• ASUS GeForce GTX 970 DirectCU Mini: weitere GTX 970 im mini-ITX-Format steht in den Startlöchern

    Bei der Zusammenstellung eines gaming-fähigen Mini-ITX-System steht man meistens vor dem Problem, eine entsprechend starke Grafikleistung generieren zu können. Zwar gibt es viele verkürzte Grafikkarten, die in ein solches System integriert werden können, doch fehlt es denen meistens an Leistung, um auch aktuelle Games mit in hoher Auflösung und mit allen Details spielen zu können. Nachdem Gigabyte als bisher einziger Hersteller ein entsprechend kurzes Modell eine GeForce GTX 970 für Mini-ITX-Systeme im Handel platziert hat, Kündigt jetzt auch ASUS eine verkürzte Variante an, die zumindest auf dem Papier etwas schneller als das Konkurrenzmodell takten soll






    Nvidia ist gerade mit der GeForce GTX 970 ein ganz großer Wurf gelungen. Die auf Maxwell-Basis basierende GM204-GPU ist nicht nur sehr energieeffizient, sondern weist auch AMDs derzeitiges Single-Core-Flaggschiff, die Radeon R9 290X mit acht Gigabyte Videospeicher in ihre Schranken, und das zu einem Kampfpreis, woraufhin AMD die Preise seiner Produkte extrem nach unten korrigieren musste.


    Nachdem Der Boardpartner Gigabyte schon recht frühzeitig ein Modell für Mini-ITX-Systeme im Handel platziert hat, kündigt nun auch ASUS eine verkürzte Variante namens GeForce GTX 970 DirectCu Mini an, welche durch ihre kompakte Bauform auch in vielen Mini-ITX-Gehäusen zum Einsatz gelangen soll. Obwohl bisher die äußeren Abmessungen noch nicht kommuniziert worden sind, kann man von einer Länge von 17 Zentimetern ausgehen. Im Vergleich zum Referenztakt, wird dieser bei der ASUS GeForce GTX 970 DirectCU Mini von 1.050 auf 1.088 Megahertz angehoben, womit die ASUS noch einen Tick schneller als das mit 1.076 Megahertz ausgestattete Gigabyte-Modell arbeitet. Während der Boost-Takt mit 1.228 Megahertz, soll der Speichertakt laut den Kollegen von techpowerup.com bei sieben Gigahertz dem des Referenzdesigns entsprechen.



    Bild 1 von 3http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23054-asus-geforce-gtx-970-directcu-mini4.jpg
    Bild 2 von 3http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23052-asus-geforce-gtx-970-directcu-mini2.jpg
    Bild 3 von 3http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23053-asus-geforce-gtx-970-directcu-mini3.jpg



    Wie auch schon bei der Konkurrenz von Gigabyte, erfordert die Taktanhebung des Chips ebenfalls einen 8-Pin, statt dem üblichen 6-Pin-Anschluss, womit der Grafikkarte maximal 225 Watt zur Verfügung gestellt werden können. Allerdings hat ASUS bei seinem Dual-Slot-Modell auf zwei DisplayPort-Anschlüsse verzichtet, womit insgesamt nur jeweils ein HDMI 2.0-, ein DisplayPort 1.2- Anschluss und zwei Dual-Link-DVI-Anschlüsse zur Verfügung stehen.


    Obwohl ein genauer Preis oder auch ein Verfügbarkeitsdatum noch nicht kommuniziert wurden, kann man davon ausgehen, dass ASUS die GeForce GTX 970 DirectCU Mini noch vor Weihnachten auf dem Markt platziert, wobei der Preis im Vergleich zum Konkurrenzmodell von Gigabyte ähnlich ausfallen dürfte.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    ASUS GeForce GTX 970 DirectCU Mini: weitere GTX 970 im mini-ITX-Format steht in den Startlöchern

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « EK-FC980 GTX Strix - EK Water Blocks bringt Fullcover-Wasserkühlung für die ASUS GeForce GTX Strix in den HandelASRock X99 WS-E/10G: neues Workstation-Mainboard für Haswell-E(P) mit 10-Gigabit-LAN »
    Ähnliche News zum Artikel

    ASUS GeForce GTX 970 DirectCU Mini: weitere GTX 970 im mini-ITX-Format steht in den Startlöchern

    Nvidia GeForce GTX 1070 und 1080 sollen ab Mai 2016 verfügbar sein
    Laut neuesten Meldungen soll Nvidias neue Grafikkartengeneration in Form der GeForce GTX 1070 sowie GeForce GTX 1080 auf Basis der neuen... mehr
    ASUS GeForce GTX 950 2G ohne separaten Stromanschluss angekündigt
    Nvidias Einsteiger-Gaminggrafikkarten der GeForce GTX 950-Serie, welche auf der aktuellen Maxwell-Architektur basieren, genießen einen sehr... mehr
    DirectX 12: Multi-GPU-Setup aus Radeon und GeForce im ersten Test
    Mit Windows 10 ist auch die neue Grafik-Schnittstelle DirectX 12 eingeführt worden, welche das Novum mit sich bringt, erstmalig eine... mehr
    Nvidia GeForce GTX 950 - neue Referenz in der unteren Mittelklasse?
    Wer noch vor 10 Jahren 150 bis 180 Euro für eine Grafikkarte investiert hat, konnte mit ein wenig Glück schon ein Modell der Oberklasse... mehr
    Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! - Test der derzeit schnellsten High-End-Grafikkarte für den Consumer-Markt
    Viele PC-Gamer haben bereits auf das neue Windows 10 upgegradet und freuen sich auf das kommende DirectX 12, welches durchaus... mehr

    ASUS GeForce GTX 970 DirectCU Mini: weitere GTX 970 im mini-ITX-Format steht in den Startlöchern

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.