• AMD Athlon X4 880K - weiterer Vier-Kern-Prozessor ohne integrierte Grafikeinheit aufgetaucht

    Auch wenn AMD den neuen Athlon X4 880K noch nicht offiziell angekündigt hat, wird dies der dritte Prozessor mit zwei Modulen, vier physischen Kernen sowie einem freiem Multiplikator sein, welcher aber im Vergleich zu den ebenfalls zu der Kaveri-Generation gehörenden A8- und A10-APUs ohne eine integrierte Grafikeinheit auf den Markt kommen





    Wie die Kollegen von cpu-world kürzlich über eine Kompatibilitäts-Liste auf der Biostar-Seite - einem Boardpartner AMDs - in Erfahrung bringen konnten, wird es von der Athlon X4 800er-Serie sehr wahrscheinlich einen weiteren, dritten Einsteiger-Prozessor der Kaveri-Familie geben.


    Der für den Sockel FM2+ vorgesehene AMD Athlon X4 880K Prozessor gesellt sich zu dem bereits auf dem Markt erhältlichen Athlon X4 860K sowie dem bereits angekündigten, aber immer noch nicht im Handel angekommenen Athlon X4 870K. Die nunmehr drei reinrassigen Prozessoren gehören der Kaveri-Familie an. Der Unterschied zu den ebenfalls der Kaveri-Generation angehörenden APUs wie der A10 7870K oder auch der A10 7890K liegt darin, dass die Athlon-Prozessoren ohne eine integrierte Grafikeinheit auskommen müssen, was diese Prozessoren allerdings auch günstiger und somit für sparsame Gamer deutlich interessanter macht. Den Kaveri-Spezifikationen zugrunde liegend besteht auch der neue Athlon X4 880K aus zwei Modulen der Steamroller-Generation, dem wiederum vier Threads sowie ein zwei Mal zwei Megabyte großer Level 2 Cache zur Verfügung stehen. Zusätzlich verfügt der neue Athlon X4 880K einen Standard-Takt von 4,0 Gigahertz sowie über einen offenen Multiplikator, wodurch auch Freunde von Übertaktungen voll auf ihre Kosten kommen werden. Auch wenn die Verlustleistung ebenfalls mit 95 Watt (TDP) angegeben wird, darf der kommende Athlon X4 880K genau 100 Megaherz schneller als sein kleinerer Bruder in Form des Athlon X4 870K takten.


    Bis auf die Spezifikationen der Biostar-Kompatibilitätsliste sind aktuell keine weiteren bekannt, womit auch offizielle Informationen hinsichtlich Verfügbarkeit oder Preis noch ausstehen. Da es sich bei dem kommenden Athlon X4 880K allerdings um ein um die Grafikschnittstelle beschnittenes Exemplar handeln wird, dürfte der Preis nicht viel höher als beim derzeitig verfügbaren Athlon X4 860K ausfallen, welcher derzeit ab 72 Euro zu bekommen ist.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    AMD Athlon X4 880K - weiterer Vier-Kern-Prozessor ohne integrierte Grafikeinheit aufgetaucht

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Ob es wirklich notwendig ist, neben dem Athlon X4 860K sowie dem Athlon X4 870K auch noch einen um 100 Megahertz schnelleren Grundtakt ausgestatteten Prozessor ins Portfolio aufzunehmen, muss jeder für sich selbst entscheiden. Durch den freien Multi sehe ich persönlich keinen Sinn in diesem Prozessor, wodurch AMD Gefahr läuft, eine genauso verwirrende Produktpalette wie Intel aufzubauen. Andererseits kann ich nachvollziehen, dass AMD wieder einmal ein "neues" Produkt benötigt, um sich auch hinsichtlich der Prozessorenentwicklung zu Wort zu melden - zumindest so lange, bis Ab Ende nächsten Jahres die Zen-Generation vorgestellt werden kann. Bis dahin dürfte AMD allerdings weiterhin sein Nischendasein fristen, indem es durchaus gute, aber nicht überragende Einsteiger- bzw. Mittelklasse-Prozesoren in seinem Portfolio pflegt, die allerdings nur durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis entsprechende Abnehmer finden wird. Intel ist derzeit mit seiner Skylake-Plattform übermächtig, und wird den Vorsprung durch die Einführung der i3- und Pentium-Generation weiter ausbauen können, wenn AMD weiterhin untätig bleibt. Unterm Strich sehe ich aber in den neuen Athlon-X4-Prozessoren gerade im Bereich günstiger Gaming-PCs eine gute Alternative.Jetzt kommentieren!
    « IFA 2015: Intel stellt 21 neue Skylake-Desktop-CPUs der 6. Generation vorIFA 2015: Reinkarnation der Razer Diamondback mit 16.000 dpi »
    Ähnliche News zum Artikel

    AMD Athlon X4 880K - weiterer Vier-Kern-Prozessor ohne integrierte Grafikeinheit aufgetaucht

    Nintendo Switch - Hardware Specs und Line-Up der gewagten Konsole
    Nintendo bringt am 3. März die neue Nintendo Switch heraus. Zu den Hardware Specs ist ein wenig bekannt. Dafür steht das Spiele Line-Up zum... mehr
    Windows 10 Fehler 651 beheben - so geht`s
    Keine Internet-Verbindung unter Windows 10 und die Problembehandlung deutet auf Fehler 651 hin. Wie ihr diesen Fehler beheben könnt,... mehr
    iPhone 7 neustarten - Diese Tastenkombination müsst Ihr kennen
    Ohne den Home-Button funktioniert ein Neustart mit dem iPhone 7 ein wenig anders. Mit dieser Tastenkombination könnt ihr trotzdem euer... mehr
    Apple iPhone 7 Akku sparen - Diese Tipps helfen
    Besitzt ihr ein iPhone 7 könnt ihr mit einigen Einstellungen für längere Akku-Kapazität sorgen. Ein paar Tipps verraten euch wie ihr mit... mehr
    Windows 10 ISO-Datei - Aktuellste und ältere ISO-Datei als Download
    Für eine Windows 10 Neuinstallation mittels ISO-Datei über einen USB-Stick oder DVD, will man selbstverständlich die aktuellste Windows 10... mehr

    AMD Athlon X4 880K - weiterer Vier-Kern-Prozessor ohne integrierte Grafikeinheit aufgetaucht

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.