ATI-GraKa wird zu heiss, muss ein VGA-Lüfter her?

Diskutiere ATI-GraKa wird zu heiss, muss ein VGA-Lüfter her? im AMD/ATI & NVIDIA Grafikkarten Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi zusammen, Ich habe folgendes Problem: Meine ATI X1800XT macht seit kurzem leider Mucken mit den "neuen Spielen". Ich weis nicht woran es liegt, aber ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 21
 
  1. ATI-GraKa wird zu heiss, muss ein VGA-Lüfter her? #1
    Newbie Avatar von Teldan

    Frage ATI-GraKa wird zu heiss, muss ein VGA-Lüfter her?

    Hi zusammen,

    Ich habe folgendes Problem: Meine ATI X1800XT macht seit kurzem leider Mucken mit den "neuen Spielen". Ich weis nicht woran es liegt, aber die Karte wird schweineheiss. Ich habe jetzt mal mit den Omega-Treibern und den mitgelieferten Tools rumgedoktort, aber wirklich geholfen hat es nicht. Meine Karte hat rund 73 °C im Leerlauf bei 40% Kühlerleistung (rund 3200 U/Min).

    Wenn ich nun ein aktuelles Spiel starte steigt die Temperatur rapide an. Sie übersteigt schnell die 90 °C trotz 100% Kühlerleistung (ca. 6000 U/Min) und steigt bei anspruchsvoller Grafik auf bis zu 100 °C (!) da schrillen gleich alle Alarmglocken und die GraKa erzeugt hässliche Grafikfehler (sich wiederholende, das Bild überlagernde Farbartefakte) was das Spielen unmöglich macht und nicht zuletzt die GraKa gefährdet. Der Gag an der Sache: ein Spiel was diesen Effekt hervorruft läuft trotzdem mit 40 - 50 FPS, also ist die GraKa noch nicht an der Leistungsgrenze, der Werks-Kühler allerdings offensichtlich schon.

    Mein Gedanke wäre nun einen VGA Kühler zu kaufen und den Werkskühler damit zu ersetzen. Aber da ich das bisher noch nie machen musste, habe ich auch keine Ahnung a) ob das überhaupt was bringt, b) worauf ich beim Kauf achten muss (abgesehen davon dass der Kühler auf die GraKa passt ;) und c) welcher Lüfter(-Hersteller) bei VGA Kühlern zu empfehlen ist. Preislich sollte das allerdings unterhalb des Anschaffungspreises einer komplett neuen GraKa liegen *g*

    Nach ein bisschen Googeln habe ich z.B. den Arctic-Cooling Accelero X2 gefunden. den gibt es schon ab knapp 15,- € in diversen Shops.

    Laut Rezensionen soll auch der Zalman FC-ZV9 Fatal1ty sehr gut sein (rund 40,- €).

    Ich hoffe, dass mir hier jemand ein paar gute Tips bzw. Empfehlungen geben kann. Evtl. müsste ein Mod den Thread in das Overclocking Forum evrschieben, falls das hier nicht hinpasst, danke ;)

  2. Standard

    Hallo Teldan,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ATI-GraKa wird zu heiss, muss ein VGA-Lüfter her? #2
    Hardware - Kenner Avatar von Carville

    Mein System
    Carville's Computer Details
    CPU:
    Core i5-2500k mit Scythe Mugen 2
    Mainboard:
    Asus P8P67
    Arbeitsspeicher:
    2x 4GB DDR3 G.Skill Ripjaw
    Festplatte:
    Corsair Force 3 F90
    Grafikkarte:
    Sapphire HD 6950 2GB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Dell U2311H + U2711
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A70F
    Netzteil:
    Enermax Liberty Eco 400W
    Betriebssystem:
    Win 7 Ultimate
    Laufwerke:
    Samsung

    Standard

    Da würde ich dir erstmal davon abraten weiterhin zu spielen. Denn 100°C sind schon sehr hoch. Hast du mal geguckt ob der Lüfter verstaubt ist oder so?
    Das ist sogar für ATI zu heiß...
    In der Regel bringt ein neuer Kühler schon einige Grade weniger, solange er richtig montiert wird.
    Ich würde dir da den Zalman VF900-CU empfehlen. Recht billig, sehr gute Kühlleistung, einfache Montage und leise dazu.

  4. ATI-GraKa wird zu heiss, muss ein VGA-Lüfter her? #3
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Das Problem ist eher der (mögliche) Garantieverlust beim wechseln des Grakakühlers. Natürlich ist es auch gefährlich den Kühler zu wechseln, da man den DIE der GPU schrotten kann.

    Lief es denn schonmal anders, oder ist vielleicht einfach nur ein Gehäuselüfter ausgefallen oder so. Als Übergangslösung kannst du vielleicht erst einfach mal die Seitentür vom Gehäuse auflassen. Das bringt (oft) schon etwas.
    Vielleicht ist auch nur etwas Dreck in den Kühlrippen des Kühlers?

    MfG
    Iopodx

  5. ATI-GraKa wird zu heiss, muss ein VGA-Lüfter her? #4
    Newbie
    Threadstarter
    Avatar von Teldan

    Standard

    Die Karte war schon immer laut und heiss.

    Nur bauen die neuen Spiele vermehrt auf z.B. Dynamic Lightning und Shader-Effekte was der GPU mächtig Rechenleistung abverlangt. Sobald ich derlei Sondereffekte abschalte und die allgemeine Render-Qualität z.B. auf "Medium" stelle, hält die Karte sich mit dem Werkslüfter auf < 90 °C. Aber das ist ja nunmal nicht Sinn der Sache, wenn die Karte auch das Maximum an Qualität leisten "könnte", wenn der Werkslüfter nicht so grottig wäre.

