• chkdsk deaktivieren: unter Windows-Betriebssystem die Datenträger-Prüfung ausschalten, wir erläutern die nötigen Maßnahmen

    Sobald beim Booten von Windows-Betriebssystemen die Konsistenzprüfung eines Datenträgers automatisch anläuft, ohne das diese im Vorfeld vom Anwender in der Planung eingerichtet wurde, liegt die Ursache sehr wahrscheinlich an einer zumindest in Teilen defekten Festplatte. Eine Überprüfung des betroffenen Datenträgers muß aber nicht zwangsläufig den sicheren Tod der Festplatte bedeuten, denn es können auch nur kleinere Teile der HDD, sogenannte Sektoren, Fehler aufweisen, die sich durch eine automatische Reparatur ausräumen lassen. Zwar wird beim Booten von Windows dafür je nach Leistungsgrad des Rechners einiges an Zeit in Anspruch genommen, der PC lässt sich aber nach der erfolgreichen Durchführung vorerst ganz normal weiter nutzen, sofern das Windows-Tool die verschlissenen Teilbereiche ausgelagert hat. Wer dieses zeitraubende Verfahren umgehen will, kann die automatische Ausführung des Festplatten-Checks unterdrücken, obgleich es immer ratsam ist, wenn das Betriebssystem diese Maßnahme als sinnvoll erachtet, diese auch durchlaufen zu lassen. In diesem Ratgeber wollen wir die Vorgehensweise für das Deaktivieren der HDD-Überprüfung anhand von Windows 7 darstellen.



    Es gibt zwei sinnvolle Möglichkeiten, einem Festplatten-Problem entgegenzutreten, wobei die Vorgehensweise bei Windows 7, Windows 8 sowie Windows 8.1 völlig identisch aussieht.


    Fehlerprüfung:


    Da sich die Eingriffe doch recht tiefgreifend aufs Betriebssystem auswirken, sollte bevor die ersten Schritte der Fehlerdiagnose sowie der darauf folgenden Fehlerbehebung eingeleitet werden, wenn möglich eine Sicherung des betroffenen Datenträgers extern angelegt und zusätzlich auch ein Backup der Registry-Einträge gemacht werden. Ist dies erledigt, lässt sich viel ruhiger dem Fehler auf den Grund gehen indem die betroffene Festplatte entweder mittels der integrierten Windows-Fehlerüberprüfung, oder aber mit kleinen Freeware-Zusatzprogrammen wie beispielsweise SeaTools auf vorliegende Schwachstellen analysiert wird.


    Die in allen Windows-Betriebssystemen vorhandene interne Diagnosefunktion für Datenträger, lässt sich über den Windows-Explorer mittels Rechtsklick aufrufen, wozu auf das zu Prüfende Laufwerk -> Eigenschaften -> Tools -> Fehlerüberprüfung navigiert werden muß:





    Je nach Größe und Alter der Festplatte, sowie des genutzten PCs, kann eine ausführlicher Check mit dazugehöriger automatischer Fehlerbehebung viel bis sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Bei einer erfolgreichen Durchführung, das signalisiert Windows über eine nach Abschluss des Prozesses ausgegebene Liste, sollte sich das Problem mit der Konsistenzprüfung erledigt haben. Sofern aber das System nach einem Neustart immer noch eine Fehlermeldung ausgibt, obwohl mit dem Datenträger normal gearbeitet werden kann, lässt sich noch eine weitere Möglichkeit ausprobieren.



    Konsistenzprüfung in der Registry deaktivieren


    Falls die Fehlerbehebungen mit Hilfe diverser Analyse- bzw. Reparatur-Tools keinen ausreichenden Erfolg gebracht haben, lässt sich jetzt noch ein zugegeben sehr gewagter Schritt umsetzten, um die ständigen Meldungen zu umgehen. Dazu müssen gezielt Änderungen an der Registry vorgenommen werden, die für unerfahrene Nutzer nicht zu empfehlen sind!. Um den Registry-Eintrag der die Konsistenzprüfung unterbinden kann an zu passen, wird wie folgt vorgegangen.


    Hinweis: Das Abschalten der Datenträger Konsistenzprüfung sollte wirklich nur in hartnäckigen Fällen vorgenommen werden. Eine inkorrekte Verwendung des Registryeditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die sich auf das gesamte System auswirken können und im schlimmsten Fall eine Neuinstallierung des Betriebssystems erfordern. Sämtliche Eingriffe in die Registrierungsdateien sowie die Umsetzung der hier genannten Ratschläge erfolgen auf eigenes Risiko.

