• Avira, Kaspersky und Co. - Warum Sie nicht auf eine gute Sicherheitssoftware verzichten sollten

    Praktisch jeder Rechner ist heutzutage mit dem Internet verbunden. Neben sehr vielen Möglichkeiten, die das Web ganz selbstverständlich bietet, lauern aber auch Gefahren. Die meisten Menschen kaufen online ein und tätigen sogar ihre Bankgeschäfte über das Netz. Wer seinen Computer und somit sich, nicht ausreichend schützt, geht dabei ein großes Risiko ein, denn durch Viren und Trojaner sind Hacker in der Lage, wichtige Zugangsdaten zu stehlen



    http://www.teccentral.de/artikel-attachments/22243-antivirus.jpg


    Phishing: Passwortdiebstahl durch gefälschte Websites oder Fake-Mails


    Zudem existieren natürlich auch noch die klassischen Viren, die einen Schaden im System anrichten. Arbeitet der eigene PC langsamer als gedacht, muss nicht immer veraltete Hardware die Ursache sein - nicht selten löst auch unerwünschte Schadsoftware ein solches Verhalten aus. Am gravierendsten ist aber das Risiko, dass Passwörter abgefangen werden. Um an die wichtigen Zugangsdaten zu gelangen, sind Hacker heute einfallsreich wie nie: komplette Webseiten von Banken oder Online-Shops werden nachprogrammiert und verlangen die Eingabe von Passwörtern. Ähnliche Gefahren lauern, wenn gefälschte E-Mails zur Verifizierung versendet werden. Im guten Glauben, dass die Eingabe der Zugangsdaten notwendig ist, liefern unbedarfte Nutzer alle Informationen zum Betrug. Diese Arten des sogenannten Phishings stellen heute eine der größten Gefahren dar. Ein guter Virenschutz erkennt jedoch, worauf der Nutzer meist nicht achtet: Die Adresse der Website und der Inhalt stimmen dann meist nicht überein.


    Umfangreicher Schutz unerlässlich


    Ein ganzheitlicher Virenschutz ist deshalb heute unverzichtbar. Die notwendige Software muss dabei prinzipiell nicht einmal Geld kosten - auch Gratis-Programme sind erhältlich. Dabei handelt es sich allerdings in der Regel um Free-Versionen, die als abgespeckte Variante der käuflichen Software angeboten werden, deren Umfang allerdings stark reduziert ist - in ungünstigen Fällen verringert sich somit auch der Schutz. Zusätzlich ist es üblich, dass der Anwender bei einer solchen Freeware Werbeeinblendungen in Kauf nehmen muss, wodurch die kostenlose Verfügbarkeit von dem Anbieter refinanziert wird. Die bessere Wahl sind deshalb zumeist die kostenpflichtigen Programmversionen. Vor allem werden die Virendatenbanken hier häufiger aktualisiert. Ist dieses Verzeichnis nicht auf dem aktuellen Stand, werden Bedrohungen gar nicht als solche identifiziert und passieren unbehelligt die Firewall. Daneben sollte der Schutz auch mindestens folgende Funktionen enthalten:


    - Anti-Spyware zum Schutz vor Spionage-Software

    - Cloud-Sicherheit, um auf fremde Server ausgelagerte Daten zu schützen

    - Anti-Bot, damit der eigene Rechner nicht für vernetze Angriffe missbraucht wird

    - Browserschutz, für die Passwortsicherheit

    - Email-Schutz, zum Schutz vor unerwünschten Anhängen

    - Firewall, um die Daten auf dem eigenen Rechner zu schützen


    Wer sich noch genauer über die einzelnen Programme die es derzeit auf dem Markt gibt, sowie deren Vor- und Nachteile, informieren möchte, findet auf Netzsieger einen unabhängigen Software-Vergleich und den Leistungsumfang der wichtigsten Schutzprogramme übersichtlich aufgeführt.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Avira, Kaspersky und Co. - Warum Sie nicht auf eine gute Sicherheitssoftware verzichten sollten

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Intel Haswell-E: Spezifikationen der neuen High-End-CPUs geleaked - Core i7-5960X als neues Flaggschiff mit acht KernenGeForce GTX Titan Z - Nvidia gibt den Verkauf seines Flaggschiffs frei »
    Ähnliche News zum Artikel

    Avira, Kaspersky und Co. - Warum Sie nicht auf eine gute Sicherheitssoftware verzichten sollten

    Nintendo Switch - Hardware Specs und Line-Up der gewagten Konsole
    Nintendo bringt am 3. März die neue Nintendo Switch heraus. Zu den Hardware Specs ist ein wenig bekannt. Dafür steht das Spiele Line-Up zum... mehr
    Windows 10 Fehler 651 beheben - so geht`s
    Keine Internet-Verbindung unter Windows 10 und die Problembehandlung deutet auf Fehler 651 hin. Wie ihr diesen Fehler beheben könnt,... mehr
    iPhone 7 neustarten - Diese Tastenkombination müsst Ihr kennen
    Ohne den Home-Button funktioniert ein Neustart mit dem iPhone 7 ein wenig anders. Mit dieser Tastenkombination könnt ihr trotzdem euer... mehr
    Apple iPhone 7 Akku sparen - Diese Tipps helfen
    Besitzt ihr ein iPhone 7 könnt ihr mit einigen Einstellungen für längere Akku-Kapazität sorgen. Ein paar Tipps verraten euch wie ihr mit... mehr
    Windows 10 ISO-Datei - Aktuellste und ältere ISO-Datei als Download
    Für eine Windows 10 Neuinstallation mittels ISO-Datei über einen USB-Stick oder DVD, will man selbstverständlich die aktuellste Windows 10... mehr

    Avira, Kaspersky und Co. - Warum Sie nicht auf eine gute Sicherheitssoftware verzichten sollten

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.