• USB 3.0 mit Geschwindigkeitsverdoppelung ab 2014 angekündigt

    Die Arbeiten an der Spezifikation des schnelleren USB 3.0 sollen Mitte 2013 abgeschlossen sein, wodurch diese Schnittstelle eine Verdoppelung der maximalen Übertragungsrate von bisher 5 GBit/s auf 10 GBit/s erfährt




    Somit könnte USB 3.0 der Thunderbold-Schnittstelle durchaus gefährlich werden, da diese meistens nur in hochpreisigen Segmenten vorzufinden ist und von Computerherstellern außer Apple so gut wie nicht unterstützt wird.


    Wie die USB 3.0-Promoter-Group auf der CES ankündigte, wird von ersten Produkten frühestens Ende 2014 ausgegangen, die Verfügbarkeit im breiten Umfang demzufolge auf das Jahr 2015 prognostiziert.


    Für Geräte wie Computer, Hubs und Digitalkameras wird neue Controllerharware erforderlich sein. Anders sieht es bei USB-Kabeln aus. "Vorhandene USB-Kabel sind nicht für 10 GBit/s zertifiziert" so die USB-Promoter-Group. "Es ist jedoch möglich, dass einige vorhandene Superspeed-USB-Kabel auch 10 GBit/s übertragen können." Mit dem Erscheinungstermin der neuen Schnittstelle werden aber auch neue Kabel, Stecker und Buchsen verfügbar sein, welche natürlich abwärtskompatibel sein werden.


    Ziel der höheren Geschwindigkeit soll sein, vorhandene Engpässe bei externen SSD-Laufwerken zu beseitigen oder aber auch den Anschluss eines weiteren Monitors zu gewährleisten. Auf der CES hat sich außerdem herausgestellt, dass der neue USB-Standard die Stromübertragung erheblich verbessern wird. Die Promoter-Group zeigte dort die Ausgabe eines Videos von einem Notebook auf einen Monitor, während das Notebook zeitgleich über das einzig verbundene USB-Kabel geladen wurde.




    Quelle: zdnet
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    USB 3.0 mit Geschwindigkeitsverdoppelung ab 2014 angekündigt

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (2)
    Soziale Netzwerke:
    « Arctic MC001-XBMC - neuer HTPC auf Basis von XBMC 12 vorgestelltXilence Interceptor-Serie erhält optionales Seitenfenster »
    Ähnliche News zum Artikel

    USB 3.0 mit Geschwindigkeitsverdoppelung ab 2014 angekündigt

    ASUS GeForce GTX 950 2G ohne separaten Stromanschluss angekündigt
    Nvidias Einsteiger-Gaminggrafikkarten der GeForce GTX 950-Serie, welche auf der aktuellen Maxwell-Architektur basieren, genießen einen sehr... mehr
    AMDs Radeon R9 Nano offiziell angekündigt - inklusive Preis - inklusive Teaser-Trailer
    Lange Zeit wurde heftigst über AMDs neue Radeon R9 Nano spekuliert - wie hoch ich Chiptakt liegt, wie groß demzufolge die Differenz zum... mehr
    Philips BDM3490UC - 34-Zoll-IPS-Display mit leichter Wölbung angekündigt
    Hardwarehersteller Philips macht es der Konkurrenz nach und bringt nach dem BDM3470UP nun mit dem BDM3490UC auch ein gewölbtes IPS-Display,... mehr
    Fixstars 6000M: SSD mit 6 Terabyte Flash-Speicher angekündigt
    Die Preise pro Gigabyte Speichervolumen bei SSDs sind langsam, aber stetig am sinken. Den Grund dafür liefert unter anderem auch die... mehr
    Acer XB270HU - erster 27-Zoll IPS mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten, 144 Hz und G-Sync angekündigt
    FPS-Spieler setzen bevorzugt auf Monitore einer Bildwiderholfrequenz von 144 Hertz, welche bislang nur auf den TN-Paneltyp beschränkt... mehr

    USB 3.0 mit Geschwindigkeitsverdoppelung ab 2014 angekündigt

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Werniman
      Werniman -
      Na dann hoffen wir mal,daß es auf absehbare Zeit auch mal Peripheriegeräte gibt, die sowas nutzen können. Denn für den "alten" USB3.0-Standard mit 5GBit/s sind SSDs die einzigen Geräte,die sowas theoretisch ausschöpfen könnten. Ich glaube nicht, daß USB3.0 als Videooutput wirklich angenommen wird.
    1. Avatar von POINTman
      POINTman -
      Ich glaube nicht, daß USB3.0 als Videooutput wirklich angenommen wird.
      Wäre aber theoretisch möglich. Gibt sogar schon, wenn auch nur sehr wenige, Geräte am Markt.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.