ASUS X1950PRO und kein overdrive

Diskutiere ASUS X1950PRO und kein overdrive im AMD/ATI & NVIDIA Grafikkarten Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; hi, ja deine tipps habe ich alle befolgt und wie ich erfahren habe, ist das wohl ein generelles problem der asus 1950pro, ich habe jedenfalls ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 17 bis 18 von 18
 
  1. ASUS X1950PRO und kein overdrive #17
    Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    hi,

    ja deine tipps habe ich alle befolgt und wie ich erfahren habe, ist das wohl ein generelles problem der asus 1950pro, ich habe jedenfalls noch keinen gesehen der overdrive nutzen kann
    nur asus schreibt wohl das overdrive möglich wäre.

    was kann ich asus zurück schreiben?
    mfg

  2. Standard

    Hallo Pidel,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ASUS X1950PRO und kein overdrive #18
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    Wenn du wirklich alles versucht hast! Also alles - Neuinstallationen usw.. und garnichtmehr weiterkommst:

    hm also zunächst als Tipp:

    Ich hab mal gern dem deutschen Support in Englisch geschrieben... bekam aber eine Antwort in Deutsch. Wobei mein Englisch zwar ok ist (meine Meinung) - Durchaus aber falsch verstanden worden hätte sein können...

    Dann eben sollte mann noch eine klare Fehlerbeschreibung dazugeben.
    Und natürlich am besten 3x hervorheben, was mann eigendlich vom Support haben möchte.
    Also wenn man beispielsweise wissen wollte, warum Overdrive nicht funktioniert könnte man es so versuchen:

    0. Hallo mein Name ist: "********"
    1. Fragen das man wissen möchte warum es nicht geht.
    2. Das man Alle FAQ versucht hat.
    3. Das man ergebnislos In Foren Hilfe gesucht hat.
    4. Das das leider trotz aller bemühungen nichts Geholfen hat!
    5. Nochmal fragen dass du wissen möchtest warum es (Overdrive) nicht geht.
    6. Das man noch nicht gesehen hat ob "es" bei jemand anderes überhaupt geht mit genau dieser Karte.
    7. (Dass das Overdrive nochmals bei dir nicht funktioniert obwohl du alles versucht hast?) ...^
    8. Dass man wissen möchte ob sie selber wissen dass "(Das böse Wort Overdrive) funktioniert?
    9. Das du eventuell Vermutest die Karte könnte defekt sein und das du wirklich die Vermutung hast dass diese defekt sein könnte und schon kurz am verzweifelten griff zur RMA Abteilung bist. (Leider).

    Also am besten so oft Overdrive erwähnen, dass der Support nach dem Lesen der Message 10 Minuten weiss was du von ihnen willst. (Weil auch diese eventuell nachforschen müssen). - Dann vergessen sie nicht worum es geht! - Und sehen es zur Not bei Klick auf deine Message auf den ersten Blick.

    Kann auch sein, das dort zwar Callcenter Leute arbeiten, diese werden sich aber im schlimmsten Falle auch nur auf vorhandene FAQ stützen können. Mach es den Mitarbeitern möglichst einfach und zeig das du weisst was du möchtest aber höflich. Und das auch du konsequenzen ziehst. Drohe aber nicht.

    Verwende deinen richtigen Namen und gib auch das Kaufdatum der Karte an.
    Am besten dazu genaue Angaben zum System machen und was du so alles versucht hast - eben detailliert schildern. Auch dass deine Firmwares eben aktuell sind usw.. - wenn du richtig und gründlich vorgegangen bist.

    Und auch mit reinschreiben das ATI den Support zu seinen Supportpartnern in diesem Falle "ASUS" schiebt - und das du sehr überzeugt von ASUS bist - und das du nur ungern enttäuscht währest usw... bissl schleimen und höflich sein und das du verzweifelt bist.
    Das ganze am besten schön und verständlich gegliedert. Seriennummern usw angeben.

    Dann klappts auch mit dem Support!

    Ich musste eigendlich nie länger als 7 Tage auf Antwort warten.
    *meistens*
    Und dass man sich auf schnelle Beratung und Antwort freut. Und einen schönen Tag noch usw.
    Bei der Antwortemail vom Support auch bewerten wie erwünscht.
    Eventuell solltest du dich auf bereits abgelaufene Supportanfragen mit einem Kurzen Feedback äußern. (War gut oder keine ahnung was du davon gehalten hast; ob es hilfreich war oder nicht.)
    Ich hoffe der Tipp bringt dir etwas. Soll aber bei weitem kein Leitfaden sein.

    Gruss

    R


ASUS X1950PRO und kein overdrive

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.