• HP-255-Notebook: AMDs neue Kabini-APU wird in kommenden HP-Notebooks eingesetzt

    AMDs neue APU-Generation, Kabini, als erster SoC (Single-on-Chip) des Unternehmens für Notebooks oder Tablets konzipiert, ist nun auch in kommenden Notebooks von HP gesichtet worden



    Vor zwei Wochen schon tauchten erste Notebooks von Acer in Erscheinung, welche AMDs ersten in 28 nm-Herstellungstechnik produzierten SoC als Herzstück vorzuweisen hatten. HP, als großer System-Builder und Notebook-Entwickler, hat nun ebenfalls die Hüllen fallen lassen und stellt erste Notebooks seiner 255-Serie (15,6-Zoll) mit AMDs kommender AMD-APU in Aussicht, welche sogar vier bisher noch nicht näher bekannte Kabini-Ableger bereit hält.


    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/17721-amd-ultra-low-trinity-apu.jpg

    Nach der von HP veröffentlichten Auflistung wird es das aller Voraussicht nach im günstigen Preissegment angesiedelte 255-Notebook mit den Zwei-Kern Kabini-Ausführungen E1-2500 und E2-3000 mit jeweils 1 MB L2-Cache geben. Weitere Modelle der kommenden HP-Notebooks werden über Quad-Core-SoCs verfügen, dem A4-5000 und A6-5200 mit 2 MB L2-Cache. Dabei soll die Verlustleistung der beiden erst genannten Kabini-Ableger bei schlanken 15 W liegen, die beiden schnelleren Ausführungen mit besserem Radeon-HD-8000-Grafikchip sollen eine TDP von 25 W vorweisen.


    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/17720-hp-255.jpg

    Wann AMD seine ersten SoCs für Notebooks (Kabini) endgültig offiziell für den Endkundenmarkt freigibt, ist bisher noch nicht bekannt. Aufgrund der Fülle an jüngsten Informationen, kann aber die baldige Vorstellung der neuen Low-Voltage-APUs nicht mehr all zu lang auf sich warten lassen.



    Quelle: HP

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    HP-255-Notebook: AMDs neue Kabini-APU wird in kommenden HP-Notebooks eingesetzt

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « TRENDnet TEG-S81g und TEG-S82g: neue 8-Port Gigabit GREENnet Switch ab sofort lieferbarGoogle koppelt Cloud-Speicher-Dienste miteinander, pro Nutzer in Kürze 15 GB Speicherplatz vorhanden »
    Ähnliche News zum Artikel

    HP-255-Notebook: AMDs neue Kabini-APU wird in kommenden HP-Notebooks eingesetzt

    AMDs Radeon Pro Duo ist ab sofort im Handel erhältlich
    AMDs neues Dual-Core-Top-Modell mit der Bezeichnung "Radeo Pro Duo" ist in dieser Woche wie versprochen im Handel angelangt, womit sie auch... mehr
    AMDs Radeon R9 380X steht bereits ab 246 Euro im Handel
    Die Leistungslücke, die bislang zwischen der Radeon R9 380 und der größeren Radeon R9 390 vorherrschte, ist letzten Freitag mit der neuen... mehr
    AMDs Radeon R9 Fury X2 (Gemini) soll auf dem Leistungsniveau von zwei Radeon R9 Nano liegen
    Auch wenn es der kalifornische Chiphersteller AMD mit der im Juni diesen Jahres veröffentlichten Radeon R9 Fury X geschafft hat, wieder in... mehr
    AMDs Catalyst Control Center wird zukünftig zur Radeon Software "Crimson"
    Der Catalyst-Treiber und somit auch das damit verbundene Catalyst Control Center ist seit nunmehr 13 Jahren gefühlte Ewigkeiten mit den... mehr
    AMDs Zen-Entwickler Jim Keller verlässt das Unternehmen
    Jim Keller sollte jedem AMD-Begeisterten oder auch nur Technik-Fan insofern ein Begriff sein, dass dieser nicht nur federführend an der... mehr

    HP-255-Notebook: AMDs neue Kabini-APU wird in kommenden HP-Notebooks eingesetzt

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.