• AMDs Radeon R9 380X steht bereits ab 246 Euro im Handel

    Die Leistungslücke, die bislang zwischen der Radeon R9 380 und der größeren Radeon R9 390 vorherrschte, ist letzten Freitag mit der neuen Radeon R9 380X geschlossen worden. Laut dem aktuellen Preisvergleich konnte die unverbindliche Preisempfehlung von 256 Euro mittlerweile durch mehrere AMD-Boadpartner unterboten werden. Mit einem Preis von 246 Euro schiebt sich der Hersteller Powercolor an die Spitze der günstigsten Hersteller



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23524-amd-r9-380x.jpg


    AMDs neue Radeon R9 380X basiert auf der Tonga-GPU, welche der Chiphersteller bereits vor über einem Jahr bereits in der Radeon R9 285 vorgestellt hat. Allerdings ist die Radeon R9 380X die erste Karte, die den besagten Chip im Vollausbau nutzt. Wie schon angekündigt, setzt die neue Radeon R9 380X anstelle der bisherigen 1.792 Streamprozessoren auf insgesamt 2.048, welche zudem 128 Textureinheiten und 32 Rasterendstufen (ROPs) für sich beanspruchen. Der von AMD angegebene Standard-Chiptakt von 970 sowie Speichertakt von 1.425 Megahertz wird aktuell nur von einem ASUS-Modell eingehalten. Alle anderen Bordpartner haben fleißig an der Taktschraube gedreht, so dass Taktraten bei der GPU von bis zu 1.040 und beim Speicher bis 1.500 Megahertz möglich sind.


    Im Preisvergleich bei Geizhals.de lassen sich aktuell neun Modelle finden, die beginnend mit der PowerColor Radeon R9 380X PCS+ für 245,91 Euro bis zur ASUS STRIX-R9380X-OC4G-Gaming für 278,95 Euro reichen und sich wie erwartet zwischen die kleinere R9 380 (170 bis 225 Euro) und die leistungsstärkere Radeon R9 390 (ab zirka 310 Euro) setzt.



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23525-radeon_r9_380x_custom-designs.png


    Erste Testberichte wie die der Kollegen von pcghw geben darüber Aufschluss, dass sich die neue Radeon R9 380X nur für Aufrüster lohnt, die noch auf Mittelklasse-Modelle der Kepler oder Fermi-Generation von Nvidia oder der Pre-GCN-Generation AMDs setzen. Jeder der schon eine Radeon HD 7970 (Tahiti) oder eine GeForce GTX 680 (oder höher) einsetzt, braucht nicht wirklich an einen Wechsel zu denken.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    AMDs Radeon R9 380X steht bereits ab 246 Euro im Handel

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Die neue AMD R9 380X kann der Nvidia GeForce GTX 960 durchaus gefährlich werden, wenn es um die Leistungsfähigkeit geht. Allerdings ist es auch in dieser Klasse wieder so, dass Nvidia das deutlich bessere FPS-Watt-Verhältnis für sich behält. Da AMDs neues Mittelklasse-Modell allerdings deutlich teurer als das Konkurrenzprodukt von Nvidia (GF 960) und selbst als Produkte aus eigenem Hause ist (R9 280X, R9 380), kann ich die neue Radeon R9 380X nicht mit gutem Gewissen empfehlen, zumindest nicht zu diesem Preis.Jetzt kommentieren!
    « Gaming-PC bis 500 Euro - November/Dezember 2015AMD Fiji-GPUs sollen künftig mit HDMI-2.0-Dongle für 4K-Videos ausgeliefert werden »
    Ähnliche News zum Artikel

    AMDs Radeon R9 380X steht bereits ab 246 Euro im Handel

    Samsung SSD 850 Evo - erste 4 TB-SSD ab sofort im Handel verfügbar
    Aktuelle SSD-Speicherlaufwerke gelangen hinsichtlich ihrer Kapazität in Regionen, mit denen sie die größeren HDD-Laufwerke so langsam... mehr
    AMD Radeon R9 480X - erste Benchmark-Ergebnisse des Polaris-10-Pixelbeschleunigers aufgetaucht
    Im Netz sind erste Benchmark-Ergebnisse zu AMDs erwarteten Polaris-Grafikbeschleunigern aufgetaucht, die sowohl Polaris 10- als auch... mehr
    AMD Radeon R3 SSD - neue SSD-Serie mit TLC-Speicher und SM2256KX-Controller
    Nachdem Chiphersteller AMD mit der Radeon R7 SSD-Serie erstmals Flash-Speicherlaufwerke unter eigenem Namen vertrieben hat, folgt jetzt... mehr
    AMDs Radeon Pro Duo ist ab sofort im Handel erhältlich
    AMDs neues Dual-Core-Top-Modell mit der Bezeichnung "Radeo Pro Duo" ist in dieser Woche wie versprochen im Handel angelangt, womit sie auch... mehr
    AMD Radeon Pro Duo - weitere Spezifikationen sowie Details zu Marktstart und Preis geleaked
    Zu den bisherigen Details, die wir zu AMDs kommenden Dual-Chip-Flaggschiff auf Fiji-Basis in Erfahrung bringen konnten, sind jetzt noch... mehr

    AMDs Radeon R9 380X steht bereits ab 246 Euro im Handel

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.