• Computer Monitor kalibrieren: LCD-Display mit Windows-Boardmitteln auf einfachste Weise anpassen, wir zeigen wie es geht

    Computer-Monitore der neueren Generationen, welche mit LCD-Technik sowie LED-Hintergrundbeleuchtung arbeiten, werden zumeist werksseitig bereits mit einer Vorkalibrierung ausgeliefert. Diese sind in den seltensten Fällen wirklich als gut zu bezeichnen, um einer optimalen Darstellung im heimischen Umfeld zu genügen. Eine hochwertige und entsprechend umfangreiche Kalibrierungs-Software mit der dazu benötigten Zusatz-Hardware, ist für den Privat-Anwender ohne Ambitionen für anspruchsvolle Bild- oder Videobearbeitung in den seltensten Fällen sinnvoll, mal ganz abgesehen davon, das entsprechendes Equipment teuer erkauft werden muß. In diesem Ratgeber dreht sich daher alles um die Möglichkeiten, welche das Betriebssystem bereits mitbringt, um die Bildqualität für die gängigsten Anwendungen zu optimieren.





    Gerade beim Einsatz von zwei oder mehreren Monitoren, welche in den meisten Szenarien noch von unterschiedlichen Herstellern stammen oder auch zu abweichenden Produktgenerationen eines Display-Entwicklers gehören, fallen Farb-, Kontrast- und Schärfeunterschiede in Summe auf die Bildqualität bezogen, besonders intensiv ins Auge des Betrachters.

    Allem voran bei der Foto(nach)bearbeitung am heimischen PC ist es bei schlechter Einstellung der Kalibrierungsoptionen kaum möglich, am Ende des Prozesses mit guten Ergebnissen zu glänzen, welche schlussendlich der realen Wahrnehmung entsprechen. Ebenso ist das Lesen an einem schlecht kalibrierten LCD-Display auf Dauer für die Augen nur unnötig anstrengend, die daraus resultierende Negativeffekte, wie Konzentrationsschwäche oder Kopfschmerzen sind in solchen Fällen bei vielen Anwendern an der Tagesordnung.

    Wir wollen an dieser Stelle dem Thema Kalibrierungs-Optionen, hin zu einem sauber eingestellten Monitor mit verbesserter Bildqualität, ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken. Mit welchen einfachen und schon vorhandenen Mitteln lässt sich der Computer-Monitore für ein höherwertigeres Bild einstellen, um eine scharfe und Augenschonendere Bildwiedergabe zu bekommen.


    Die Microsoft Betriebssysteme Windows 7 sowie Windows 8, welche bei den allermeisten Privat-Anwendern mittlerweile zum Einsatz kommen, bringen bereits eine eigene Monitor-Kalibrierungs-Software mit, welche für die meisten Heimanwender und deren Ansprüchen vollkommen ausreichend ist. Die Vorgehensweise, um an die Einstelloptionen für die einfache Monitor-Kalibrierung zu gelangen, ist bei beiden Betriebssystemen nahezu identisch.



    Vorgehensweise Windows 7:


    Über "Start" -> "Programme/Dateien durchsuchen" gibt man den Begriff "kalibrieren" ein und wählt anschließend "Bildschirmfarbe kalibrieren":





    anschließend beginnt mit "weiter" die Kalibrierung. Vielerorts wird beschrieben, worauf bei der richtigen Wahl an Einstellungen zu achten ist, was wir an dieser Stelle daher nicht weiter behandeln wollen.



    Vorgehensweise Windows 8:



    Als Startpunkt ist hier die neuartige "Metro-Oberfläche" zu sehen, auf dieser wird der Mauszeiger an den rechten Bildschirmrand bewegt, bis das Seitliche Menü mit der Lupe ausklappt. Mittels der Suchfunktion der Lupe wird hier "kalibrieren" eingegeben und daraufhin unter dem Menüpunkt "Einstellungen" die Option "Bildschirmfarbe kalibrieren" ausgewählt:





    In dem sich jetzt öffnenden Fenster wird wiederum mit "weiter" der Kalibrierungsprozess gestartet:





    Für Windows 8 werden ebenso alle sinnvollen Einstellungen wie Farbe, Kontrast und Schärfe, welche für ein besseres Bild des PC-Monitors von Relevanz sind, anhand von Beispielen an anderer Stelle ausführlich beleuchtet. Daher gehen wir hier auch nicht intensiver darauf ein.



    Das TecCentral-Team wünscht viel Erfolg bei der Kalibrierung der eigenen Monitore, sowie dem finden der für die eigenen Ansprüche angepassten Bildqualität, um anschließend augenschonender und zudem produktiver vor dem Computer-Display länger arbeiten oder auch spielen zu können.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Computer Monitor kalibrieren: LCD-Display mit Windows-Boardmitteln auf einfachste Weise anpassen, wir zeigen wie es geht

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Seagate HAMR-Technologie: 20 Terabyte-Festplatten bis zum Jahr 2020 möglichDeepcool Pangoo: erster eigener Midi-Tower vorgestellt »
    Ähnliche News zum Artikel

    Computer Monitor kalibrieren: LCD-Display mit Windows-Boardmitteln auf einfachste Weise anpassen, wir zeigen wie es geht

    Intel Skylake - erste Core i5-Modelle zeigen sich mit dem i5 6500 sowie i5 6400
    Zu den für August 2015 angekündigten Skylake-Prozessoren der neuen Skylake-Familie werden natürlich auch wieder Core i5-Oberklasse-Modelle... mehr
    Eizo FlexScan EV2730Q: vollkommen quadratischer Monitor für den professionellen Einsatz vorgestellt
    Eizo hat mit dem FlexScan EV2730Q einen Monitor für den professionellen Einsatz vorgestellt, der auf ein sehr ungewöhnliches, quadratisches... mehr
    Gaming-PC bis 500 Euro: unmögliches Unterfangen oder doch realisierbar, wir zeigen wie es geht
    Das TecCentral-Team erweitert seinen Ratgeber, in welchen Anhaltspunkte für die Hardware-Wahl gegeben werden, um sich mit relativ geringen... mehr
    AMD Radeon R9 290X 8GB - Benchmarktests zeigen Mehrwert in Ultra-HD-Auflösung
    Anstatt wie viele bisherige Tests nur die Custom-Modelle der Radeon R9 290X mit 8 Gigabyte Videospeicher gegeneinander antreten zu lassen,... mehr
    AMD Radeon R9 390X - Datenbankeinträge zeigen erstmals Fiji XT-Chip
    Nachdem die indische Import-Export-Datenbank "Zauba" erste Informationen zur mittlerweile erhältlichen GeForce GTX 980 und GTX 970 gezeigt... mehr

    Computer Monitor kalibrieren: LCD-Display mit Windows-Boardmitteln auf einfachste Weise anpassen, wir zeigen wie es geht

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?