• Tastatur zerlegen sowie in gleichem Zuge gründlich reinigen, wir zeigen wie es geht

    Besitzer eines Computers, egal ob stationäres System oder mobiler Begleiter in Form von Note- bzw. Ultrabook, kennen sicherlich die Problematik: eine durch Staub, Lebensmittelreste oder Getränkespritzer verunreinigte Tastatur. Diese werden zwar in den seltensten Fällen dadurch komplett unbrauchbar, trotz allem zeigen sich mit zunehmender Nutzungsdauer mehr und mehr zumindest optisch störende Ablagerungen. Einigen Spezialisten soll es in hitzigen Situationen sogar schon gelungen sein, ein ganzes Glas klebrige Cola oder die gut gefüllte Kaffeetasse über dem Schreibbrett breit zu verteilen. Mit einfachem trocknen lassen sowie kurz drüber wischen ist es in diesen Extremfällen dann meist nicht mehr abgetan und für eine weitere Nutzung müssen weitreichendere Maßnahmen ergriffen werden. Es gibt aber Möglichkeiten, auch diese Tastaturen mit etwas Aufwand wie Neu erstrahlen zu lassen, dies wollen wir in diesem Artikel so genau wie nur möglich demonstrieren



    In den Weiten des World Wide Web finden sich allerlei Ratgeber zum Reinigen einer Tastatur, die meist nie komplett in die Tiefe vordringen sondern nur die Oberfläche behandeln und dort die Verunreinigungen beseitigen. Wir wollen aber etwas mehr und zeigen euch in unserem Ratgeber, mit welchen Mitteln und Arbeitsaufwand man eine Desktop-Tastatur in neuwertigen Zustand zurückversetzen kann. Dazu bedarf es aber einiges handwerklichen Geschickes wie auch ein wenig mehr Arbeitszeit, das Ergebnis kann sich am Ende aber dafür mehr als sehen lassen.



    Als erstes sei darauf hin gewiesen, dass nicht jede PC-Tastatur gleich aufgebaut ist und mittlerweile diverse unterschiedliche Funktionsweisen am Markt zu finden sind. Es gibt als ausgefallenere Exemplare Tastaturen mit viel interner Elektronik (z.B. für ein separates Display) sowie mechanische Tastaturen, mit einem komplexerem Aufbau oder Tastaturen für Notebooks, die sich dann entsprechend anders zerlegen lassen. Mit etwas Übersicht sowie Feingefühl können diese aber ebenso gründlich von ungewollten Verschmutzungen erlöst werden. Kritische Stimmen behaupten, dass bei einer hintergrundbeleuchteten Tastatur eine Komplettreinigung überhaupt nicht möglich sei, da die Tasten anschließend nicht mehr leuchten würden. Wir haben für unsere Demonstration dazu extra ein solches Modell, inklusive viel Elektronik für ein zusätzliches Display ausgesucht, um auf zu zeigen, dass man sich vor einer Säuberung auch in solchen Fällen nicht zu scheuen braucht. Somit ist unser Testobjekt kein geringerer als die betagte Logitech G15:



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19889-logitech-g15-new.jpg


    Benötigte Materialien:


    • die zu reinigende Tastatur (Logitech G15)
    • eine Bürste (möglichst feine Borsten)
    • Druckluft und/oder Staubsauger
    • Schüssel mit warmen Wasser inklusive Spülmittel (nicht zu aggressiv)
    • Handtuch, Küchenrolle geht auch
    • Schlitzschraubendreher oder anderes Werkzeug um die Tasten vom Board lösen zu können



    Wie man auf den ersten Bildern deutlich erkennt, hat unser Testkandidat im Laufe seines Einsatzes einiges an Schmutz aufgenommen. Da ist es mit einer einfachen oberflächlichen Säuberung nicht ausreichend getan:



    Bild 1 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19893-logitech-g15-bc1.jpg
    Bild 2 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19892-logitech-g15-bc2.jpg
    Bild 3 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19891-logitech-g15-bc3.jpg
    Bild 4 von 4http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19890-logitech-g15-bc4.jpg



    Da wir uns für eine gründliche Reinigung der Tastatur inkl. aller Tasten entschieden haben, müssen diese entfernt werden. Hierzu wäre vorab an zu raten, ein Beweisfoto vor der Demontage auf zu nehmen, auf diesem schön übersichtlich die Positionen aller Tasten erkennbar ist. Das ist Notwendig, damit nach der umfangreichen Aktion alles wieder an den rechten Platz gebracht werden kann und keine Unklarheiten für eine längere Verzögerung sorgen.


    Nach dem Abbild des Testobjektes kann es los gehen und alle Tasten mittels eines breiteren Schlitzschraubendrehers vorsichtig aus den Verankerungen ausgehebelt werden. Für diese geht es dann eine halbe Stunde in eine bereits vorbereitete Schüssel mit warmem Spülwasser oder auch anderer nicht zu aggressiver Reinigungsflüssigkeit:



    Bild 1 von 2http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19895-logitech-g15-c4.jpg
    Bild 2 von 2http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19894-logitech-g15-c6.jpg



    Hinweis: Bei weniger komplexen Tastaturen sind die Schrauben des Gehäuses auf der Rückseite einfacher zugänglich und lassen sich weniger aufwändig lösen, wodurch die Demontage bedeutend einfacher möglich wird und die Oberschale ebenfalls einem Wasserbad unterzogen werden kann. Dies führt dann zu einem noch umfangreicherem Reinigungs-Ergebnis:

    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19896-100_2652.jpg

    Bei unserer Logitech G15 ist dies leider nicht möglich gewesen, da das Display mitsamt der Elektronik in der Oberschale verbaut ist.

