Grafikkarte schaltet sich aus ... kein Signal für Monitor..Rechner läuft weiter

Diskutiere Grafikkarte schaltet sich aus ... kein Signal für Monitor..Rechner läuft weiter im AMD/ATI & NVIDIA Grafikkarten Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo Leute, meine Grafikkarte schaltet sich in unregelmäsigen Abständen ab. Der Monitor bekommt kein Signal. Erst ein Neustart bringt abhilfe. HINWEIS: Wenn die Grafikkarte abschaltet ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 13
 
  1. Grafikkarte schaltet sich aus ... kein Signal für Monitor..Rechner läuft weiter #1
    Avatar von drapoel

    Mein System
    drapoel's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Q9550 Quadcore (2,83GHz)
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP35-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Kingston HyperX DDR2 CL5 PC2-1066
    Festplatte:
    500gb
    Grafikkarte:
    NVidia GeForce 9600 GT 512MB 2xDVI
    Soundkarte:
    On board
    Monitor:
    ASUS 22"
    Gehäuse:
    Midi-Tower - TN-6630
    Betriebssystem:
    XP Prof. SP3
    Laufwerke:
    DVD Brenner Duallayer 20x

    Frage Grafikkarte schaltet sich aus ... kein Signal für Monitor..Rechner läuft weiter

    Hallo Leute,

    meine Grafikkarte schaltet sich in unregelmäsigen Abständen ab.
    Der Monitor bekommt kein Signal. Erst ein Neustart bringt abhilfe.
    HINWEIS: Wenn die Grafikkarte abschaltet läuft der Rechner weiter.
    Also ich Spiele keine Spiele auf meinem Rechner. Manchmal Konvertiere ich ein paar Sachen dann läuft der Prozessor ein paar Stunden bei 100% bei dieser Arbeit habe ich den Fehler bemerkt. Ich bin widergekommen und konnte nicht mehr auf den Desktop zugreifen da der Monitor kein Signal mehr bekommen hat. Deswegen dachte ich die Karte läuft zu heiss, aber einmal hat die GK abgeschaltet als ich nur beim Surfen war. Und der Kühlkörper ist nur leicht warm da ich diesen extra über einen zusätzlichen
    Lüfter kühle.

    Ich habe ein 550W Netzteil (Peak Output total 305W). Kann es am Netzteil liegen wenn ja wie kann ich es testen?? Welche Werte sind für die Grafikkarte entscheident?
    Ich habe eine MSI RX2600PRO T2D256Z.

    Danke!!

    Ach nochwas. Ich habe im laufenden Betrib mal die Stromzufuhr der Grafikkarte (kabel) abgezogen und wieder eingesteckt. keine besserung. Die Karte reagiert nicht. erst ein neustart bringt diese weider ans laufen.

  2. Standard

    Hallo drapoel,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Grafikkarte schaltet sich aus ... kein Signal für Monitor..Rechner läuft weiter #2
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Blinzeln Dein gesamtes System bitte!

    Als erstes würde ich dich bitten mal deine gesamte Hardware als Sig oder besser noch, im Kontrollzentrum einzutragen - so kann man wenig weiterhelfen!
    Zum Problem:
    Schau als erstes mal ins Ereignisprotokoll was dir da als Fehler angegeben wird! (sollte wohl was mit der ATITag.sys sein - vermute ich mal!)
    Welchen ATI-Treiber hast du install.?!
    Dann solltest du mal mit z.B. Everest 4.50 deine Spannungen und Temps beobachten - am besten gleich auch unter Last indem du das ATI-Tool laufen lässt und dort den "Scan for Artifacts"-Test läuft! (einfach nach googlen)

    Könnte aber auch gut sein das es am NT liegt wenn es eines der "tollen" No-Name Dinger ist. (LC-Power udg...) Dann könntest du mal versuchen wenn du einige jetzt noch freie Stromanschlüsse mit verwendeten tauschst/umsteckst. (Dadurch verändert sich teils die Last für einzelne "Schienen" des NT und es kann wieder IO sein - muss aber nicht)

  4. Grafikkarte schaltet sich aus ... kein Signal für Monitor..Rechner läuft weiter #3
    Threadstarter
    Avatar von drapoel

