• Sage Microelectronics: SSDs mit bis zu 5 TByte aus Speicherkartenmodulen

    Die chinesische Firma Sage Microelectronics plant bei den 2,5-Zoll-SSDs durch den Einsatz neuartiger SSD-Controller statt der herkömmlichen NAND-Flash-Chips Speichermodule der Formate SD oder (e)MMC zu verwenden, womit insgesamt bis zu fünf Terabyte angesteuert werden können



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/22892-620x649xsage-micro-controller-exploded-ssd.png.pagespeed.ic.agkyf1vqu-.png


    Aktuell liegt bei modernen SSDs im 2,5 Zoll Formfaktor das Maximum der Speicherkapazität bei einem Terabyte. Wer mehr Speicherplatz auf SSD-Basis benötigt, muss dann allerdings auf eine RAID-Lösung zurück greifen, was allerdings mit extrem hohen Preisen einher geht. Das chinesische Unternehmen Sage Microelectronics möchte diesen Umstand durch einen neuartigen SSD-Controller beheben, der nicht nur günstig herzustellen ist, sondern auch bis zu fünf Terabyte unterstützt.

    Statt des bisher in SSDs eingesetzten NAND-Flash-Speichers sollen Flash-Karten von dem Format einer SD- oder (e)MMC-Karte eingesetzt werden, wie sie als Datenträger für Smartphones oder Digitalkameras eingesetzt werden.



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/22893-620x307xsage-micro-ssd-controller-1.png.pagespeed.ic.nbmqrilqrl.png


    Wie in der Grafik zu sehen ist, sollen die eigens entwickelten Controller der S68x-Serie bis zu zehn Kanäle mit maximal je vier SD-, MMC- oder eMMC-Module ansteuern können. Der Hauptcontroller fällt im allgemeinen simpler aus, da jedes dieser Module einen eigenen Controller verfügt. Ein (ARM-)Kern soll dabei SATA-Interface, je ein weiterer zwei der 10 Kanäle übernehmen, womit in Maximalbestückung mit vierzig 128-GB-eMMC-Modulen Laufwerke von bis zu fünf Terabyte möglich sind. Zwei kleinere Controller ermöglichen indes 5×4- oder auch 4×4-Konfigurationen.



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/22894-sage-micro-ssd-controller-ic.png.pagespeed.ce.5vakbs5sop.png


    Einen kleinen Haken weist die Technik allerdings auf, die Geschwindigkeit gegenüber herkömmlichen SSDs fällt sehr viel langsamer aus. Zum Einen kann das wahrscheinlich langsamere SATA-3Gbit/s-Interface dafür verantwortlich gemacht werden, zum Anderen weisen die Speicherkarten eine höhere Trägheit als der NAND-Flash-Speicher auf. Laut Sage-Produktseite sind maximal 260 MB/s lesend und 225 MB/s schreibend möglich, 4K-Werte werden vom Hersteller nicht angegeben.


    Das Konzept hat allerdings nicht das Ziel, eine gleichbleibend hohe Geschwindigkeit gegenüber herkömmlichen SSDs zu bieten, sondern vielmehr SSDs mit höheren Kapazitäten zu realisieren, die dann immer noch schneller als herkömmliche HDD-Laufwerke sind. Die Preisvorstellung der Sage-Controller soll pro Stück bei etwa fünf US-Dollar liegen. SD- oder MMC-Module lassen sich aufgrund der weiten Verbreitung im Mobilsegment relativ günstig erwerben.



    mit Material von: thesdreview.com
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Sage Microelectronics: SSDs mit bis zu 5 TByte aus Speicherkartenmodulen

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Intel Skylake-S benötigt neuen LGA 1151-SockelHP Omen 15: neues 15,6-Zoll-Gaming-Notebook in besonders dünner Bauweise »
    Ähnliche News zum Artikel

    Sage Microelectronics: SSDs mit bis zu 5 TByte aus Speicherkartenmodulen

    Intels Broadwell-EP-Xeon-Prozessoren sollen möglicherweise über 5 Gigahertz takten können
    Bisherige Intel Xeon-Prozessoren der E5-2600-Reihe weisen in der Regel Taktraten um die 2,5 Gigahertz auf, welche seit mehreren... mehr
    SanDisk plant für 2016 SSDs mit einer Kapazität von 6- und 8-Terabyte
    Im Bereich der HDDs haben mittlerweile Modelle mit bis zu 10 Terabyte den Handel erreicht, während die Kapazitätssteigerung bei den... mehr
    Toshiba STOR.E: externe Festplatte mit 1,2,3,4 oder sogar 5 Terabyte angekündigt
    Ende letzten Jahres hat Hardwarehersteller Toshiba seine erste Festplattengeneration mit einem Gesamtspeichervolumen von mehr als vier... mehr
    Seagate plant Festplatten mit 5 Terabyte für 2014
    Lange Zeit schien es, als ob nach dem Erscheinen der 4 Terabyte-Festplatten keine Bewegung mehr in der Entwicklung der... mehr
    ADATA Premier Pro SP310: neue SSDs im schlanken mSATA-Formfaktor ab sofort im Handel verfügbar
    ADATA vermeldet die sofortige Verfügbarkeit seiner neuen mSATA-Serie, Premier Pro SP310, welche mit Intels Smart Response Technologie... mehr

    Sage Microelectronics: SSDs mit bis zu 5 TByte aus Speicherkartenmodulen

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.