• AMD Radeon R7 DDR4-Speicher bereits im Handel, allerdings funktioniert dieser derzeit nur auf Intels Z170- sowie 2011-3-Boards

    Intel und AMD sind beides Chiphersteller, die im klassischen Sinn Konkurrenten darstellen, doch aktuell scheint AMD Intel ein wenig in die Hände zu spielen. Mit dem Radeon R7 DDR4-Ram hat AMD derzeit einen Speicher im Handel plaziert, welcher derzeit nur auf Intels Z170- oder auch 2011-3-Plattform lauffähig ist. AMDs erwartete AM4-Plattform, welche als erste den neuen DDR4-Standard unterstützen soll, wird allerdings erst im Oktober kommenden Jahres erwartet



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23497-amd-radeon-r7-ddr4.jpg


    Mit dem neuen Radeon R7 DDR4-Speicher bereitet sich Chiphersteller AMD bereits auf die neue Zen-Generation vor, welche nach aktuellen Informationen allerdings erst im Oktober 2016 erwartet werden. Das skurile an dieser News ist, dass der neue DDR4-Speicher bereits jetzt in den Verkauf geht, wodurch allerdings nur Besitzer der Intel-Z170-Plattform etwas anfangen könnten.


    Wie die Kollegen von fudzilla berichten, soll AMDs neuer Radeon R7 DDR4-Speicher in Dual-Channel-Kits á acht Gigabyte mit 2133 oder 2400 Megahertz in den Handel kommen. Die Timings liegen dabei bei der typischen CL15 Latenz. Später geplante R9-Module könnten möglicherweise bis 3000 Megahertz takten.


    Obwohl nicht davon auszugehen ist, dass der AMD-Speicher Intels XMP-Technologie (extreme memory profiles) unterstützt, womit sich Taktraten, Latenzen und Spannung automatisch einstellen und somit Overclockern höhere Frequenzen als gewöhnlich zusichern, unterstützen die Radeon R7-DDR4-Speicher AMP (AMD Memory Profiles), welches analog zu Intels XMP funktioniert.


    Demnach werden die Speicherchips derzeit auf Intels Z170- sowie 2011-3-Plattform funktionieren, doch stellen sie nicht die beste Wahl dar. Da es derzeit auch noch keine AMD-Plattform gibt, welche DDR4 unterstützt, muss man sich fragen, warum AMD gerade jetzt diesen Weg geht. Mit AMDs Sockel AM4, welcher voraussichtlich AMDs Bristol Ridge (APU auf Exavator-Basis) sowie Summit Ridge (CPUs auf Zen-Basis) beheimaten wird, darf wie oben schon beschrieben frühestens im Oktober kommenden Jahres gerechnet werden.


    Die neuen Radeon R7 DDR4-Speichermodule lassen sich nicht auf der offiziellen Webseite von AMD ordern, sondern nur von ausgewählten Online-Händlern in Deutschland.



    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    AMD Radeon R7 DDR4-Speicher bereits im Handel, allerdings funktioniert dieser derzeit nur auf Intels Z170- sowie 2011-3-Boards

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Skuril, kurios oder einfach nicht nachgedacht? Wie kann AMD DDR4-Speicher ins Portfolio nehmen, welche eigentlich für die kommende AM4-Sockel prädestiniert sind, welcher allerdings erst in einem Jahr erwartet wird? Das ist ja so als wenn man bereits einen neuartigen Treibstoff für ein Auto zum Verkauf anbietet, welches sich noch in der Entwicklung befindet. Andererseits kann dies auch bedeuten, dass die AM4-Plattform doch deutlich früher als gedacht kommen könnte.Jetzt kommentieren!
    « Intel Cannonlake: Consumer-Version des Skylake-Erben dürfte endlich mit mehr als vier Kernen kommenPC-Arbeitsspeicher: Preise auf Sinkflug und Microsoft wird die Schuld gegeben »
    Ähnliche News zum Artikel

    AMD Radeon R7 DDR4-Speicher bereits im Handel, allerdings funktioniert dieser derzeit nur auf Intels Z170- sowie 2011-3-Boards

    So funktioniert ein Traceroute unter Windows 10
    Unter Windows 10 könnt ihr einfach ein Traceroute durchführen. Mit dem Befehl tracert ermittelt ihr über welche Router und Internet-Knoten... mehr
    AMD Radeon R9 480X - erste Benchmark-Ergebnisse des Polaris-10-Pixelbeschleunigers aufgetaucht
    Im Netz sind erste Benchmark-Ergebnisse zu AMDs erwarteten Polaris-Grafikbeschleunigern aufgetaucht, die sowohl Polaris 10- als auch... mehr
    AMD Radeon R3 SSD - neue SSD-Serie mit TLC-Speicher und SM2256KX-Controller
    Nachdem Chiphersteller AMD mit der Radeon R7 SSD-Serie erstmals Flash-Speicherlaufwerke unter eigenem Namen vertrieben hat, folgt jetzt... mehr
    AMDs Radeon Pro Duo ist ab sofort im Handel erhältlich
    AMDs neues Dual-Core-Top-Modell mit der Bezeichnung "Radeo Pro Duo" ist in dieser Woche wie versprochen im Handel angelangt, womit sie auch... mehr
    AMD Wraith-Cooler jetzt im Retail-Bundle für den FX-8350 sowie den FX-6350 verfügbar
    Der neue, zur im Januar diesen Jahres veranstalteten Consumer Electronics Show (CES) vorgestellte Wraith-Cooler aus dem Hause AMD wurde ist... mehr

    AMD Radeon R7 DDR4-Speicher bereits im Handel, allerdings funktioniert dieser derzeit nur auf Intels Z170- sowie 2011-3-Boards

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.