• Intel Broadwell: erste Notebooks mit neuem Core i7-5500U im Handel gelistet

    Intel ist ein Chiphersteller, der bestrebt ist, seine CPUs von Generation zu Generation immer leistungsfähiger und zugleich sparsamer zu machen. So verhält es sich auch bei der neuen Broadwell-Generation und wo kann die Effizienz nicht besser beurteilt werden, als in den ersten Mobilen Geräten, den Notebooks. Erste Geräte mit dem starken Core i7-5500U sind bereits im Handel gelistet



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23172-intel-broadwell.jpg


    Der neue Intel Core i7-5500U wird als sparsamer Dual-Core-Prozessor mit Hyper-Threading ausgewiesen, welcher auf der neuen Broadwell-Architektur basiert. Wie die Jungs von Notebookcheck berichten, soll die Taktrate zwischen 2,4 und 3,0 Gigahertz betragen (2 Kerne laufen bei max. 2,9 GHz). Mit im Chip soll sich eine HD Graphics 5500 sowie ein Dual-Channel-Speichercontroller befinden, der DDR3(L)-Speicher mit einer Taktfrequenz von bis zu 1.600 Megahertz unterstützt.


    Im Vergleich zum Vorgänger, dem Core i7-4500U, welcher noch auf Haswell basiert, kann der neue Core i7-5500U eine Mehrleistung von etwa 5 bis 15 Prozent bieten, die aus der verbesserten Microarchitektur sowie den insgesamt leicht gestiegenen Taktraten resultiert. Damit ist die Performance mit der des Core i5-4258U vergleichbar, doch genehmigt sich der i7 lediglich eine TDP von 15 Watt während der i5 mit maximal 28 Watt einen fast doppelt so hohen Verbrauch an den Tag legt.


    Weiterer Vorteile, der sich aus der überarbeiteten Architektur ergeben, können in der verbesserten Sprungvorhersage, vergrößerten Buffern (1.500 statt bisher 1.000 Einträge im L2 TLB) sowie in der Pro-MHz-Leistung gefunden werden, die um gut 5 Prozent angestiegen sein soll.





    Serie
    Intel Core i7
    Codename Broadwell
    Takt 2.400 bis 3.000 Megahertz
    Level 1 Cache 128 KB
    Level 2 Cache 512 KB
    Level 3 Cache 4.096 KB
    Kerne / Threads 2 / 4
    TDP (Thermal Design Power) 15 Watt
    Fertigungsprozess 14 nm
    max. Systemtemperatur 105°
    Features DDR3(L)-1600 Memory Controller, HT, AVX, AVX2,
    Quick-Sync, Virtualization, AES-NI
    GPU Intel HD Graphics 5500 (300 bis 950 MHz)
    64 Bit wird unterstützt
    Hardware Virtualization VT-x, VT-d
    Vorstellung 06.01.2015


    Als Grafikeinheit kommt beim neuen Core i7-5500U die HD Graphics 5500 zum Einsatz, welche mit 24 Execution Units verfügt und mit 300 bis 950 Megahertz takten wird. Dank architektonischer Verbesserungen von Intels Gen 8"-Architektur, die auch hier zum Einsatz gekommen sind, dürfte die neue HD 5500 sowohl der HD Graphics 4400 (20 EUs) als auch der HD Graphics 5000 (40 EUs) der Haswell-Generation überlegen sein. Zusätzlich unterstützt Broadwell als erster Intel-Chip vollständig die DirectX-11.2-API, OpenCL 1.3/2.0 sowie OpenGL 4.3. Die Ausgabe eines externen Bildes erfolgt entweder über DisplayPort 1.2 oder HDMI 1.4. Der neue Standard HDMI-2.0, wie er in den neuen Desktop-Grafikkarten von Nvidia vorzufinden ist, um Ultra-HD auch mit 60 FPS anzeigen zu können, wurde nicht implementiert.


    Erste Notebooks mit dem neuen Core i7-5500U auf Broadwell-Basis sind zwar schon im Preisvergleich gelistet, mit der Auslieferung dürfte man sich aber noch bis Anfang Januar 2015 gedulden müssen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Intel Broadwell: erste Notebooks mit neuem Core i7-5500U im Handel gelistet

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Nvidia GeForce GTX 960 soll am 22. Januar 2015 in den Handel kommenDell UltraSharp U2515H: 25-Zoll AH-IPS-Monitor demnächst im Handel »
    Ähnliche News zum Artikel

    Intel Broadwell: erste Notebooks mit neuem Core i7-5500U im Handel gelistet

    Samsung SSD 850 Evo - erste 4 TB-SSD ab sofort im Handel verfügbar
    Aktuelle SSD-Speicherlaufwerke gelangen hinsichtlich ihrer Kapazität in Regionen, mit denen sie die größeren HDD-Laufwerke so langsam... mehr
    AMDs Radeon Pro Duo ist ab sofort im Handel erhältlich
    AMDs neues Dual-Core-Top-Modell mit der Bezeichnung "Radeo Pro Duo" ist in dieser Woche wie versprochen im Handel angelangt, womit sie auch... mehr
    Intel Skylake-R: stromsparende CPUs mit Iris-Pro-Grafikeinheit erstmals auf Preisliste geleaked
    Der Chip-Hersteller Intel drei weitere Prozessoren auf seiner OEM-Preisliste hinzugefügt, welche demnächst als Skylake-CPUs mit dem... mehr
    Intels Core i7-6950X Extreme Edition: neue Broadwell-Spitze mit 10 Rechenkernen?
    Auch wenn Intel schon seit längerem im Server-Bereich Prozessoren mit mehr als 10 physischen Rechenkernen anbietet, erhält man im... mehr
    Philips 276E6ADSS - weltweit erster Quantenpunkt-Monitor ab sofort im Handel
    Der Hardwarehersteller MMD welcher unter der Marke Philips produziert, hat jetzt mit dem 276E6ADSS den weltweit ersten Quantenpunkt-Monitor... mehr

    Intel Broadwell: erste Notebooks mit neuem Core i7-5500U im Handel gelistet

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.