• Gigabyte, Elsa und Sparkle zeigen weitere Modelle der GeForce GTX 770

    Die GeForce GTX 770 gibt es mittlerweile in den verschiedensten Ausführungen von den verschiedensten Partnerherstellern. Neben Modellen mit 2.048 Megabyte oder 4.096 Megabyte Videospeicher wurden auch schon Karten mit und ohne Übertaktung gesichtet, jetzt schicken die Hersteller Gigabyte, Elsa und Sparkle drei weitere Karten ins Gefecht


    Laut den Kollegen von ixbt.com Gigabyite schickt mit der GeForce GTX 770 3x OC ein weiteres Modell ins Rennen, das zwar wie sein Schwestermodell die GPU mit 1.137 Megahertz (Basis) und 1.189 Megahertz im Boost-Modus ansteuert und den Speicher mit 3.505 Megahertz deutlich übertaktet, aber statt 2.048 Megabyte satte 4.096 Megabyte Videospeicher zur Verfügung hat.

    Wie von Gigabyte mittlerweile gewöhnt, kommt bei ihrer GeForce GTX 770 der Windforce-3-Kühler zum Tragen, welcher die Karte auf angenehmen Temperaturen halten soll.


    Elsa schlägt da nach den Kollegen von 3dnews mit seiner GTX 770 S.A.C (Silent Air Cooling) einen ganz anderen Weg ein. Die Karte verfügt über 2.048 Megabyte an Videospeicher, soll aber im Vergleich zum Referenzdesign einen niedrigeren Boost-Takt der GPU aufweisen. Mit lediglich 1.070 Megahertz im Boost-Modus soll die GeForce GTX 770 S.A.C. einen wesentlich leiseren Betrieb ermöglichen.


    Die dritte neue Karte kommt vom Partnerhersteller Sparkle und nennt sich GTX 770 Calibre 4 GB. Wie der Name schon andeutet, kommen hier 4.096 Megabyte an Videospeicher zur Geltung, hält sich aber in Sachen Basistakt (1.046 Megahertz) sowie Boost-Modus (1.089 Megahertz) an das Referenzdesign, so die Kollegen von chiploco.com. Da sich die Speicherbausteine auf der Rückseite des PCB befinden, hat der Hersteller kurzerhand eine Backplate spendiert. Es gibt gerüchte, dass später noch eine werksübertaktete Version kommen soll, wobei der Speicherausbau dort noch nicht klar ist.



    Bildstrecke: "Gigabyte GeForce GTX 770 3X OC, Elsa GTX 770 S.A.C und Sparkle GTX 770 Calibre 4 GB"



    Bild 1 von 6http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18214-157a.jpg
    Bild 2 von 6http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18215-157c.jpg
    Bild 3 von 6http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18216-elsa_1.jpg
    Bild 4 von 6
    Bild 5 von 6http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18218-sparkle-geforce-gtx-770-calibre-4gb-_1.jpg
    Bild 6 von 6http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18219-sparkle-geforce-gtx-770-calibre-4gb-_2.jpg



    Die Gigabyte-Karte soll bereits nächste Woche für zirka 353,- Euro im Handel erscheinen, während über die beiden anderen von Elsa und Sparkle bisher noch keine genaueren Informationen bekannt gegeben wurden.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Gigabyte, Elsa und Sparkle zeigen weitere Modelle der GeForce GTX 770

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Intel-Haswell-CPUs: Entwickler will OC-Potential der non K-Prozessoren noch weiter einschränkenEnermax TV: Der Netzteil-Exodus »
    Ähnliche News zum Artikel

    Gigabyte, Elsa und Sparkle zeigen weitere Modelle der GeForce GTX 770

    Nvidia GeForce GTX 1070 und 1080 sollen ab Mai 2016 verfügbar sein
    Laut neuesten Meldungen soll Nvidias neue Grafikkartengeneration in Form der GeForce GTX 1070 sowie GeForce GTX 1080 auf Basis der neuen... mehr
    ASUS GeForce GTX 950 2G ohne separaten Stromanschluss angekündigt
    Nvidias Einsteiger-Gaminggrafikkarten der GeForce GTX 950-Serie, welche auf der aktuellen Maxwell-Architektur basieren, genießen einen sehr... mehr
    DirectX 12: Multi-GPU-Setup aus Radeon und GeForce im ersten Test
    Mit Windows 10 ist auch die neue Grafik-Schnittstelle DirectX 12 eingeführt worden, welche das Novum mit sich bringt, erstmalig eine... mehr
    Nvidia GeForce GTX 950 - neue Referenz in der unteren Mittelklasse?
    Wer noch vor 10 Jahren 150 bis 180 Euro für eine Grafikkarte investiert hat, konnte mit ein wenig Glück schon ein Modell der Oberklasse... mehr
    Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! - Test der derzeit schnellsten High-End-Grafikkarte für den Consumer-Markt
    Viele PC-Gamer haben bereits auf das neue Windows 10 upgegradet und freuen sich auf das kommende DirectX 12, welches durchaus... mehr

    Gigabyte, Elsa und Sparkle zeigen weitere Modelle der GeForce GTX 770

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.