• SanDisk plant für 2016 SSDs mit einer Kapazität von 6- und 8-Terabyte

    Im Bereich der HDDs haben mittlerweile Modelle mit bis zu 10 Terabyte den Handel erreicht, während die Kapazitätssteigerung bei den schnelleren und performanteren SSDs noch immer hinterher hinkt. Dieser Zustand könnte sich aber bereits im nächsten Jahr schon ändern, insofern es nach dem Hersteller SanDisk geht. Dieser plant sein Portfolio noch für das Jahr 2016 deutlich zu erhöhen, was mit Modellen von 6- und 8-Terabyte erzielt werden soll





    Die schnellen und beliebten SSD-Drives können im Vergleich zu den herkömmlichen HDDs mit mehreren Vorteilen, aber auch einen großen Nachteil aufwarten. In den letzten Jahren sind die im Vergleich zu den HDDs deutlich schnelleren und performanteren Solid State Drives auch vom Gigabyte pro Euro-Verhältniss immer erschwinglicher geworden, so dass bereits Modelle um 250 Gigabyte schon für unter 100 Euro zu bekommen sind. Allerdings ist derzeit bei einer Kapazität von 4 Terabyte das Ende der "Kapazitäts-Stange" erreicht, für die zudem noch um die 5.000 Euro einzuplanen ist, da sich der Preis bei größer werdender Kapazität immer noch nahezu exponentiell erhöht.


    Wie die Kollegen von kitguru.net jetzt berichten, soll SanDisk als einer der führenden SSD-Hersteller sein SSD-Portfolio erweitern, so dass bereits im kommenden Jahr 2016 mit ersten 6- und 8-Terabyte-Modellen zu rechnen ist. Genauere Spezifikationen sind zwar noch nicht bekannt, doch geht man davon aus, dass beide Modelle - also das 6- als auch das 8-Terabyte-Modell - mit einem NAND-Flashspeicher aus dem Hause Toshiba ausgestattet sein werden. Beim Fertigungsprozess wird man - wie auch schon beim derzeitigen 4-Terabyte-Modell "Optimus MAX" wieder auf die 15-Nanometer-Technologie setzen.


    Allerdings kann derzeit noch nicht davon ausgegangen werden, dass diese Modelle auch für den Markt der Privatanwender zur Verfügung stehen, geschweige denn auch bezahlbar sein wird. Wichtiger als das ist aber die Information, dass auch bei den SSDs Fortschritte in der Kapazitätsentwicklung stattfinden, was wiederum die kleineren Kapazitäten günstiger machen wird. Es bleibt somit abzuwarten, ob damit schon im nächsten Jahr SSD-Modelle mit 500 oder sogar 1.000 Gigabyte für unter 100 Euro zu bekommen sein werden.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    SanDisk plant für 2016 SSDs mit einer Kapazität von 6- und 8-Terabyte

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Das es auch in der SSD-Branche langsam in Regionen geht, die durchaus brauchbar sind, ist eine gute Nachricht. Um einen Datenverlust durch einen möglichen Defekt vorzubeugen, müsste das Datensicherungslaufwerk aber eine ähnliche Größe haben. Zudem muss man sich die Frage stellen, ob im privaten Bereich überhaupt noch solche Datengrößen Anwendung finden müssen, da viele Privatanwender mittlerweile auf Cloud-Speicher zurückgreifen, der zwar auch seine Nachteile hat, aber hier ein Datenverlust durch die großen, ständig gewarteten Server-Parks nahezu ausgeschlossen werden können. Wie seht ihr das? Braucht ihr so extrem große Speicherkapazitäten in eurem privaten PC? Und wenn ja, muss es eine SSD sein, oder reicht auch eine herkömmliche HDD?Jetzt kommentieren!
    « Philips BDM3490UC - 34-Zoll-IPS-Display mit leichter Wölbung angekündigtPC-Markt verzeichnet Einbußen, außer im High-End-Segment »
    Ähnliche News zum Artikel

    SanDisk plant für 2016 SSDs mit einer Kapazität von 6- und 8-Terabyte

    Nvidia GeForce GTX 1070 und 1080 sollen ab Mai 2016 verfügbar sein
    Laut neuesten Meldungen soll Nvidias neue Grafikkartengeneration in Form der GeForce GTX 1070 sowie GeForce GTX 1080 auf Basis der neuen... mehr
    GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor
    Auf der diesjährigen GPU Technology Conference (GTC) hat Grafikkarten-Spezialist Nvidia nun den Maxwell-Nachfolger "Pascal" GP100 in Form... mehr
    Arbeitsspeicher soll 2016 einen weiteren Preissturz von bis zu 40 Prozent erwarten
    Nachdem bereits im vergangenen Jahr die Preise von DDR3-, DDR4-, und auch GDDR5-Speicher in den Keller gerutscht sind, erwarten die... mehr
    Sandisk Extreme PRO microSDXC UHS-II - derzeit schnellste micro-SD-Karte mit 300 MB/s vorgestellt
    Mit der neuen Extreme PRO microSDXC UHS-II hat der Speicherspezialist Sandisk hat im Rahmen des Mobile World Congress die wohl weltweit... mehr
    Teccentral wünscht allen Lesern einen guten Rutsch in ein erfolgreiches 2016
    Nun ist es soweit - das sich dem Ende neigende Jahr 2015 wird in ein paar Stunden vom Jahr 2016 abgelöst werden. Das Team des... mehr

    SanDisk plant für 2016 SSDs mit einer Kapazität von 6- und 8-Terabyte

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?