• Cooltek UMX1 Plus: Mini-ITX-Gehäuse mit Kamineffekt-Kühlung bekommt Nachfolger mit verbesserter Raumaufteilung

    Das Cooltek UMX1-Mini-ITX-Gehäuse bekommt jetzt einen Nachfolger, welcher durch das Plus im Anhang erkennbar sein wird. Während sich äußerlich kaum Unterschiede feststellen lassen, ist der Innenraum einer gründlichen und sinnvollen Überarbeitung unterzogen worden, wobei der Hersteller auf diverse Kundenwünsche eingegangen ist



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23144-4250140368300-2546e0cc5195dd.jpg


    Das neue UMX1 Plus aus dem Hause Cooltek kann im Vergleich zum Vorgänger, dem UMX1, mit zwei gravierenden Unterschieden aufwarten, die sich aber nur bei einem Blick ins Innere erkennbar machen. Neben der Möglichkeit, jetzt Netzteile im vollwertigen ATX-Format unterbringen zu können, ist auch zusätzlicher Platz geschaffen worden, Grafikkarten bis zu einer maximalen Länge von 270 Millimeter einbauen zu können. Doch jetzt erst einmal der Reihe nach.


    Gerade ein halbes Jahr ist es her, dass Cooltek das UMX1 auf dem Markt platziert hat. Das jetzt schon dessen Nachfolger in den Startlöchern steht, zeugt davon, dass der Hersteller auf die Wünsche seiner Kunden eingeht und diese auch befriedigen möchte. Die erste Generation, das Cooltec UMX1, ist vom äußeren Aufbau bei den Kunden gut angekommen, das schnörkelfreie und zeitlose Design des Gehäuses wurde nicht angerührt, wodurch auch das neue UMX1 Plus gleichermaßen elegant und zweckmäßig herüber kommt. Auch das UMX1 Plus vereint ein Stahl-Chassis aus 0,8 bis 1 Millimeter starkem SGCC Stahl, welches maximale Stabilität bietet, mit einer Außenhaut aus 2,0 Millimeter starkem gebürstetem Aluminium, welches durch seine Schlichtheit dennoch die Blicke auf sich zu ziehen vermag. Der Hersteller gibt die Außenmaße des UMX1 Plus weiterhin mit 160 (B) x 345 (H) x 300 (T) Millimetern an, womit ein Gewicht von 3,2 Kilogramm auf die Waage kommt.



    Bild 1 von 9http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23148-4250140368300a.jpg
    Bild 2 von 9http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23149-4250140368300a-1.jpg
    Bild 3 von 9http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23138-4250140368300-4.jpg
    Bild 4 von 9http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23139-4250140368300-5.jpg
    Bild 5 von 9http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23136-4250140368300-2.jpg
    Bild 6 von 9http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23137-4250140368300-3.jpg
    Bild 7 von 9http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23141-4250140368300-7.jpg
    Bild 8 von 9http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23140-4250140368300-6.jpg
    Bild 9 von 9http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23142-4250140368300-8.jpg



    Im Vergleich zum Vorgänger sind die Unterschiede zum UMX1 Plus im Innenraum vorzufinden. Da die Gehäuseserie dafür ausgelegt ist, einen vollwertigen PC auf Mini-ITX-Basis zu erstellen, wurde aufgrund der kompakten Abmessungen konsequent auf Montageplätze für optische Laufwerke oder überlange Grafikkarten verzichtet. Dennoch können sich Dual-Slot-Pixelbeschleuniger mit einer maximalen Länge von 270 Millimetern einfinden. Die maximale Höhe des CPU-Kühlers wird dagegen mit 130 Millimetern angegeben. Das ATX-Netzteil wird Hochkant hinter der Frontblende platziert, dessen Kaltgeräteanschluss via Adapterkabel an die Rückseite gelegt wird. Am Gehäuseboden, der ohne Lüfter auskommt, aber dennoch mit Staubfiltern versehen ist, werden die Festplatten untergebracht. Dort können entweder zwei 2,5-Zoll-Datenträger oder jeweils ein 3,5-Zoll- sowie ein 2,5-Zoll-Laufwerk installiert werden.


