• GeForce GTX Titan X: erste Leistungsdaten sowie Benchmarks abgelichtet

    Da Nvidias neue GeForce GTX Titan X auf Maxwell-Basis in der letzten Woche relativ überraschend vorgestellt wurde, konnten bis auf ein paar Detailaufnahmen keine weiteren Informationen bezüglich der Spezifikationen in Erfahrung gebracht werden, bis jetzt. Die meistens als sehr zuverlässige Quelle der Kollegen von videocardz.com wollen jetzt vermeintliche Eckdaten und sogar Benchmarkergebnisse mit einem Quad-SLI-Verbund erhalten haben



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23340-nvidia-geforce-gtx-titan-x.jpg


    Als in der letzten Woche ganz überraschend die neue GeForce GTX Titan X aus dem Hause Nvidia vorgestellt wurde, fehlten bisher sämtliche Leistungsdaten. Eine Woche später fehlen zwar immer noch einige Leistungsdaten, doch nach einem Bericht der Jungs von videocardz.com dürfte sich vieles zusammenreimen respektive logisch schlussfolgern lassen.


    Woher videocardz.com gleich vier GeForce Titan X für ein Quad-SLI-Verbund herbekommen haben, bleibt sicherlich deren Geheimnis, doch anhand der Benchmarkergebnisse lässt sich schlussfolgern, dass die neue GeForce Titan X, welche auf dem GM200-Chip basiert, über einen Grundtakt von 1.002 Megahertz arbeitet, welcher wie gewohnt, unterhalb dessen des Consumer-Modells der GeForce GTX 980 rangiert, welche mit einem Basistakt von 1.126 Megahertz taktet. Der Speicher soll mit 1.753 Megahertz ans Werk gehen, was die Speicherbandbreite durch das 384 Bit breite Speicherinterface auf 336 GB/SEK bringt, womit ein enorm großer Abstand zum derzeitigtn Top-Modell, der GTX 980 entsteht.



    Bild 1 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23337-geforce-gtx-titan-x-3dmark11-p2.png
    Bild 2 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23338-geforce-gtx-titan-x-3dmark-ex.png
    Bild 3 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23339-geforce-gtx-titan-x-3dmark-p-with-qm6000.png
    Bild 4 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23336-geforce-gtx-titan-x-3dmark11-ex.png


    Vermutlich wird die Titan X dann mit 3.072 Shadereinheiten, 192 Textur-Mapping-Units sowie 96 ROPs (Rasterendstufen) ausgestattet sein. Dennoch sollten diese Daten bis zu einer offiziellen Bestätigung seitens Nvidia mit großer Vorsicht genossen werden. Da die neue GeForce GTX Titan X wie auch die GTX 900er-Serie auf dem stromeffizienten Maxwell-Chip basiert, ist diese nur mit einem 6-Pin- sowie 8-Pin-Stromanschluss versehen, wodurch sich theoretisch ein maximaler Verbrauch von 300 Watt ergibt. Vermutlich wird dieser aber unter Vollast bei 250 Watt liegen.



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23341-titan-x.jpg


    Einen genauen Release-Termin gibt es bislang noch nicht. Wenn sich Nvidia bei der Preisgestaltung an die letzten Titan-Modelle hält, dürfte der Preis bei rund 999 US-Dollar liegen, was mittlerweile 1:1 in Euro umgerechnet werden kann.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    GeForce GTX Titan X: erste Leistungsdaten sowie Benchmarks abgelichtet

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Die Leistungsdaten in den Benchmarks zeigen zwar eine deutliche Richtung, doch sollte man abwarten, was die AMD-Karten imstande sind zu leisten. Zusätzlich wäre es einmal interessant, ob Nvidia wie schon bei der vorangegangenen 700er-Generation neben der Titan X wieder eine Ti-Version der GTX 980 herausbringen wird, welche möglicherweise wieder günstiger und leistungsfähiger als die Titan ist.Jetzt kommentieren!
    « Nvidia stellt die GeForce GTX Titan X mit vollen 12 Gigabyte RAM vorASRock X99E-ITX/ac: erstes Mini-ITX-Board für Haswell-E »
    Ähnliche News zum Artikel

    GeForce GTX Titan X: erste Leistungsdaten sowie Benchmarks abgelichtet

    Nvidia GeForce GTX 1070 und 1080 sollen ab Mai 2016 verfügbar sein
    Laut neuesten Meldungen soll Nvidias neue Grafikkartengeneration in Form der GeForce GTX 1070 sowie GeForce GTX 1080 auf Basis der neuen... mehr
    ASUS GeForce GTX 950 2G ohne separaten Stromanschluss angekündigt
    Nvidias Einsteiger-Gaminggrafikkarten der GeForce GTX 950-Serie, welche auf der aktuellen Maxwell-Architektur basieren, genießen einen sehr... mehr
    DirectX 12: Multi-GPU-Setup aus Radeon und GeForce im ersten Test
    Mit Windows 10 ist auch die neue Grafik-Schnittstelle DirectX 12 eingeführt worden, welche das Novum mit sich bringt, erstmalig eine... mehr
    Nvidia GeForce GTX 950 - neue Referenz in der unteren Mittelklasse?
    Wer noch vor 10 Jahren 150 bis 180 Euro für eine Grafikkarte investiert hat, konnte mit ein wenig Glück schon ein Modell der Oberklasse... mehr
    Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! - Test der derzeit schnellsten High-End-Grafikkarte für den Consumer-Markt
    Viele PC-Gamer haben bereits auf das neue Windows 10 upgegradet und freuen sich auf das kommende DirectX 12, welches durchaus... mehr

    GeForce GTX Titan X: erste Leistungsdaten sowie Benchmarks abgelichtet

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.