• PC-Markt verzeichnet Einbußen, außer im High-End-Segment

    Auch mit dem seit der letzten Woche verfügbaren Windows 10 muss der PC-Markt mit kräftigen Einbußen kämpfen, welche verschiedene Gründe haben- Doch das PC-Segment der Highend-CPUs und Grafikkarten legt seit der Veröffentlichung der neuesten Modelle kräftig zu



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23450-980ti-furyx.jpg
    Bildquelle: legitreviews.com


    Jeder mit ein wenig Wirtschaftswissen weiß, dass der Markt aus Angebot und Nachfrage besteht und dass dieses Gefüge verdammt zerbrechlich ist. Man kann als Hersteller eben nicht auf "Teufel komm raus" massenweise Produkte herstellen und darauf hoffen, dass sich diese alle verkaufen, zumal der von der Konkurrenz Druck ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist. So wurden in der PC-Branche unzählige Tablets, Notebooks und Desktop-PCs weiterhin gefertigt, obwohl sich auf dem Markt bereits eine Sättigung abgezeichnet hat beziehungsweise diese schon eingetreten ist.


    Auch wenn sich die viele Hersteller verzweifelt an das neue Windows 10 klammern, scheinen diese zu vergessen, dass nicht jeder auf das neue Betriebssystem wechseln möchte und dass die alle Geräte, auf denen vorher Windows 7 sowie 8.x liefen, mit Windows 10 problemlos klar kommen, weshalb sich für viele PC-Nutzer auch das kostenlose Upgrade lohnt.


    Während der Markt mit Standard-Office PCs und Notebooks bereits als gesättigt angesehen werden kann und somit stagniert beziehungsweise rückläufig ist, bleibt die Nachfrage nach besserer Hardware ungebrochen - ja befindet sich sogar im Auftrieb. So stehen auf vielen Wunschlisten die neuesten High-End-Prozessoren oder auch neue Pixelbeschleuniger, von denen sowohl Nvidia, aber auch AMD verdammt starke Kontrahenten ind Feld geführt haben.


    Den meisten Anwendern genügt eben nicht mehr ein Low-Budget-PC, mit dem vielleicht ein wenig Internet oder ein paar wenige Office-Anwendungen betrieben werden können. Wie die Kollegen von digitimes.com berichten, zieht es immer mehr Anwender zu einem Oberklasse- beziehungsweise High-End-Gerät, mit dem nicht nur die modernsten Spiele mit maximalen Details, sondern auch grafikintensive Anwendungen wie Fotobearbeitung oder sogar Filmschnitt betrieben werden können.


    Auch wenn namhafte Hersteller wie ASUS, Gigabyte oder MSI im Grafikkartensegment eine reichhaltige Palette im Angebote haben, die von der unteren Mittelklasse bis in den High-End-Bereich geht, werden hier vor allem Verkäufe der High-End-Modelle registriert. Für einen Aufschwung der gesamten PC-Branche wird die Entwicklung allerdings nur der "Tropfen auf den heißen Stein" darstellen, doch wird man nicht befürchten brauchen, dass demnächst einer der renommierten Hardwarehersteller das Segel streichen müsste.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    PC-Markt verzeichnet Einbußen, außer im High-End-Segment

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Das Phänomen der "Überproduzierung" ist in fast jedem Wirtschaftsbereich feststellbar. So werden nicht nur unzählige Smartphones, Tablets, Notebooks und PCs hergestellt, sondern auch Autos und vieles andere auch. Wer soll denn das alles kaufen beziehungsweise nutzen? Von den Herstellern wird zudem durch gezielte Werbung insoweit beeinflusst, dass jedem Zuschauer suggeriert wird, dass er etwas unbedingt benötigt. Einmal gekauft, ist es dem Hersteller egal, ob der Kunde es wirklich benötigt oder nicht, das war schon vor 100 Jahren so und wird auch in 100 Jahren noch der Fall sein, wenn sich die Menschen nicht mehr aufklären und alles glauben, was ihnen vorgesetzt wird. Neue Hardware ist immer gut, ich zähle mich auch zu den Hardwarejunkies, doch prüfe ich vorher, was für einen Mehrwert mir ein entsprechend neueres Modell bringt. Einige Modelle brauche ich gar nicht erst, wie zum Beispiel ein Tablet. Auf der Couch kann ich auch das Ultabook nehmen und unterwegs hat man schließlich sein Smartphone - somit erfüllen Tablets für mich keine Daseinsberechtigung - nur als Beispiel.Jetzt kommentieren!
    « SanDisk plant für 2016 SSDs mit einer Kapazität von 6- und 8-TerabyteTelekom Computerhilfe: Keine Probleme mehr mit PCs, Tablets oder auch Smartphones – Sponsored Post »
    Ähnliche News zum Artikel

    PC-Markt verzeichnet Einbußen, außer im High-End-Segment

    InterTech ITX q-6 und ITX e-i7: Aluminium-ITX-Gehäuse fürs High-End-Segment vorgestellt
    Die Firma InterTech hat auf der Elektronikmesse CeBit neue ITX-Cases der ITX q-6- und ITX e-i7-Baureihen dem Publikum gezeigt, welche mit... mehr

    PC-Markt verzeichnet Einbußen, außer im High-End-Segment

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.