    Mit einer trockenen Bürste und einem Druckluftspray (kann auch von einem Kompressor kommen) reinigen wir jetzt die Bodenwanne bzw. Grundplatte der Tastatur. Hier sollte möglichst kein Wasser zum Einsatz kommen, da unterhalb die gesamten Leiterbahnen der Elektronik vor zu finden sind. Bei Rückständen von Cola oder auch anderen klebrigen Resten sollten diese mit einem feuchten, in Spülwasser getränkten Tuch leicht angelöst werden. Das Display, die Ränder sowie die schwer zugänglichen Zwischenräume, welche beispielsweise die F-Tasten von den Zahlentasten trennen, werden ebenfalls mit einem feuchten Tuch von Schmutz befreit:



    Bild 1 von 3http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19899-logitech-g15-c1.jpg
    Bild 2 von 3http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19898-logitech-g15-c2.jpg
    Bild 3 von 3http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19897-logitech-g15-c3.jpg



    In der Zwischenzeit konnten alle abgenommenen Tasten der Tastatur im Wasserbad ausreichend einweichen, wodurch der Schmutz entweder schon direkt im Spülwasser verbleibt oder Überreste danach sehr schonend entfernt werden können. Die Tasten werden nun einzeln aus dem Wasserbad geholt, mit einem Handtuch oder Küchenrollen-Krepp gründlich abgetrocknet. Anhand des zuvor aufgenommenen Fotos kommt jede Taste wieder zurück an ihre angestammte Position auf der Tastatur-Basis, wo sie mit einem leichten Druck final eingerastet werden.


    Im Anschluss wird noch einmal kurz mit einem trockenem Handtuch über die zusammengesetzte Tastatur gewischt und sie erstrahlt in neuem Glanz. Zur Sicherheit, um selbst kleinste Reste an Feuchtigkeit aus zu schließen, empfiehlt es sich das fertige Objekt nicht sofort wieder in Betrieb zu nehmen, sondern noch in paar Stunden komplett austrocknen zu lassen:



    Bild 1 von 3http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19902-logitech-g15-ac1.jpg
    Bild 2 von 3http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19901-logitech-g15-ac2.jpg
    Bild 3 von 3http://www.teccentral.de/artikel-attachments/19900-logitech-g15-ac3.jpg




    Fazit: Bei ausschließlich verstaubten Tastaturen genügt womöglich eine einfachere Reinigung mit Staubwedel, Microfaser-Tuch sowie ein wenig Desinfektionsspray aber bei einem Ausgangs-Zustand wie bei unserem Testkandidaten, sollte man sich die Zeit für eine gründliche Komplett-Reinigung schon nehmen. So lässt sich die Freude an der teuren Hardware deutlich länger aufrecht erhalten und es muss nicht alle Jahre wieder teures Equipment angeschafft werden!

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Tastatur zerlegen sowie in gleichem Zuge gründlich reinigen, wir zeigen wie es geht

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Creative Signature T-Series: drei neue Bluetooth-Lautsprechersets zur IFA 2013 vorgestelltNVIDIA GeForce GTX 750 Ti könnte schon im Oktober 2013 erscheinen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Tastatur zerlegen sowie in gleichem Zuge gründlich reinigen, wir zeigen wie es geht

    Intel Skylake - erste Core i5-Modelle zeigen sich mit dem i5 6500 sowie i5 6400
    Zu den für August 2015 angekündigten Skylake-Prozessoren der neuen Skylake-Familie werden natürlich auch wieder Core i5-Oberklasse-Modelle... mehr
    Gaming-PC bis 500 Euro: unmögliches Unterfangen oder doch realisierbar, wir zeigen wie es geht
    Das TecCentral-Team erweitert seinen Ratgeber, in welchen Anhaltspunkte für die Hardware-Wahl gegeben werden, um sich mit relativ geringen... mehr
    AMD Radeon R9 290X 8GB - Benchmarktests zeigen Mehrwert in Ultra-HD-Auflösung
    Anstatt wie viele bisherige Tests nur die Custom-Modelle der Radeon R9 290X mit 8 Gigabyte Videospeicher gegeneinander antreten zu lassen,... mehr
    AMD Radeon R9 390X - Datenbankeinträge zeigen erstmals Fiji XT-Chip
    Nachdem die indische Import-Export-Datenbank "Zauba" erste Informationen zur mittlerweile erhältlichen GeForce GTX 980 und GTX 970 gezeigt... mehr
    QPAD MK-70 - neue mechanische Tastatur mit vierstufiger Tastenbeleuchtung noch Ende Oktober im Handel
    Das Unternehmen QPAD hat sich durch seine hochwertigen mechanischen Tastaturen einen Namen machen können, da der Trend zu dieser Technik... mehr

    Tastatur zerlegen sowie in gleichem Zuge gründlich reinigen, wir zeigen wie es geht

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.