    Vor jedem Eingriff in die Registry sollte diese vorher unbedingt gesichert werden, wodurch im Falle einer Falscheingabe diese jederzeit zurückgesetzt/überschrieben werden kann.


    Zum Aufrufen des Registry-Editors müssen die Schritte Start -> Ausführen -> angewählt und dann in die Eingabemaske "regedit" eingegeben werden:





    Im jetzt geöffneten Registrierungs-Editor wird unter dem Pfad HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Contro l\Session Manager nach dem Schlüssel „BootExecute“ gesucht:





    Durch Klick mit der rechten Maustaste öffnet sich ein Fenster in welchem "ändern" angewählt und der Eintrag „autochk *“ in „autochk:c *“ um geschrieben wird, insofern der zu deaktivierende Datenträger im Windows-System als Laufwerk C geführt wird:





    Als Ergebnis dieser Anpassung wird die Konsistenzprüfung von Laufwerk C unterbunden und vom System nach einem Neustart nicht mehr ausgeführt.


    Die Vorgehensweise lässt sich auch auf mehrere Datenträger im Windows-Rechner ausweiten, wobei dann der Registry-Schlüssel folgendermaßen abgeändert werden müsste:


    „autochk:cde *“ – in diesem Fall würde jetzt das Scannen von Laufwerk C-D-E unterbunden werden, was natürlich mit jedem anderen Laufwerksbuchstaben ebenso möglich ist.


    Hinweis: Das Deaktivieren der Datenträger-Konsistenzprüfung unter Windows sollte wirklich nur als letzte Option in Frage kommen. Den HDD-Check führt Windows im Regellfall wegen eines selbst diagnostizierten Festplattenfehlers durch und dies auch sehr verlässlich. Ein Testen/Überprüfen der Festplatte mit einbezogener automatischen Reparatur ist daher immer zuerst ratsam.

    Im ungünstigsten Fall hilft auch die Deaktivierung des Festplatten-Checks nichts, denn wenn bereits auf dem Datenträger zu viele Sektoren beschädigt sind und nicht mehr automatisch vom System ausgemustert werden können, kommt man um den Neukauf einer HDD nicht herum. Das Windows-Betriebssystem lässt sich dann nämlich nicht mehr booten oder quittiert den Start ohne Datenträger-Prüfung einzig mit einem Bluescreen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    chkdsk deaktivieren: unter Windows-Betriebssystem die Datenträger-Prüfung ausschalten, wir erläutern die nötigen Maßnahmen

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Leadtek GeForce GTX 760 4GB: neue Variante der GeForce GTX 760 zeigt sich mit verdoppeltem GDDR5-GrafikspeicherNVIDIA GeForce GTX 780 Ti: offizieller Starttermin des Titan-Schwestermodells bekannt gegeben, GTX 780 sowie GTX 770 fallen zeitgleich im Preis »
    Ähnliche News zum Artikel

    chkdsk deaktivieren: unter Windows-Betriebssystem die Datenträger-Prüfung ausschalten, wir erläutern die nötigen Maßnahmen

    Windows 8.1: booten des neuen Betriebssystem ohne Umwege direkt auf den Desktop, wir erklären die nötigen Schritte
    Microsoft bietet seid kurzer Zeit das umfangreiche Update von Windows 8 auf Windows 8.1 an und hat mit diesem etliche Forderungen der... mehr
    USB Hard Disk: externe Festplatte unter Windows-Betriebssystem Formatieren, Partitionieren und richtig Einrichten, wir zeigen die Kniffe
    Externe Speichermedien, allen voran Festplatten im 2,5-Zoll-Format, haben in jüngster Vergangenheit an Speicherkapazität wie auch beim... mehr
    Prozessor Auslastung verringern: wie sich die CPU-Last mit Windows-Betriebssystem senken lässt, wir klären auf
    Ein Betriebssystem und dessen Einsatzfähigkeit steht und fällt mit der Rechenleistung des Prozessors. Ist die CPU-Auslastung durch die... mehr

    chkdsk deaktivieren: unter Windows-Betriebssystem die Datenträger-Prüfung ausschalten, wir erläutern die nötigen Maßnahmen

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.