    Mein System
    drapoel's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Q9550 Quadcore (2,83GHz)
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP35-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Kingston HyperX DDR2 CL5 PC2-1066
    Festplatte:
    500gb
    Grafikkarte:
    NVidia GeForce 9600 GT 512MB 2xDVI
    Soundkarte:
    On board
    Monitor:
    ASUS 22"
    Gehäuse:
    Midi-Tower - TN-6630
    Betriebssystem:
    XP Prof. SP3
    Laufwerke:
    DVD Brenner Duallayer 20x

    Standard

    Him hier ein paar Daten zum System.
    Processor(s)
    Number of processors 1
    Number of cores 1 per processor
    Number of threads 1 per processor
    Name AMD Athlon XP
    Code Name Barton
    Specification AMD Athlon(tm) XP 3200+
    Package Socket A (462)
    Family/Model/Stepping 6.A.0
    Extended Family/Model 7.A
    Core Stepping
    Technology 0.13 um
    Core Speed 2200.2 MHz
    Multiplier x Bus speed 11.0 x 200.0 MHz
    Rated Bus speed 400.0 MHz
    Instruction sets MMX (+), 3DNow! (+), SSE
    L1 Data cache (per processor) 64 KBytes, 2-way set associative, 64-byte line size
    L1 Instruction cache (per processor) 64 KBytes, 2-way set associative, 64-byte line size
    L2 cache (per processor) 512 KBytes, 16-way set associative, 64-byte line size
    Chipset & Memory
    Northbridge VIA KT880 rev. 00
    Southbridge VIA VT8237 rev. 00
    Graphic Interface AGP
    AGP Revision 3.0
    AGP Transfer Rate 8x
    AGP Side Band Addressing supported, enabled
    Memory Type DDR
    Memory Size 2048 MBytes
    Memory Frequency 200.0 MHz (1:1)
    DRAM Interleave 4-way
    CAS# Latency (tCL) 3.0 clocks
    RAS# to CAS# (tRCD) 4 clocks
    RAS# Precharge (tRP) 4 clocks
    Cycle Time (tRAS) 8 clocks
    Command Rate (CR) 2T
    System
    System Manufacturer To Be Filled By O.E.M.
    System Name MS-7047
    System S/N To Be Filled By O.E.M.
    Mainboard Vendor MSI
    Mainboard Model MS-7047
    BIOS Vendor American Megatrends Inc.
    BIOS Version 080011
    BIOS Date 11/05/2004
    Memory SPD
    Module 1 DDR, PC3200 (200 MHz), 1024 MBytes, GEIL
    Module 2 DDR, PC3200 (200 MHz), 1024 MBytes, GEIL
    Software
    Windows Version Microsoft Windows XP Professional Service Pack 3 (Build 2600)
    DirectX Version 9.0c

    EREIGNISANZEIGE zeigte folgenden Fehler:
    Source- ati2mtag
    Eintrag"The driver ati2dvag for the display device \Device\Video0 got stuck in an infinite loop. This usually indicates a problem with the device itself or with the device driver programming the hardware incorrectly. Please check with your hardware device vendor for any driver updates.
    "
    Ich hoffe das ati bedeutet ATI Grafikkarte, scheint ein Treiberproblem zu sein.
    ATI Technologies Inc. / update: 14.06.2007 / Driver: 8.390.0.0

  5. Grafikkarte schaltet sich aus ... kein Signal für Monitor..Rechner läuft weiter #4
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Standard

    Hmm, viel geschrieben - nix wirklich gesagt - sorry!
    Sieht nach nem alten Fertig-PC (von ALDI?!) aus...
    Was für ne GraKa hast du denn verbaut?! (Kannst du evtl mit GPU-Z rausfinden)
    Dann würde ich mal schauen für ein Treiber-Update von ATI... Der Fehler ist ja, wie ich vermutet hatte, in der "ati2mtag.sys" zu suchen - da kann ein neuerer Treiber schon helfen.

    Und dann schau auch nochmal wie es mit den Spannungen und Temps aussieht - hat ich ja oben schon geschrieben.

    Also soweit hast du in deinem Sys:
    CPU: AMD Athlon(tm) XP 3200+
    Board: MSI MS-7047
    RAM: 2x GEIL PC3200 (200 MHz), 1GB
    Mehr ist noch nicht bekannt! Musst du also "manuell" nachschauen - Gehäuse auf und gucken/lesen!