    Alle Gehäuselüfter, Netzteil-Lüfter und CPU-Lüfter laufen einwandfrei.
    Der Graka-Werkslüfter ist ein dicker, geschlossener Plastikkasten, da kommt man an den eigentlichen Lüfter nicht so ohne weiteres dran. Er läuft aber rund und es ist auch keine Verunreinigung zu erkennen. Nur die Kühlleistung ist mies. Das ist bei diesem Kartenmodell anscheinend auch bekannt.

    Über den Garantieverlust bei einem Kühlerwechsel bin ich mir bewusst. Es gefällt mir auch nicht, und ich finde es auch eine Schweinerei der hersteller ausgerechnet am Lüfter zu sparen, so dass man als erste Amtshandlung bei einer neuen GraKa erstmal einen Lüfter kaufen muss, damit man die Karte überhaupt voll ausreizen kann, selbst ohne Übertaktung. Aberirgendwie muss ja verhindert werden, dass die "lebenslange Garantie" in Anspruch genommen werden.

    Aber was bringt es mir eine Karte zu habe die ich aus "Sicherheitsgründen" nicht benutzen kann, damit sie mir nicht durchschmort? Dann lieber auf die Rest-Garantie pfeifen und den Kühler tauschen, oder?

  6. ATI-GraKa wird zu heiss, muss ein VGA-Lüfter her? #5
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von Joachim Müller

    Mein System
    Joachim Müller's Computer Details
    CPU:
    Athlon 64 3200+
    Mainboard:
    Asus A8R-MVP ATI xPress200 S939
    Arbeitsspeicher:
    G.Skill 1Gb DDR400 CL 2.5
    Festplatte:
    1x Maxtore 80GB, 1x ExcelStore 82,3GB
    Grafikkarte:
    PowerColor Radion x1950pro (512mb)
    Monitor:
    19" TFT Samsung SyncMaster940BF
    Gehäuse:
    Turbin Cooler
    Netzteil:
    500W
    3D Mark 2005:
    8546
    Betriebssystem:
    Win XP home

    Standard

    hi,

    das mit deiner grafikkarte ist schon doof, hab sowas von einer x1800 noch nicht gehört.
    wie alt ist denn die karte? vieleicht mal beim hersteller fragen, das ist jedenfalls nicht normal!

    und achtung den kühler einer grafikarte zu wechseln ist nicht für anfänger!
    das ist nicht so einfach wie bei einer cpu, also lieber finger weg!

    doch auch ein super kühler wie der Zalman VF900-CU (unglaubliches Teil) würden dir nicht weiter helfen.

    die gafikarte ist wohl im a****

    und wenn du 25€ zum experimentieren ausgeben willst, dann viel spass :->

  7. ATI-GraKa wird zu heiss, muss ein VGA-Lüfter her? #6
    Tastatur Quäler Avatar von Sceals

    Mein System
    Sceals's Computer Details
    CPU:
    AMD64 Opteron 170 @ 8x250 @ 1,008 VCore
    Mainboard:
    DFI nF4 UT SLi-DR eXpert @ TR HR-05 SLI
    Arbeitsspeicher:
    2GB G.Skill PC4000 @ 3-4-3-0
    Festplatte:
    2x Hitachi 250GB SATA-II
    Grafikkarte:
    PowerColor HD3850 PCS
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Xtreme Music
    Monitor:
    IBM P260 21"; Eizo F520 17"<- für LAN
    Gehäuse:
    Antec P160
    Netzteil:
    Seasonic M12 500 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7
    Laufwerke:
    NEC ND-4550; Toshiba 1612

    Standard

    Mach mal die "Fingerprobe"... also den Kühler anfassen. Wird der wirklich so heiß sein, stimmt wirklich was nicht.

    Wie schauts mit Gehäusebelüftung aus?

  8. ATI-GraKa wird zu heiss, muss ein VGA-Lüfter her? #7
    Senior Mitglied Avatar von crisiszone

    Mein System
    crisiszone's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600
    Mainboard:
    Asus P5B Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    Corsair DDR2-800 2GB Kit CL 4 4 4 12
    Festplatte:
    *new* WD Raptor 74GB/Hitachi 7Tk250 250GB Sata2
    Grafikkarte:
    MAD-Moxx X1900XT mit VF-700CU
    Soundkarte:
    Soundblaster Audigy 2 ZS;Concept E Magnum >Power Edition<
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 940BW
    Gehäuse:
    Thermaltake Tsunami +Window,silber,Alu@ Test
    Netzteil:
    Bequiet Dark Power Pro 530Watt
    3D Mark 2005:
    11627
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1+SP2
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-4167B/DVD-Rom LG GDR 8168 silber

    Standard

    Schwer würd ich nicht sagen du musst halt aufpassen das du nicht die Ram-Bausteine mitabreist! Was hast ud den für Temps in deim Case oder wie viel Grad unter: "Umgebungstemperatur". Ich gehe mal davon aus das sie nicht übertaktet ist!?

  9. ATI-GraKa wird zu heiss, muss ein VGA-Lüfter her? #8
    Hardware - Kenner Standardavatar

    Standard

    die garantie einer vermutlich defekten Grafikkarte zu schrooten ist natürlich sehr geistreich. Von welchem Hersteller ist denn die?
    Ich hatte schon ein paar Asus Karten bei denen von Werk aus die Wärmeleitpaste fast garnicht drauf war.


ATI-GraKa wird zu heiss, muss ein VGA-Lüfter her?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.