Leadtek WinFast PX8800GT-512M

Diskutiere Leadtek WinFast PX8800GT-512M im AMD/ATI & NVIDIA Grafikkarten Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hier hast du die Möglichkeit, zu dem oben genannten Produkt deine Bewertung abzugeben. Hier ist dein ehrlicher Eindruck in Sachen Ausstattung, Leistung, Zuverlässigkeit, Preis-/Leistung und ...



 
  1. Leadtek WinFast PX8800GT-512M #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard Leadtek WinFast PX8800GT-512M

    Hier hast du die Möglichkeit, zu dem oben genannten Produkt deine Bewertung abzugeben. Hier ist dein ehrlicher Eindruck in Sachen Ausstattung, Leistung, Zuverlässigkeit, Preis-/Leistung und zum Support des Herstellers gefragt.
    Natürlich kannst du zusätzlich auch deine eigenen Erfahrungswerte den anderen Nutzern mitteilen. Somit ist es möglich, anhand der Bewertungen für euch eine Statistik zu erstellen, wie hoch die Zufriedenheit mit diesem Produkt ist.
    Gleichzeitig dient diese Auswertung auch anderen Besuchern als Kaufentscheidung.

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Leadtek WinFast PX8800GT-512M #2
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von Willow

    Mein System
    Willow's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550 @ 3,5 Ghz
    Mainboard:
    GigaByte GA-EP45C-DS3R
    Arbeitsspeicher:
    16GB OCZ PC2-6400 CL5 KIT Vista Upgrade
    Festplatte:
    2x Samsung 250GB Raid0, 1x Samsung HD502IJ 500 GB
    Grafikkarte:
    Leadtek Geforce 8800GT
    Soundkarte:
    Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    BenQ T221W TFT
    Gehäuse:
    Chieftech
    Netzteil:
    Cooler Master RealPower M 700W
    3D Mark 2005:
    22937
    Betriebssystem:
    Windows Vista64 Sp1
    Sonstiges:
    Wakü von Coolermaster

    Standard

    Hallo Leute,

    ich habe diese Grafikkarte vor ca. 1,5 Wochen bekommen und bisher ausgiebig getestet. Zumindest was mir möglich ist.

    Vorher steckte eine GeForce 7800GT von Asus in meinem System.

    Verpackung ist super! Äusserlich mach sie schon einiges her und ist auch stabil. Der Hammer: man vergleicht die 8800GT mit der Leistung vom RV670 Chip von ATI auf der Packung (10-35% Unterschied zu gunsten der GeForce 8800GT stehen vorne auf der Verpackung).

    Neben der Graka findet man eine CD mit etwas älteren Treibern. Also hier sollte man sich die neuste aus dem Netz ziehen. Desweiteren liegt das Spiel Neverwinter Knights 2 mit dem Addon Mask of the Betrayer auf einer DVD bei.
    Auch "Power DVD" in der Version 7, sowie der Adobe Reader. Alle 3 Scheiben sind in Papierhüllen verpackt.

    Das Manko: Das Handbuch ist mehr oder weniger ein "Beipackzettel" !! Man findet nur Infos zum Einbau der Karte und mehr nicht. Schon ein wenig traurig das man hier erst zu der CD mit dem Handbuch drauf greifen muss.

    Kabelpeitsche für HDTV , DVI-VGA Adapter sowie ein Adapter von 2*4pol. auf 6 pol. liegen alle bei.

    So, nun zum Einbau.

    Der Ersteindruck der Karte und des Lüfters ist famos. Alles sehr sauber verarbeitet und der Lüfter ist ein Referenzlüfter von Nvidia - halt "nur" mit dem Leadtek Logo.

    Man sollte möglichst auf ein tiefes Gehäuse achten. Die Karte ist länger als meine 7800er.
    Gute Belüftung ist auch zwingend!!! Dazu später mehr.

    Leadtek schreibt, das ein Netzteil mit 400 Watt vorausgesetzt sei. Mein Bequiet 550 Watt reicht da locker aus. Weiter sollen mindestens 18A auf der 12V Leitung sein (bitte hier um Entschuldigung, ich bin kein Elektriker und ich habe davon wirklich 0-Ahnung).
    Wie bei meiner 7800er habe ich dann einen 4 poligen Stromstecker an die Karte angeschlossen. System gestartet und es kam ein langes dumpfes Piepen.
    Der Lüfter drehte sich nicht und denn habe ich den 2ten 4 poligen angeschlossen und siehe da, die Sache funktionierte.

