• ID-Cooling kündigt neue Prozessorkühler der Skandinavien-Reihe an

    Das chinesische Unternehmen ID-Cooling, Marke des OEM-Fertigers Shenzen Wan Jing Hua Technology, startet den Einstieg in den Markt der Endkunden-Kühler gleich mit vier neuen Kühlerserien


    Bild 1 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18761-fi-serie.jpg
    Bild 2 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18769-se-serie.jpg
    Bild 3 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18768-is-serie.jpg
    Bild 4 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18760-dk-serie.jpg



    Die neue Produktlinie von ID-Cooling bekommt die Namensgebung von den Skandinavischen Ländern und reicht von Denmark (Systemintegration) über Iceland (Small Form Factor), Sweden (Mainstream) bis hin zu Finland (High-End). Unter der bisher nicht aufgezählten Norway-Serie sollen im Laufe des Jahres noch lüfterlose Silent-Gehäuse erscheinen.


    Die Denmark-Serie beinhaltet kleine, recht einfach gefertigte Top-Blow-Kühler für die Systemintegration. Das Spitzenmodell, der DK-02 besitzt beispielsweise zwei Heatpipes und einen 92-Millimeter-Lüfter, wobei der gesamte Kühler für eine TDP von 120 Watt spezifiziert ist. Der DK-01 und die beiden DK-03-Modelle verfügen über keine Heatpipe mehr. Die DK-03 Modelle sind die kleinsten der gesamten Serie, welche einmal in einer AMD-Version (Dk-03a) und einmal in einer reinen Intel-Version (DK-03i) angeboten werden, auf denen ein 80-Millimeter Propeller seinen Dienst verrichtet.



    Bild 1 von 2http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18773-id-denmark-series-1.jpg
    Bild 2 von 2http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18774-id-denmark-series-2.jpg



    Unter der Iceland-Serie findet man besonders flache Kühler, welche für HTPCs und Kleinst-PCs gedacht sind. Beim Spitzenmodell IS-60 werden ganze sechs Heatpipes durch einen 15 Millimeter breiten 120er-Lüfter gekühlt. Laut Hersteller sollen somit Prozessoren bis zu einer TDP von 115 Watt effektiv gekühlt werden können. Je kleiner die Modelle werden umso weniger Heatpipes kommen zum Einsatz, wobei der IS-30 gänzlich auf diese Technik verzichtet.



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18765-id-iceland-series.jpg


    Bei der Sweden-Serie handelt es sich um Tower-Kühler, die eher zur gehobenen Klasse gehören sollen. Die Modelle verfügen alle zwischen zwei und fünf Heatpipes, welche dennoch unterschiedlicher nicht sein können. Während beim Top-Modell, dem SE-105 die fünf Heatpipes noch im Kupferblock eingelassen sind, kommen bei den kleineren Modellen die Heatpipes kostensparend direkt auf dem Heatspreader des Prozessors zum Einsatz. Die kleinsten Modelle der SE-900er Reihe verbauen anstelle der 120 Millimeter Lüfter lediglich 92 Millimeter große Pendants.



    Bild 1 von 2http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18775-id-sweden-series-1.jpg
    Bild 2 von 2http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18776-id-sweden-series-2.jpg



    Im High-End-Bereich ist die Finland-Serie angesiedelt, wobei das dortige Spitzenmodell auf den wohlklingenden Namen "FI-Reex-Deluxe" hört. Dieses kommt, wie alle anderen Modelle der Serie auch, mit einer Mischbestückung von Vapor-Chamber sowie zehn acht-Millimeter starken Heatpipes, welche laut Hersteller unabhängig von der Einbaulage funktionieren sollen. Dabei könnte sich laut Hersteller der FI-Reex-Deluxe mit den Leistungen von Kompaktwasserkühlungen messen, was auch den hohen Preis von zirka 100,- Euro rechtfertigen soll.

    Die vier Modelle der Finland-Serie unterscheiden sich vor allem in der Ausführung, wobei es zwei Modelle in Tower- und zwei weitere Modelle in Twin-Tower-Bauart geben soll.



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/18777-id-finland-series.jpg
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    ID-Cooling kündigt neue Prozessorkühler der Skandinavien-Reihe an

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Gigabyte 990FXA-UD3 Rev.4: Mittelklasse-Motherboard mit dem AMD-Sockel AM3+ kommt in neuer Ausführung auf den MarktGigabyte Force K7 Stealth: Gaming Keyboard mit schnellen Scissor-Key-Switches vorgestellt »
    Ähnliche News zum Artikel

    ID-Cooling kündigt neue Prozessorkühler der Skandinavien-Reihe an

    AMD kündigt für den 16. Juni 2015 die neuen Fiji-GPUs mit HBM-Speicher an
    Chip-Hersteller AMD hat - wie bereits erwartet - im Rahmen der Computex 2015 eine Presseveranstaltung abgehalten, zu welcher das Datum zur... mehr
    Toshiba kündigt 6 Terabyte große SAS- sowie SATA-Enterprise-HDDs an
    Der Festplattenspezialist Toshiba erweitert seine Enterprise-Festplattenserie MG04 im 3,5-Zoll-Format (8,9 cm) um sechs Terabyte große... mehr
    Samsung 850 Evo SSD kündigt sich in vier verschiedenen Modellgrößen an
    Der südkoreanische Elektronik-Hersteller Samsung wird in der nächsten Zeit seine neue SSD-Serie namens 850 EVO in den Handel bringen welche... mehr
    AMD kündigt mysteriöse Neuerscheinung für den 25. September via Twitter an
    In letzter Zeit häufen sich die Vorstellungen neuer Produkte über das Social-Media-Portal Twitter. So auch AMD, welches ein mysteriöses... mehr
    HGST kündigt heliumgefüllte Festplatten "Helioseal" mit 8 und sogar 10 Terabyte Kapazität an
    Die Western-Digital-Schwester HGST hat jetzt die Nachfolger der Helioseal-Laufwerke der Serie He6 angekündigt. Neben der neuen He8 mit acht... mehr

    ID-Cooling kündigt neue Prozessorkühler der Skandinavien-Reihe an

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.