• Intel schraubt Motherboard-Bestellungen bei Zulieferern in unerwartet hohen Stückzahlen nach unten

    Der Chip-Produzent Intel hat Mitte Januar bereits den Rückzug aus dem Mainboard-Geschäft für Desktop-Systeme in Erwägung gezogen, nun will das Unternehmen die Pläne mit überraschender Eile in die Tat umsetzten und reduziert seine geplanten Bestellungen von Desktop-Hauptplatinen auf nur noch 100.000 Exemplare



    Jüngste Meldungen von beispielsweise Digitimes deuten darauf hin, das Intel an seinen bisher angedachten Bestellungen von Desktop-Mainboards bei seinen Zulieferern nicht festhält und diese um knapp 20 Prozent kürzt, um seine angekündigten Schritte zum Ausstieg aus dem Bereich schnellstmöglich um zu setzten. Im März will der Hersteller nach Angaben seiner Partner nur noch rund 100.000 Exemplare produzieren lassen, was in der Summe in etwa noch 80% der bisher vereinbarten Abnahmemenge entsprechen würde.




    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/16950-intel-logo-1280.jpg



    Bisher wurde davon aus gegangen, Intel würde seinen Rückzug aus dem Mainboard-Geschäft für Desktop-Systeme behutsamer angehen, da die kommenden Haswell-Prozessoren nach wie vor mit Hauptplatinen des Herstellers erhältlich sein sollten. Offenbar hatte Intel auch seinen Partnern zunächst ein weniger drastisches Herunterfahren des Geschäftszweiges in Aussicht gestellt und im ersten Halbjahr 2013 monatlich von immerhin 400.000 Einheiten gesprochen. Bisher hat Intel selbst noch keine Äußerung dazu getätigt.




    Quelle: Digitimes

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Intel schraubt Motherboard-Bestellungen bei Zulieferern in unerwartet hohen Stückzahlen nach unten

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « EVGA GeForce GTX 670 FTW Signature 2 zur CeBIT gezeigtBe quiet! FC1, FC2 und FC3: erste Lüftersteuerungen vom Silent-Spezialisten angekündigt »
    Ähnliche News zum Artikel

    Intel schraubt Motherboard-Bestellungen bei Zulieferern in unerwartet hohen Stückzahlen nach unten

    Intel Skylake-R: stromsparende CPUs mit Iris-Pro-Grafikeinheit erstmals auf Preisliste geleaked
    Der Chip-Hersteller Intel drei weitere Prozessoren auf seiner OEM-Preisliste hinzugefügt, welche demnächst als Skylake-CPUs mit dem... mehr
    Intel Skylake: neue Prozessoren der Mobile- und Celeron-Sparte in offizieller Preisliste sichtbar
    Der Chiphersteller Intel hat seine neue Skylake-Plattform bereits mit Prozessoren der Serien Pentium, Core i3, Core i5 sowie Core i7 auf... mehr
    Intel Skylake: Microcode 0x74 beseitigt die CPU-Abstürze bei Berechnungen mit AVX-Code
    Schon Anfang Januar hat Intel in einer offiziellen Bekanntgabe bestätigt, dass die Prozessoren der neuen Skylake-Generation unter bei... mehr
    Intel Broadwell-E: erste Preise der neuen High-End-Prozessoren geleaked
    Intels bevorstehendes Lineup der Broadwell-E-Prozessoren für den Sockel LGA2011v3 beinhaltet zwei Sechskern-Prozessoren, einen Achtkerner... mehr
    Intel Xeon E3-1200 v5 - Intel stellt Skylake-Xeon-Prozessoren für kleine Server und Workstations vor
    Mit den neuen Xeon-Prozessoren der E3-1200 v5 Familie bringt Chiphersteller eine weitere Prozessorlinie der Skylake-Architektur auf den... mehr

    Intel schraubt Motherboard-Bestellungen bei Zulieferern in unerwartet hohen Stückzahlen nach unten

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?