    Bei der Kühlung hat der Hersteller besonderen Wert auf eine minimale Geräuschentwicklung bei gleichzeitig bestmöglicher Kühleffizienz gelegt, wozu ein einziger 120-Millimeter im Gehäusedeckel dafür verantwortlich ist, die im Gehäuse entstehende Wärme nach außen zu transportieren. Dabei wird der natürliche Kamineffekt wie bei Silverstones Fortress- respektive Raven-Serie genutzt. Wem diese Belüftungsmethode nicht ausreichen sollte, dem steht im Heck-Bereich ein Aufnahmeplatz für einen optionalen 80-Millimeter-Lüfter zur Verfügung, der dann allerdings auch den Geräuschpegel wieder nach oben schraubt.



    Bild 1 von 6http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23150-4250140368300546e0cc07ae0e.jpg
    Bild 2 von 6
    Bild 3 von 6http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23146-4250140368300-4546e0cc93347a.jpg
    Bild 4 von 6http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23147-4250140368300-5546e0ccc00929.jpg
    Bild 5 von 6http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23143-4250140368300-1546e0cc37da0f.jpg
    Bild 6 von 6http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23145-4250140368300-3546e0cc7a8aea.jpg



    In der Front steht dem Anwender noch das I/O-Panel zur Verfügung, welches mit zwei USB-3.0- zwei USB-2.0- sowie den üblichen HD-Audio-Ports bestückt ist. Somit dürfte auch der fehlende Laufwerksschacht für das optische Laufwerk nicht weiter ins Gewicht fallen, da sich auf diesem Wege auch USB-Sticks oder externe Laufwerke zur Installation des Betriebssystems und anderweitiger Software anschließen lassen dürften.



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23151-cooltek-umx1-plus-specs.png


    Das neue Cooltek UMX1 ist in der schwarzen Version ab sofort für rund 130 Euro im Handel erhältlich. Eine silberne Version, sowie von jeder Farbe eine Version mit Seitenfenster sollen demnächst noch folgen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Cooltek UMX1 Plus: Mini-ITX-Gehäuse mit Kamineffekt-Kühlung bekommt Nachfolger mit verbesserter Raumaufteilung

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Ozone Argon Ocelote World - neue beidhändige Gaming-Maus demnächst im HandelSony Xperia Z4 Compact und Xperia Z4 Ultra - erste Spezifikationen geleaked »
    Ähnliche News zum Artikel

    Cooltek UMX1 Plus: Mini-ITX-Gehäuse mit Kamineffekt-Kühlung bekommt Nachfolger mit verbesserter Raumaufteilung

    Sharkoon Shark Zone C10 und QB One: zwei Mini-ITX-Gehäuse zum Einstiegspreis
    Der Markt ist voll mit kompakten Gehäusen im ITX-Format, doch die wenigsten eignen sich so gut für hochwertige PC-Komponenten wie die... mehr
    Zowie FK2: ergonomisch überarbeiteter Nachfolger der FK1 für beidhändiges Gaming vorgestellt
    Über eine Pressemitteilung des Händlers Caseking ist mit dem Nager namens "Zowie FK2" der Nachfolger der erst einem halben Jahr alten FK1... mehr
    Lian Li PC-Q33: edler Mini-Cube bekommt jetzt Seitenfenster
    Bei den Cube-Gehäusen kommt es nicht nur auf Ästethik an, sondern auch auf eine praktikable Raumaufteilung. In vielerlei Hinsicht ist das... mehr
    Lian Li PC-Q19 - Designaktualisierung des PC-Q12 bringt geräumigeres und flexibleres Mini-ITX-Gehäuse
    Auch wenn es momentan noch nicht "die Steam-Machine" aufgrund des noch nicht ausgereiften SteamOS gibt, steigt der Bedarf an... mehr
    USB 3.1 Typ C bekommt Freigabe zur Produktion
    Wie die USB Promoter Group nun offiziell bekannt gegeben hat, bekommen die neuen Stecker des Typ C für den USB-3.1-Anschluss nun endlich... mehr

    Cooltek UMX1 Plus: Mini-ITX-Gehäuse mit Kamineffekt-Kühlung bekommt Nachfolger mit verbesserter Raumaufteilung

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.