• IFA 2015: Reinkarnation der Razer Diamondback mit 16.000 dpi

    Razers Diamondback ist eine Maus, die zur Legende avanciert ist. Dieses Eingabegerät ist bei vielen Gamern dermaßen beliebt, da sie sich nicht nur durch ihr gutes Handling, sondern auch durch die qualitativ und hochwertige Verarbeitung Standards Standards setzen konnte. Die bereits im Jahr 2004 veröffentlichte Ur-Version erhält jetzt einen würdigen Nachfolger, welcher mit einem der präzisesten Lasersensoren der Welt beworben wird



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23485-rzr_diamondback_02.png


    Viele Gamer haben lange an mechanischen Mäusen - ja, das sind die Mäuse, die noch mit einer Kugel im Inneren betrieben wurden - festgehalten, da die Eingabegeräte mit den optischen Sensoren zu Beginn nicht gerade als sehr präzise galten. Zumal war die sogenannte Lift- Off- Distance jenseits von Gut und Böse, sodass die damaligen ersten optischen Mäuse für den Spielbetrieb einfach noch nicht geeignet gewesen sind. Da die Entwicklung allerdings weiter voran schritt, haben die Hersteller hinsichtlich dieser Schwachstellen stark nachgebessert. Der Hersteller Razer konnte sich durch sehr gute und vor allem qualitativ hochwertige Produkte einen Namen machen. Schon im Jahr 2004 hat er mit der "Diamondback" eine der wohl bekanntesten Eingabegeräte ins Leben gerufen, einer Maus mit optischen Sensor, die eine gute Ergonomie aber auch hohe Stabilität aufweisen konnte. Beide Faktoren konnten dafür sorgen, dass die Diamondback selbst heute noch in den Haushalten existiert und notfalls in nahezu gleicher Form käuflich erworben werden kann.



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23484-diamondback-timeline.jpg


    Anlässlich dieses Umstandes hat der Hersteller Razer im Rahmen der IFA eine Neuauflage der "Diamondback" vorgestellt, welche erstmalig auf einen Laser-Sensor mit einer Abtastrate von 16.000 dpi setzt und somit laut Hersteller eine der präzisesten Mäuse weltweit sein soll. Für Spieler wichtig ist zudem die Lift-Off-Distanz, welche sich via Software bis auf 0,1 Millimeter reduzieren lassen soll. Die Tasten sollen sich allesamt nach den eigenen Bedürfnissen programmieren lassen, womit nicht nur die Daumentasten, sondern alle neun Tasten gemeint sind.


    Passend zu den neuen mechanischen Tastaturen mit RGB-Beleuchtung wie der Black Widow beherrscht auch die neue Diamondback eine solche Beleuchtungsart, wodurch die Maus in unterschiedlichen Modi insgesamt 16,8 Millionen verschiedene Farben respektive Farbabstufungen anwenden kann.




    Technical Specifications



    • Ambidextrous form factor
    • 16,000 DPI 5G laser sensor
    • Up to 210 inches per second / 50 g acceleration
    • 1,000 Hz Ultrapolling
    • On-The-Fly Sensitivity adjustment
    • Chroma customizable lighting
    • Inter-device color synchronization
    • 7 programmable Hyperesponse buttons
    • Razer Synapse enabled
    • 2.1 m / 7 ft braided fiber cable
    • Approximate size: 125 mm / 4.92 in (Length) x 60 mm / 2.64 in (Width) x 30 mm / 1.18 in (Height)
    • Approximate weight: 89 g / 0.09 lbs (without cable)




    System Requirements



    • PC or Mac with a free USB port
    • Windows® 10/ Windows® 8/ Windows® 7/ Windows Vista®/ Windows® XP (32-bit)/ Mac OS X (v10.8-10.10)
    • Internet connection
    • 100 MB of hard disk space
    • Razer Synapse registration (requiring a valid e-mail), software download, license acceptance, and internet connection needed to activate full features of product and for software updates. After activation, full features are available in optional offline mode.




    Ab Oktober soll die neue Diamondback offiziell in den Handel gelangen, wobei sie aktuell schon über der RazerStore zu einem Preis von 99,99 Euro vorbestellbar ist.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    IFA 2015: Reinkarnation der Razer Diamondback mit 16.000 dpi

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (1)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Eine Maus für 100 Euro ist für viele einfach nicht vorstell- oder akzeptierbar, da es ja auch welche für 5 Euro aus dem Krabbeltisch tun. Wer aber einmal mit hochwertigen Peripherie- respektive Eingabegeräten gearbeitet hat, möchte das nicht mehr missen. Letztlich muss aber jeder für sich selbst entscheiden, wie viel einem Dinge "Wert" sind oder was man bereit ist, auszugeben. Ich persönlich nutze keine Maus aus dem Hause Razer, sondern Logitech (G700s), da mir die dortige Ergonomie doch etwas mehr zugesagt hat, aber so sieht man, wie verschieden doch Geschmäcker sein können.Jetzt kommentieren!
    « AMD Athlon X4 880K - weiterer Vier-Kern-Prozessor ohne integrierte Grafikeinheit aufgetauchtSafedisc-Problem: Spiele unter Windows Vista bis 8.x trotzdem starten - so geht´s »
    Ähnliche News zum Artikel

    IFA 2015: Reinkarnation der Razer Diamondback mit 16.000 dpi

    Razer Blade Stealth - 12,5 Zoll großes UHD-Ultrabook wird mit Razer Core zum Gaming-Notebook
    Im Rahmen der aktuellen CES (Consumer Electronics Show) im us-amerikanischen Las Vegas zeigt Razer sein neues Blade Stealth, ein 12,5 Zoll... mehr
    Office-PC 2015: leise und starke Arbeitsmaschinen für´s Büro
    Viele Nutzer haben mich angesprochen, ob ich ihnen doch mal einen Office-PC zusammenstellen kann, da die Modelle aus dem Einzelhandel... mehr
    IFA 2015: Intel stellt 21 neue Skylake-Desktop-CPUs der 6. Generation vor
    Im Rahmen der Gamscom 2015 hat Intel bereits seine zwei neuen Top-Prozessoren in Form des Core i5-6600K sowie des Core i7-6700K... mehr
    Razer Wildcat: für E-Sportler besser als Microsofts Xbox One-Elite-Wireless-Controller?
    Vielen von euch wird der Hersteller Razer durch Produkte wie zum Beispiel die Mäuse "DeathAdder" und "Naga" oder auch die mechanische... mehr
    Beste Grafikkarten 2015: aufgeschlüsselt in Preisklassen von 100, 150, 250, 600 und High-End
    Die Grafikkarte wird oftmals neben der CPU als als wichtigste Komponente in einem PC, speziell in einem Spiele-PC gesehen, da diese für... mehr

    IFA 2015: Reinkarnation der Razer Diamondback mit 16.000 dpi

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Ronys
      Ronys -
      nette info ...
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.