• AMDs Radeon Pro Duo ist ab sofort im Handel erhältlich

    AMDs neues Dual-Core-Top-Modell mit der Bezeichnung "Radeo Pro Duo" ist in dieser Woche wie versprochen im Handel angelangt, womit sie auch die bisherige Radeon R9 295 X2 als stärkste Consumer-Grafikkarte abgelöst hat



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/23620-02.jpg


    Mit der neuen, seit gestern im Handel gelisteten Radeon Pro Duo hat Chiphersteller AMD jetzt einen Pixelbeschleuniger im Angebot, welcher hinsichtlich seiner Rohleistung von sagenhaften 16 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde (16 TFLOPs) jeglicher anderen Consumer-Karte haushoch überlegen ist. Dafür kommen auf der Radeon Pro Duo gleich zwei Fiji-GPUs zum Einsatz, wie sie auf der Radeon Fury X, der Radeon R9 Nano und in beschnittener Form auf der Radeon Fury verbaut sind.


    Der Fiji-Chip gilt mit einer Die-Fläche von 596 mm² und den darauf untergebrachten 8,9 Milliarden Transistoren als aktuell größter aber auch zugleich komplexester Grafik-Chip, der zudem auch größer als Nvidias aktueller GM200-Chip (GeForce Titan Z) ausfällt, der im Vergleich "nur" 601 mm² misst und 8.000 Transistoren unterzubringen vermag.


    Obwohl auf das neue Dual-Chip-Modell zwei Fiji-GPUs im Vollausbau gesattelt worden sind, dürfte die Grafikkarte jedoch nicht an die Leistungsdaten zweier gekoppelter Radeon Fury X herankommen, was die theoretischen Leistungsdaten auch bestätigen. Vielmehr darf man mit der Leistung zweier Radeon R9 Nano rechnen, die zwar ebenfalls eine Fiji-GPU im Vollausbau aufweisen können, aber aufgrund des niedriger angesetzten Stromverbrauchs sowie kühltechnischen Problemen mit maximal 1.000 statt der 1.050 Megahertz Taktfrequenz der Fury X arbeiten, die aber unter Testbedingungen in den seltensten Fällen über 850 bis 950 Megahertz hinausgekommen sind.

    Zudem lässt sich die Ähnlichkeit der Radeon Pro Duo mit der Radeon R9 Nano damit erklären, dass die beue Dual-Chip-Grafikkarte exakt mit dem doppelten Stromverbrauch angegeben ist. Während die Radeon R9 Nano mit 175 Watt zurecht kommt, soll sich die Radeon Pro Duo um die 350 Watt genehmigen. Im Vergleich dazu bringt es eine Radeon Fury X alleine auf 275 Watt.


    Den Strom genehmigt sich die neue Radeon Pro Duo über insgesamt drei 8-Pin-Stromanschlüsse, welche inklusive den über den PCIe-Slot zur Verfügung gestellten 75 Watt insgesamt 525 Watt bereitstellen können. Auf diese Weise bleiben der Radeon Pro Duo genügend Reserven, das Power-Limit insoweit anheben zu können, dass die beiden Chips so nah und stabil wie möglich an die 1.000 Megahertz Taktfrequenz zu kommen und diese auch halten zu können - insofern die integrierte Wasserkühlung die entstehende Wärme schnell genug abführen kann.


    Während der 120-mm-Radiator im Vergleich zur Radeon Fury X unverändert bleibt, sollen die beiden auf der Radeon Pro Duo verbauten Fiji-GPUs über jeweils einen eigenen Kühlblock verfügen, wobei die Spannungswandler wiederum für sich mit kleinen Kühlblöcken bestückt sind und die Abwärme über Schläuche an den Radiator weiterleiten.



    Verfügbarkeit und Preise im Handel:


    Ganz so hoch, wie noch in der vergangenen Woche vermutet, dürfte sich die Preisdifferenz zwischen US-Dollar und Euro nicht auswirken. Während die von AMD veranschlagte Preisempfehlung bei 1.499 US-Dollar liegt, sind bereits Modelle der Boardpartner Sapphire und XFX im Handel gelistet, die beide bei 1.599 Euro liegen. In den kommenden Wochen könnte sich der Straßenpreis allerdings noch etwas nach unten bewegen, so dass Preise zwischen 1.500 und 1.600 Euro zu erwarten sind.



    Bild und Material: XFX-Pressemitteilung
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    AMDs Radeon Pro Duo ist ab sofort im Handel erhältlich

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    In meinen Augen verfügt jedes Dual-GPU-Modell nur einen einzigen Vorteil, der den hohen Mehrpreis bei Weitem nicht rechtfertigen kann. Auf kleiner Fläche (ein PCIe-Slot) erhält man Rechenleistung satt, die aber insofern zwei PCIe-x16-Steckplätze und im Gehäuse der entsprechende Platz vorhanden ist, auch deutlich günstiger erworben werden kann. Zwei im CrossFire-Modus aneinander gekoppelte Radeon Fury X bieten nicht nur mehr Leistung, sondern sind zudem noch deutlich günstiger. Aus diesem Grund bekommt die Radeon Pro Duo von mit nur eine eingeschränkte Empfehlung, zumal die Karte meiner Meinung nach auch etwas zu spät kommt, da mit Vega 10 bereits die Fiji-Ablöse für den Jahreswechsel angekündigt ist. Wer größtmögliche Leistung auf kleinem Raum sucht, dürfte aber mit der Radeon Pro Duo glücklich werden.Jetzt kommentieren!
    « Intel Skylake-R: stromsparende CPUs mit Iris-Pro-Grafikeinheit erstmals auf Preisliste geleakedAMD Radeon R3 SSD - neue SSD-Serie mit TLC-Speicher und SM2256KX-Controller »
    Ähnliche News zum Artikel

    AMDs Radeon Pro Duo ist ab sofort im Handel erhältlich

    Samsung SSD 850 Evo - erste 4 TB-SSD ab sofort im Handel verfügbar
    Aktuelle SSD-Speicherlaufwerke gelangen hinsichtlich ihrer Kapazität in Regionen, mit denen sie die größeren HDD-Laufwerke so langsam... mehr
    AMD Radeon R9 480X - erste Benchmark-Ergebnisse des Polaris-10-Pixelbeschleunigers aufgetaucht
    Im Netz sind erste Benchmark-Ergebnisse zu AMDs erwarteten Polaris-Grafikbeschleunigern aufgetaucht, die sowohl Polaris 10- als auch... mehr
    AMD Radeon R3 SSD - neue SSD-Serie mit TLC-Speicher und SM2256KX-Controller
    Nachdem Chiphersteller AMD mit der Radeon R7 SSD-Serie erstmals Flash-Speicherlaufwerke unter eigenem Namen vertrieben hat, folgt jetzt... mehr
    AMD Radeon Pro Duo - weitere Spezifikationen sowie Details zu Marktstart und Preis geleaked
    Zu den bisherigen Details, die wir zu AMDs kommenden Dual-Chip-Flaggschiff auf Fiji-Basis in Erfahrung bringen konnten, sind jetzt noch... mehr
    Philips 276E6ADSS - weltweit erster Quantenpunkt-Monitor ab sofort im Handel
    Der Hardwarehersteller MMD welcher unter der Marke Philips produziert, hat jetzt mit dem 276E6ADSS den weltweit ersten Quantenpunkt-Monitor... mehr

    AMDs Radeon Pro Duo ist ab sofort im Handel erhältlich

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.