  6. Grafikkarte schaltet sich aus ... kein Signal für Monitor..Rechner läuft weiter #5
    Threadstarter
    Avatar von drapoel

    Mein System
    drapoel's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Q9550 Quadcore (2,83GHz)
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP35-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Kingston HyperX DDR2 CL5 PC2-1066
    Festplatte:
    500gb
    Grafikkarte:
    NVidia GeForce 9600 GT 512MB 2xDVI
    Soundkarte:
    On board
    Monitor:
    ASUS 22"
    Gehäuse:
    Midi-Tower - TN-6630
    Betriebssystem:
    XP Prof. SP3
    Laufwerke:
    DVD Brenner Duallayer 20x

    Standard

    Hi, nein es ist kein ALDI PC. Bis jetzt läuft er, bis auf die Grafikkarte, stabil und schnell. Ich bin echt zufrieden und ich fühle mich auch nicht angegriffen :-)

    Also Grafikk.: MSI RX2600PRO T2D256Z
    Treiber ATI Technologies Inc. / update: 14.06.2007 / Driver: 8.390.0.0

    Übrigens die ganzen angegebenen Daten habe ich mit GPU-Z ausgelesen.

    Hat jemand fielleicht ne empfehlung was den Treiber anbetrifft??

    Danke!!

  7. Grafikkarte schaltet sich aus ... kein Signal für Monitor..Rechner läuft weiter #6
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Blinzeln

    Einfach nach ati.amd.com gehen und den Treiber suchen - oder gleich hier rauf klicken!

  8. Grafikkarte schaltet sich aus ... kein Signal für Monitor..Rechner läuft weiter #7
    Threadstarter
    Avatar von drapoel

    Mein System
    drapoel's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Q9550 Quadcore (2,83GHz)
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP35-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Kingston HyperX DDR2 CL5 PC2-1066
    Festplatte:
    500gb
    Grafikkarte:
    NVidia GeForce 9600 GT 512MB 2xDVI
    Soundkarte:
    On board
    Monitor:
    ASUS 22"
    Gehäuse:
    Midi-Tower - TN-6630
    Betriebssystem:
    XP Prof. SP3
    Laufwerke:
    DVD Brenner Duallayer 20x

    Standard

    Als ich die Treiber von ATI gedownloadet habe, wurde die Installation vom Installer abgebrochen. Nicht kopatibel :-((

    Jedoch bei MSI wurde ich fündig.
    Triberupdate von Version 8.390.0.0 auf Driver Version:8.41 (164MB groß)
    Download:
    MSI -- MICRO-STAR INT'L CO., LTD.

    Für VISTA und XP!
    Falls ich mich nicht mehr melde hat es gefunkt ;-)
    Danke nochmal für die schnelle Hilfe...
    Grüße
    Drapoel

  9. Grafikkarte schaltet sich aus ... kein Signal für Monitor..Rechner läuft weiter #8
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Ich habe ein 550W Netzteil (Peak Output total 305W).
    Riecht irgendwie nach LC-Power oder so...
    Was ist es denn nun für eins?


Grafikkarte schaltet sich aus ... kein Signal für Monitor..Rechner läuft weiter

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

grafikkarte schaltet sich aus

grafikkarte schaltet monitor ab

nvidia grafikkarte schaltet ab

grafikkarte schaltet bildschirm aus
pc schaltet ab no signal
grafikkarte schaltet sich einfach ab
radeon r9 200 schaltet sich aus
ati grafikkarte schaltet sich ab
grafikkarte schaltet sich ab
grafikkarte schaltet monitor ab und an
monitor schaltet grafikkarte
warum schaltet mein pc aus und bringt kein videoeingangssignal
nvidea karte monitor kein signal
bildschirm pc kein signal schaltet ab
msi grafikkarte schaltet ab
amd pc bildschirm schaltet sich aus
r9 nano schaltet sich aus
interne grafikkarte schaltet ab
xp nvidia schaltet monitor ab
grafikkarte mit 2 monitoren schaltet ab
onboard grafikkarte schaltet sich ab
nvidia grafikkarte bildschirm schaltet sich ab
monitor schaltet sich ab beim spielen kein signal
geforce grafikkarte schaltet ab

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.