    Lautstärke ist die ersten sekunden doch sehr enorm. Es erinnerte mich an eine Autobahn. Doch bei "Piep" vom Bios bei dem Start des Rechners war nichts mehr zu hören. Die Karte lief leise! Wesentlich leiser als der Referenzlüfter der GeForce 7800.

    Das typische Treibersetup ging schnell und dann machte ich den ersten Benchmark.

    Zwischenbemerkung:
    Ich nutze einen Sockel939 AMD Opteron 165 dualcore (1800Mhz pro Kern) auf 2400Mhz pro Kern übertaktet.
    Leider limitiert meine CPU die schnelle 8800GT. Daher fallen meine Benches leider langsamer aus, als die von den Intel C2D oder AMD X2 6000+. Bitte dies zu entschuldigen.

    Von Futuremark 3DMark05 erreichte 11499 3DMarks.
    Aquamark3 erreichte 87049.

    Spiele wie das Call of Duty 4 - Modern Warfare konnte ich nun vollkommen Ruckelfrei bei allen höchsten Einstellungen und bei einer 1280*1024er Auflösung perfekt ohne lästige Ruckler spielen.
    BF2 saust mit Fraps gemessene 90-100 Frames/sek durch.

    Die Karte blieb bei mir recht kühl, was bei diversen online Foren nicht selbstverständlich war. Dort hatten sie bis zu 92° Grad gemessen. Bei mir waren es lediglich 72° (Raumtemperatur gemessene 21°Grad im Winter). Ich denke, hier sollte das System gut belüftet sein. Ich selber nutze hier einen Chieftech Bigtower mit 5 (!) 80er Lüftern und einem 92er Lüfter von der Fa. Papst. Die Temperatur des G92 Chips kam bei mir nie höher als 73° Grad. Aber Leute, der nächste Sommer kommt.
    Da ich eine WaKü von Coolermaster nutze, werde ich mir spätestens im Frühjahr die Innovatek Cool-Matic 8800GT kaufen (Kostenpunkt knappe 100€).

    Thema overclocking:
    Hier ist bestimmt noch so einiges an Leistung zu entkitzeln. Allerdings habe ich das aufgrund meiner CPU-Limitierung nicht gemacht, da es absoluter Schwachsinn bei mir wäre.

    Zu meiner Benotung:

    Austattung 3 Punkte, weil ich die CD´s/DVD´s lieber in einem ordentlichen Juwelcase gesehen hätte. Die "Anleitung" ist nicht mehr als ein Beipackzettel wie bei Kopfschmerztabletten.

    Performance auf 4 ist gegenüber meiner alten Graka von feinsten. Durch einen Systemwechsel auf ein C2D/AM2 Prozessor noch mehr zu merken ohne das ich die Karte gleich übertakten muss.

    Overclocking hab ich wegen nicht testen mal auf 0 gelassen. Allerdings geht sie hoch zu takten. Wie hoch kann ich nicht sagen.

    Lautstärke - GPU Kühler auf 4, weil bis auf den Systemstart (>50db) sie vollkommen leise ist!

    Zuverlässigkeit auf 5, weil sie läuft und läuft und läuft....Einbau einfach.

    Preis-/Leistungsverhältnis auf 5, da es in dieser Preisklasse von 230€ NICHTS vergleichbares gibt. Laut diverser Forentests liegt sie nahe an einer doppelt so teuren 8800GTX und auch teilweise gleichauf.

    Support/Garantie des Herstellers auf 0, da ich es bisher nicht in Anspruch genommen hatte.

    Mein persöhnliches Fazit:

    Ich habe eine super Grafikkarte für 214€ + Versand im Computer Fachhandel erworben. Für diesen Preis zu meiner ehemaligen Graka (P/L) ist die 8800 GT von Leadtek ein absoluter Hammer.
    Schnell und Leise.
    Allerdings gibt mir die GPU Temperatur im Sommer schon jetzt einiges an Kopfzerbrechen. Hier hätte man eventuell doch zu einer Zweislotlösung greifen sollen.

    Wenn noch Fragen sind, dann beantworte ich diese gerne...

    Gruß,

    Willow


Leadtek WinFast PX8800GT-512M

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Leadtek PX8800GT512M bios rom

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.