• AMD Fiji-GPUs sollen künftig mit HDMI-2.0-Dongle für 4K-Videos ausgeliefert werden

    AMD hat bei seiner neuen Grafikkarten-Generation mit Fiji-Chip ein Produkt entwickelt, welches Nvidias Top-Modellen hinsichtlich der Performance deutlich paroli bietet. Allerdings stehen die neuen High-End-Karten AMDs unter der Kritik, dass deren DisplayPort-Ausgänge nur mit einem HDMI-1.4-Anschluss ausgestattet sind, der nicht in der Lage ist 4K-Videos wiedergeben zu können



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23526-radeon-fury-x.jpg


    Wie aktuelle Benchmarktests nachweisen können, stellen AMDs neue Grafikkarten, die auf der Fiji-GPU basieren, eine ernstzunehmende Konkurrenz zu Nvidias Top-Modellen dar. Allerdings musste sich der kalifornische Chip-Hersteller die Kritik gefallen lassen, dass die neuesten Modelle durch das Verwenden eines neuen Display-Controllers nur mit einem HDMI-Anschluss nach dem 1.4a-Standard ausgestattet sind. Gerade bei der neuen Radeon R9 Nano, die wie ihre größeren Brüder ebenfalls auf den Fiji-Chip setzt, hat das Fehlen eines HDMI-2.0-Anschlusses zu heftiger KRitik geführt, da diese Karte ja für Mini-ITX-Systeme und somit für Wohnzimmer-PCs prädestiniert ist.


    Vorausgesetzt man kann auch einen 4K-Fernseher mit HDMI-2.0-Anschluss sein Eigen nennen - welche noch nicht sonderlich weit verbreitet sein sollen - würde der fehlende HDMI-2.0-Anschluss und der damit einhergehend fehlende HDCP 2.2-Standard dafür sorgen, dass kein 4K-Material abgespielt oder gestreamed werden kann.


    Um diesen Umstand zu beseitigen soll künftigen Grafikkartenmodellen ein aktiver Dongle von DisplayPort auf HDMI-2.0 beigelegt werden. Ein Umbauen des Ports von HDMI-1.4 auf HDMI-2.0 wird so ohne weiteres nicht möglich sein, da der in der Fiji-GPU integrierte Display-Conmtroller dazu nicht in der Lage ist. Warum das der Fall ist, dazu hat sich AMD allerdings nicht geäußert.



    Für alle, die jetzt schon eine der Fiji-GPUs ihr Eigen nennen, gibt es allerdings auch die Möglichkeit, späteres 4K-Streaming zu erlauben. So zum Beispiel der Boardpartner Club3D nicht nur für seine Grafikkartenmodelle, sondern auch für seine "aktiven" Adapter bekannt. Im Nachhinein lassen sich somit auch ein aktiver DisplayPort™ 1.2 auf HDMI™ 2.0 UHD Aktiver Adapter sowohl als auch ein Mini DisplayPort™ 1.2 auf HDMI™ 2.0 UHD Aktiver Adapter nachbestellen, wodurch auch zukünftigen Film-Sessions in UltraHD/4K bei 60 Hz sowie der Unterstützung des Kopierschutzes mit HDCP 2.2 möglich sind.



    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    AMD Fiji-GPUs sollen künftig mit HDMI-2.0-Dongle für 4K-Videos ausgeliefert werden

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Vielleicht ist AMD hier ein kleinerer Fauxpas passiert, da der HDMI-Ausgang nur auf den Standard 1.4a ausgelegt ist, aber wer nicht gerade drei UHD-Monitore Plus einen UHD-TV anschließen muss, sollte das "Problem" auch mittels Adapter gelöst bekommen, die demnächst kostenlos mit beigelegt werden. Alle anderen, so wie meine Wenigkeit, müssten einen Adapter nachbestellen, insofern der heimische TV auch 4K unterstützt UND ebenfalls mit HDMI-2.0 ausgestattet ist. Es ist keine Entschuldigung für das Fehlen dieser Funktion, aber seien wir mal ehrlich, wie hoch ist der Prozentsatz der Nutzer, die genau dieses Szenario aufstellen?Jetzt kommentieren!
    « AMDs Radeon R9 380X steht bereits ab 246 Euro im HandelOffice-PC 2015: leise und starke Arbeitsmaschinen für´s Büro »
    Ähnliche News zum Artikel

    AMD Fiji-GPUs sollen künftig mit HDMI-2.0-Dongle für 4K-Videos ausgeliefert werden

    AMD Radeon R9 480X - erste Benchmark-Ergebnisse des Polaris-10-Pixelbeschleunigers aufgetaucht
    Im Netz sind erste Benchmark-Ergebnisse zu AMDs erwarteten Polaris-Grafikbeschleunigern aufgetaucht, die sowohl Polaris 10- als auch... mehr
    AMD Radeon R3 SSD - neue SSD-Serie mit TLC-Speicher und SM2256KX-Controller
    Nachdem Chiphersteller AMD mit der Radeon R7 SSD-Serie erstmals Flash-Speicherlaufwerke unter eigenem Namen vertrieben hat, folgt jetzt... mehr
    AMD Wraith-Cooler jetzt im Retail-Bundle für den FX-8350 sowie den FX-6350 verfügbar
    Der neue, zur im Januar diesen Jahres veranstalteten Consumer Electronics Show (CES) vorgestellte Wraith-Cooler aus dem Hause AMD wurde ist... mehr
    AMD Radeon Pro Duo - weitere Spezifikationen sowie Details zu Marktstart und Preis geleaked
    Zu den bisherigen Details, die wir zu AMDs kommenden Dual-Chip-Flaggschiff auf Fiji-Basis in Erfahrung bringen konnten, sind jetzt noch... mehr
    AMD Radeon Pro Duo - 16 TFLOPs starke Dual-Fiji-Grafikkarte nun offiziell vorgestellt
    Im Verlauf der gestrigen Nacht hat AMD im Rahmen der in San Francisco stattfindenden Games Developer Conference neben den neuen Produkten... mehr

    AMD Fiji-GPUs sollen künftig mit HDMI-2.0-Dongle für 4K-Videos ausgeliefert werden

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.