befinden. Über einen HDMI-2.0-Support wird ebenfalls schon spekuliert.


    Wie die finalen Spezifikationen dann tatsächlich ausfallen werden, wird man jüngsten Informationen zufolge schon am kommenden Freitag, den 15.09.2014 in Erfahrung bringen können, wenn Nvidia die neue Grafikkarten-Oberklasse-Generation vorstellen wird.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Nvidia GeForce GTX 980 zeigt sich nun auch im Referenzlayout

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Matrox C420 und C680: neue Workstation-Grafikkarten auf AMD-Basis bieten vier oder sogar sechs MonitorausgängeAMD Athlon X4 860K: Kaveri-CPU ohne Grafikeinheit ab 80 Euro im Handel »
    Ähnliche News zum Artikel

    Nvidia GeForce GTX 980 zeigt sich nun auch im Referenzlayout

    Nvidia GeForce GTX 1070 und 1080 sollen ab Mai 2016 verfügbar sein
    Laut neuesten Meldungen soll Nvidias neue Grafikkartengeneration in Form der GeForce GTX 1070 sowie GeForce GTX 1080 auf Basis der neuen... mehr
    GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor
    Auf der diesjährigen GPU Technology Conference (GTC) hat Grafikkarten-Spezialist Nvidia nun den Maxwell-Nachfolger "Pascal" GP100 in Form... mehr
    ASUS GeForce GTX 950 2G ohne separaten Stromanschluss angekündigt
    Nvidias Einsteiger-Gaminggrafikkarten der GeForce GTX 950-Serie, welche auf der aktuellen Maxwell-Architektur basieren, genießen einen sehr... mehr
    Jon Peddie Research erkennt leichten Aufwärtstrend bei den Enthusiasten-GPUs von AMD und Nvidia
    Wer die AMD-Entwicklung der letzten Monate noch im Hinterkopf hat wird wissen, dass hinsichtlich der Prozessoren und Grafikchips deutliche... mehr
    DirectX 12: Multi-GPU-Setup aus Radeon und GeForce im ersten Test
    Mit Windows 10 ist auch die neue Grafik-Schnittstelle DirectX 12 eingeführt worden, welche das Novum mit sich bringt, erstmalig eine... mehr

    Nvidia GeForce GTX 980 zeigt sich nun auch im Referenzlayout

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.