• Philips BDM3490UC - 34-Zoll-IPS-Display mit leichter Wölbung angekündigt

    Hardwarehersteller Philips macht es der Konkurrenz nach und bringt nach dem BDM3470UP nun mit dem BDM3490UC auch ein gewölbtes IPS-Display, welches mit einer Bilddiagonale von 34 Zoll eine WHQD-Auflösung (3.440 x 1.440) beeindrucken kann. Über das bereits zur CES 2015 (im Januar) angekündigte Display sind jetzt fast alle Details auf der Philips-Produktseite zu finden



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23448-bdm3490uc_00-rtp-global-001.jpg


    Der neue Philips BDM3490UC kann im Vergleich zu seinem Schwestermodell BDM3470UP mit einem gewölbten Panel punkten, welches einen Wölbungsradius von 3,8 Metern erreicht, der wiederum mit den Modellen von Dell und LG vergleichbar ist. Sicherlich sind auch Monitore mit stärkeren Krümmungen wie beim 35 Zoll messenden BenQ XR3501 möglich, doch die dortigen 2 Meter Wölbungsradius werden mit einer verhältnismäßig groben Auflösung von 2.560 x 1.080 Bildpunkten erkauft.


    Beim Design setzt Philips neuer BDM3490UC auf einen Standfuß, welcher sich problemlos in das Raumschiff Enterprise integrieren lassen könnte, insofern dieser noch farblich angepasst werden würde. Allerdings wird dieses Design durch Abstriche in der Ergonomie erkauft. Ähnlich wie bei den meisten LG-Pendants, lässt sich auch der Philips nur in der Neigung verstellen. Die bei diesen Monitoren so wichtige Höhenverstellung sucht man vergebens, das kann die Konkurenz wie zum Beispiel Dell wesentlich besser. Da auch keine Bohrungen nach VESA-Norm zur Verfügung stehen, kann auch keine optionale Tisch- oder Wand-Halterung diesen Mangel ausgleichen.


    Bei dem Panel handelt es sich um ein AH-IPS-Modell, welches mit einer WQHD-Auflösung arbeitet, die stolze 3.440 x 1.440 Bildpunkte bei 60 Hz anzeigen kann. Das typische Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 1.000:1 an. Durch die zwei integrierten Stereolautsprechern mit DTS-Sound sowie der Anschlussvielfalt mit drei HDMI-Anschlüssen (davon 1x HDMI 2.0), einem DisplayPort sowie vier USB-3.0-Anschlüssen auf der Geräterückseite zeigt sich, welches Kundenklientel Philips anzusprechen versucht. Dieser Monitor ist zwar auch für Spieler geeignet, doch liegt das Hauptaugenmerk auf multimedialer Nutzung.



    Bild 1 von 3http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23445-bdm3490uc_00-_fp-global-001.jpg
    Bild 2 von 3http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23446-bdm3490uc_00-app-global-001.jpg
    Bild 3 von 3http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23447-bdm3490uc_00-mi1-global-001.jpg


    Aktuell sind noch keine Details zur Verfügbarkeit oder einem Preis bekannt. Sollte der Monitor allerdings im Handel erscheinen, dürfte sich der Preis nicht unterhalb des Philips BDM3470UP bewegen, welcher derzeit ab 759 Euro zu haben ist. Wer wirklich viel Platz auf dem Schreibtisch hat und auch viel Monitorfläche für sich beansprucht, kann sich allerdings auch mal den BDM4065UC anschauen, der auf einer Diagonale von 39,5 Zoll eine Ultra-HD-Auflösung bietet und das zu einem verhältnismäßig günstigen Preis von 690 Euro.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Philips BDM3490UC - 34-Zoll-IPS-Display mit leichter Wölbung angekündigt

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Ob sich Philips das gut überlegt hat, bei der Konkurrenz ebenfalls ein Curved-Display anzukündigen, wobei das flache Panel bereits so viel kostet, wie andere Curved von der Konkurrenz, wage ich zu bezweifeln. Andererseits kann und muss man sagen, dass Konkurrenz das Geschäft bekanntlich belebt.Jetzt kommentieren!
    « Teufel Cinebar 11 - 2.1-Soundbar jetzt über Gewinnspiel auf deinhandy.de zu gewinnenSanDisk plant für 2016 SSDs mit einer Kapazität von 6- und 8-Terabyte »
    Ähnliche News zum Artikel

    Philips BDM3490UC - 34-Zoll-IPS-Display mit leichter Wölbung angekündigt

    Nintendo Switch - Hardware Specs und Line-Up der gewagten Konsole
    Nintendo bringt am 3. März die neue Nintendo Switch heraus. Zu den Hardware Specs ist ein wenig bekannt. Dafür steht das Spiele Line-Up zum... mehr
    Windows 10 Fehler 651 beheben - so geht`s
    Keine Internet-Verbindung unter Windows 10 und die Problembehandlung deutet auf Fehler 651 hin. Wie ihr diesen Fehler beheben könnt,... mehr
    iPhone 7 neustarten - Diese Tastenkombination müsst Ihr kennen
    Ohne den Home-Button funktioniert ein Neustart mit dem iPhone 7 ein wenig anders. Mit dieser Tastenkombination könnt ihr trotzdem euer... mehr
    Apple iPhone 7 Akku sparen - Diese Tipps helfen
    Besitzt ihr ein iPhone 7 könnt ihr mit einigen Einstellungen für längere Akku-Kapazität sorgen. Ein paar Tipps verraten euch wie ihr mit... mehr
    Windows 10 ISO-Datei - Aktuellste und ältere ISO-Datei als Download
    Für eine Windows 10 Neuinstallation mittels ISO-Datei über einen USB-Stick oder DVD, will man selbstverständlich die aktuellste Windows 10... mehr

    Philips BDM3490UC - 34-Zoll-IPS-Display mit leichter Wölbung angekündigt

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.