• GeForce GTX 980 Ti sowie Titan X dürften auf GM200 basieren

    Die stärkere Version der erst letzte Woche im Handel erschienenen GeForce GTX 980, die GeForce GTX 980 Ti sowie die GeForce GTX Titan X werden laut den Kollegen von tweaktown.com ebenfalls auf der stromsparenden Maxwell-Architektur basieren, doch höchstwahrscheinlich auf dem GM200-Chip basieren, der bis zu 22 SMM und 2.816 Shader bereitstellen kann



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/22749-40305_10_nvidia_geforce_gtx_980_ti_or_gtx_titan_x_gm200_teased.jpg


    Erst ende letzter Woche hat NVIDIA seine neuesten Maxwell-Chips in Form der GeForce GTX 980 und GTX 970 in den Handel entlassen, schon tauchen erste Gerüchte auf, dass deren stärkere Ti-Version sowie ein Titan-Ableger in der Pipeline stehen könnten, welche dann natürlich über einen Vollausbau des GM200-Chips verfügen, was auch zu einem Anwachsen der Chipfläche führt. So soll die Chipfläche des neuen GM200-Chips auf 551 Quadratmillimeter anwachsen, während sich der GM204-Chip der aktuellen GTX 980 und 970 mit 398 Quadratmillimetern begnügt. Dafür können aber auch vermutlich 22 statt der bisherigen 20 SMM zum Einsatz gelangen, was dann zwischen 2.560 und 2.816 skalare Recheneinheiten möglich machen würde. Jeder einzelne dieser Maxwell-Streaming-Multiprozessoren würde sich weiterhin in vier Blöcke zu je 32 Shadereinheiten aufteilen, welche mit jeweils acht Textureinheiten bestückt sein würden. Zusammen könnten den neuen 3D-Pixelbeschleunigern demzufolge zwischen 160 und 176 TMUs zur Verfügung stehen.


    Hinsichtlich des Speicherinterfaces könnte sich beim GM200 allerdings auch etwas tun. Wo die aktuellen GeForce-900-Karten mit jeweils vier 64-Bit-Controllern ausgestattet sind, was zusammen ein 256 Bit breites speicherinterface ergibt, könnte der GM200-Chip auf sechs Speichercontroller á 64 Bit kommen, was ein schnelleres 384-Bit starkes Speicherinterface bedeuten würde. Hinsichtlich der neuen Speicherkomprimierung von Maxwell dürfte damit die Speicherbandbreite spürbar ansteigen.


    Alles in allem könnten die neue GeForce GTX 980 Ti oder auch der Titan X-Ableger einen Performance-Boost gegenüber der GeForce GTX 780 Ti respektive der GTX Titan Black von etwa 40 bis 50 Prozent erwarten, was schon eine Ansage darstellen würde, die laut NVIDIA auch wieder höhere Preise rechtfertigen würde.


    Wie tweaktown berichtet, soll NVIDIA zudem wieder eine Dual-GPU-Karte in Planung haben, die mit zwei GM204-Chips quasi als GeForce GTX 990 an den Start gehen könnte. Bis das aber geschieht, dürfte NVIDIA die GTX-900-Reihe nach unten hin komplettieren. Als erster Ableger wird bereits nächsten Monat mit der GeForce GTX 760 gerechnet.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    GeForce GTX 980 Ti sowie Titan X dürften auf GM200 basieren

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Lian zeigt Wandgehäuse PC-05, PC-06 und PC-07 und erbittet wieder einmal Feedback über FacebookGoPro Hero 4: Neue Versionen bieten 4K mit 30 fps und Touchscreen jedoch nicht in einem Gerät »
    Ähnliche News zum Artikel

    GeForce GTX 980 Ti sowie Titan X dürften auf GM200 basieren

    Nvidia GeForce GTX 1070 und 1080 sollen ab Mai 2016 verfügbar sein
    Laut neuesten Meldungen soll Nvidias neue Grafikkartengeneration in Form der GeForce GTX 1070 sowie GeForce GTX 1080 auf Basis der neuen... mehr
    ASUS GeForce GTX 950 2G ohne separaten Stromanschluss angekündigt
    Nvidias Einsteiger-Gaminggrafikkarten der GeForce GTX 950-Serie, welche auf der aktuellen Maxwell-Architektur basieren, genießen einen sehr... mehr
    DirectX 12: Multi-GPU-Setup aus Radeon und GeForce im ersten Test
    Mit Windows 10 ist auch die neue Grafik-Schnittstelle DirectX 12 eingeführt worden, welche das Novum mit sich bringt, erstmalig eine... mehr
    Nvidia GeForce GTX 950 - neue Referenz in der unteren Mittelklasse?
    Wer noch vor 10 Jahren 150 bis 180 Euro für eine Grafikkarte investiert hat, konnte mit ein wenig Glück schon ein Modell der Oberklasse... mehr
    Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! - Test der derzeit schnellsten High-End-Grafikkarte für den Consumer-Markt
    Viele PC-Gamer haben bereits auf das neue Windows 10 upgegradet und freuen sich auf das kommende DirectX 12, welches durchaus... mehr

    GeForce GTX 980 Ti sowie Titan X dürften auf GM200 basieren

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.