• Intel Atom-Prozessoren erhalten nachvollziehbare Bezeichnungen

    Während bei den Core-Prozessoren für Notebooks sowie Desktop-PCs bereits seit einer gefühlten Ewigkeit eine klare Namensstruktur in Form von i3, i5 sowie i7 angeboten wird, an der sich grob die Leistungsfähigkeit der jeweiligen Modellreihe ableiten lässt, ist das bei den Atom-Ablegern bisher nicht der Fall gewesen. Intel hat jetzt auf dem MWC 2015 seine neue Atom-Generation angekündigt, welche sich erstmals das Namensschema der großen Desktop-Pendants abschaut




    Beim Kauf eines Desktop-PCs oder Notebooks sollte jedem klar sein, dass ein Core i7 hinsichtlich seiner Leistungsklasse den Core i3-Modellen überlegen ist. Ein Core i5 rangiert immer irgendwo dazwischen. Bei den Atom-SoCs ist das bisher nicht der Fall gewesen, weshalb sich der Käufer mit kryptischen Modellbezeichnungen herumschlagen musste, die keinerlei Auskunft bezüglich der Leistungsfähigkeit zugelassen haben. Bis jetzt. Die kommende Generation der Cherry-Trail- sowie der Silvermont-Designs bekommen eine klare Zuordnungsmöglichkeit, so dass sie, ähnlich wie die großen Brüder, auf den ersten Blick zumindest grob einzuordnen sind.


    Der Atom x3 basiert dabei als einziger der Reihe noch auf dem Silvermont-Design, welches noch mit einer lizensierten Mali-GPU gepaart wird, womit hauptsächlich einfache Smartphones, Smartlets sowie Tablets betrieben werden sollen. Die kommenden X5- sowie x7-SoCs sollen auf dem Cherry Trail basieren, die durch eine auf Broadwell-Level integrierte iGPU dann schon wesentlich mehr Möglichkeiten bieten können. Geräte mit Atom x3-SoC soll es dann schon für unter 75 US-Dollar geben können. Für die neuen x5-Ablager muss dann ein Preissprung auf mindestens 200 US-Dollar in Kauf genommen werden.


    Mit den klaren Namen gehört das Rätselraten der Vergangenheit an, die Leistungsfähigkeit der Geräte, in denen die Prozessoren zum Einsatz kommen, lässt sich dann wesentlich besser vergleichen. Die Änderung könnte bereits im zweiten Quartal dieses Jahres erfolgen, wenn die neuen Cherry-Trail-Atom-SoCs auf den Markt kommen. Unter den OEM-Partnern von Intel, die mit den neuen Atom-Prozessoren beliefert werden, finden sich auch namhafte Hersteller wie ASUS, Acer, Lenovo, Dell, Toshiba sowie HP.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Intel Atom-Prozessoren erhalten nachvollziehbare Bezeichnungen

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Endlich lassen sich auch die mobilen SoCs hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit gut einordnen, ohne dass man die Geräte vor einem eventuellen Kauf ausgiebigst studieren muss. Warum hat das eigentlich so lange gedauert?Jetzt kommentieren!
    « SilverStone Sugo SG13: neues Kleinst-PC-Gehäuse mit Platz für ATX-NetzteileGeForce GTX 960 kommen jetzt auch mit 4 GB Videospeicher »
    Ähnliche News zum Artikel

    Intel Atom-Prozessoren erhalten nachvollziehbare Bezeichnungen

    Intel Skylake-R: stromsparende CPUs mit Iris-Pro-Grafikeinheit erstmals auf Preisliste geleaked
    Der Chip-Hersteller Intel drei weitere Prozessoren auf seiner OEM-Preisliste hinzugefügt, welche demnächst als Skylake-CPUs mit dem... mehr
    Intel Skylake: neue Prozessoren der Mobile- und Celeron-Sparte in offizieller Preisliste sichtbar
    Der Chiphersteller Intel hat seine neue Skylake-Plattform bereits mit Prozessoren der Serien Pentium, Core i3, Core i5 sowie Core i7 auf... mehr
    Intel Skylake: Microcode 0x74 beseitigt die CPU-Abstürze bei Berechnungen mit AVX-Code
    Schon Anfang Januar hat Intel in einer offiziellen Bekanntgabe bestätigt, dass die Prozessoren der neuen Skylake-Generation unter bei... mehr
    Intel Broadwell-E: erste Preise der neuen High-End-Prozessoren geleaked
    Intels bevorstehendes Lineup der Broadwell-E-Prozessoren für den Sockel LGA2011v3 beinhaltet zwei Sechskern-Prozessoren, einen Achtkerner... mehr
    Intel Xeon E3-1200 v5 - Intel stellt Skylake-Xeon-Prozessoren für kleine Server und Workstations vor
    Mit den neuen Xeon-Prozessoren der E3-1200 v5 Familie bringt Chiphersteller eine weitere Prozessorlinie der Skylake-Architektur auf den... mehr

    Intel Atom-Prozessoren erhalten nachvollziehbare Bezeichnungen

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.