• Seagate will 10-Terabyte-Festplatten mit SMR-Technik noch im nächsten Jahr zur Verfügung stellen

    Obwohl Western Digitals Schoßkind HGST bereits erste Festplatten mit einer Kapazität von 10 Terabyte für 2015 angekündigt hat, will Seagate im nächsten Jahr ebenfalls erste 10-TB-Modelle auf den Markt bringen. Während HGST allerdings auf die immer noch recht teure Helium-Technik setzt, will Seagate die Kapazitätserhöhung noch auf dem herkömmlichen Weg mittels SMR-Technik durchführen, wodurch die Fertigungskosten und somit auch die Endkundenpreise sehr niedrig ausfallen dürften



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23174-seagate-archive-hdd-v2.jpg


    Die derzeit größte Consumer-Festplatte aus dem Hause Seagate hört auf den Namen "Archive HDD v2" und kann derzeit auf ein Speichervolumen von acht Terabyte zurückgreifen. Zu einem Verkaufspreis von derzeitigen rund 250 Euro verfügt sie zudem über eines der besten Preis-Kapazitäts-Verhältnisse auf dem Markt. Wie ein Seagate-Manager jetzt in einem Interview mit der japanischen Webseite Akiba verlauten ließ, sollen bereits im nächsten Jahr die ersten Modelle mit einer Kapazität von 10 Terabyte folgen. Die Kapazität soll aber nicht durch den Einsatz einer Heliumfüllung erhöht werden, sondern durch die bewährte Shingled Megnetic Recording Technologie (SMR), bei der die Datendichte pro Magnetscheibe von 1,33 Terabyte auf 1,67 Terabyte erhöht wird. Im Gegensatz zu der Heliumtechnik bleibt aber bei SMR die Anzahl der Magnetscheiben gleich, da die Luftfüllung aufgrund der Reibung nicht mehr zulässt.


    Laut Seagate würde die Heliumfüllung für die Archive-Reihe nicht in Frage kommen, da dies höhere Herstellungskosten erfordern würde, welche nur an die Endkunden weitergegeben werden müssten. Allerdings wird die günstige Herstellung auch mit einem Geschwindigkeitsdefizit erkauft, was die Archive-Festplatten aus dem Hause Seagate langsamer als beispielsweise das Konkurrenzprodukt aus dem Hause HGST (WD) mit der Heliumtechnik macht und somit nicht für Einsatzszenarien mit hohen respektive häufigen Schreib- und Lesezyklen eingesetzt werden sollte. Diesen Nachteil könnte Seagate allerdings mit einem erweiterten SSD-Cache umgehen, auf den sann die Daten zwischengespeichert werden könnten, während im Hintergrund die Spuren vorbereitet und "gesäubert" werden. Allerdings sind weitere Kapazitätssteigerungen über 10 Terabyte hinaus mit SMR eher unwahrscheinlich, weshalb zügig neue Technologien zum Einsatz kommen sollten.


    Ein mögliches Fertigungsverfahren könnte aller Wahrscheinlichkeit zufolge das Heat Assisted Magnetic Recording (HAMR) sein, an dem nicht nur Seagate, sondern auch Western Digital, TDK und andere Branchengrößen sowie deren Ableger seit geraumer Zeit forschen. Geplant ist, bis zum Jahr 2025 die Datendichte bei den 3,5 Zoll-Festplatten auf 100 Terabyte erhöhen zu können.


    Ein Verfügbarkeitsdatum wurde bisher nicht genannt, doch kann man davon ausgehen, dass sich auch Seagate auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas einfinden wird, welche für Anfang Januar angesetzt ist.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Seagate will 10-Terabyte-Festplatten mit SMR-Technik noch im nächsten Jahr zur Verfügung stellen

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Dell UltraSharp U2515H: 25-Zoll AH-IPS-Monitor demnächst im HandelSteam Winter Sale: mit bis zu 85 Prozent stark rabattierte Games - heute mit "Wolfenstein The New Order" für 16,99 Euro »
    Ähnliche News zum Artikel

    Seagate will 10-Terabyte-Festplatten mit SMR-Technik noch im nächsten Jahr zur Verfügung stellen

    Biostar und ASRock stellen Skylake-Hybrid-Boards für DDR3- und DDR4-Speicher vor
    Intels neue Skylake-Prozessoren können laut Hersteller sowohl mit DDR4- aber auch mit dem älteren DDR3(L)-Ram zusammen arbeiten. Wie viele... mehr
    Seagate Enterprise NAS HDD: Gegenspieler zu Western Digitals Red Pro-Serie
    Um mit Western Digital in Konkurrenz zu bleiben, hat Festplattenspezialist die neue "Enterprise NAS HDD"-Serie vorgestellt, welche die WD... mehr
    HDDs: Magnetfestplatten sollen bis zum Jahr 2025 bis zu 100 Terabyte fassen können
    Insofern man der Roadmap des Advanced Storage Technology Consortium (ASTC) Glauben schenkt, sollen die Magnetfestplatten bis zum Jahr 2025... mehr
    Nokia N1 Tablet - Finnen stellen eigenes Android-Tablet vor
    Nokia galt einst als weltbester Hersteller von Mobiltelefonen, doch die Geschichte um die aktuellen Namensrechte von Nokia gilt für viele... mehr
    Nvidia GeForce GTX 980: 8 GB VRAM noch in diesem Jahr
    Nachdem gestern bereits erste Meldungen aufgetaucht sind, dass die Custom-Design-Modelle der AMD Radeon R9 290X demnächst mit einer... mehr

    Seagate will 10-Terabyte-Festplatten mit SMR-Technik noch im nächsten Jahr zur Verfügung stellen

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.