neue Grafikkarte vs. neues Komplettsystem

Diskutiere neue Grafikkarte vs. neues Komplettsystem im AMD/ATI & NVIDIA Grafikkarten Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo! Derzeit hege ich die Überlegung, meine inzwischen etwas überholte Grafikkarte gegen eine neue einzutauschen. Hauptsächlich deshalb, um neuere, d. h. jüngere Spiele wie z. ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 5 von 5
 
  1. neue Grafikkarte vs. neues Komplettsystem #1
    Newbie Avatar von Werder-Fan

    Standard neue Grafikkarte vs. neues Komplettsystem

    Hallo!

    Derzeit hege ich die Überlegung, meine inzwischen etwas überholte Grafikkarte gegen eine neue einzutauschen. Hauptsächlich deshalb, um neuere, d. h. jüngere Spiele wie z. B. FIFA 2011 einigermaßen reibungslos spielen zu können. Die Frage ist allerdings nur die, ob es sich lohnt, jetzt eine neue Grafikkarte zu holen, um dann in einem Jahr (oder so) das System komplett neu aufzurüsten. Wäre es evtl. nicht gleich besser, sich ein neues System (Mainboard, CPU, RAM und Grafikkarte) zuzulegen? Oder ist es letztlich eine Frage des Geldes?

    Meine aktuellen Systemdaten:

    System:
    Microsoft Windows XP
    Professional
    Version 2002
    Service Pack 3

    Computer:
    AMD Athlon(tm) XP 3200+
    2.20 GHz, 2.00 GB RAM

    Grafikkarte:
    Chiptyp: RADEON 9800 PRO AGP (0x4E48)
    DAC-Typ: Internal DAC(400MHz)
    Speicher: 128 MB
    Zeichenfolge: RADEON 9800 PRO
    1920 x 1080 bei 32 Bit Farbtiefe

    Die Grafikkarte, die es mir angetan hat, wäre die folgende: HD4670 IceQ Die Frage ist nur die, ob sie mein System tatsächlich noch etwas aufpeppeln kann?

    Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!

  2. Standard

    Hallo Werder-Fan,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. neue Grafikkarte vs. neues Komplettsystem #2
    PC Schrauber Avatar von POINTman

    Mein System
    POINTman's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X6 - 1075T @ Thermalright Archon
    Mainboard:
    Gigabyte 790FXTA-UD5
    Arbeitsspeicher:
    4x 4096MB Kingston HyperX Predator DDR3/1866/CL9
    Festplatte:
    1x Kingston HyperX 3K 240 GB, 1x WD Scorpio Black (1TB)
    Grafikkarte:
    MSI R6950 Twin Frozr III @ HD6970
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Titanium
    Monitor:
    LG IPS277, LG Flatron E2360V
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Netzteil:
    Cooler Master Silent Pro Gold
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows 7 64bit
    Laufwerke:
    LG GH22NS30
    Sonstiges:
    D-Link DWA547 WLan-Karte

    Standard

    Sersn,

    also in das mittlerweile sehr veraltete System würde ich keinen Euro mehr investieren!

    Dann lieber gleich etwas mehr Geld in die Hand nehmen und alles von Grund auf neu machen.
    Daher ist es immer eine Frage des Geldes oder was der Geldbeutel her gibt.

    MfG - Frank

  4. neue Grafikkarte vs. neues Komplettsystem #3
    Newbie
    Threadstarter
    Avatar von Werder-Fan

    Standard Probleme mit Auflösung (Start) bei Radeon 4670 IceQ

    Also, nachdem sich meine alte Grafikkarte (HIS Radeon 9800 Pro IceQ) auf die eine oder andere Weise verabschiedet hat (s. Artikel "Probleme mit Radeon 9800 Pro IceQ"), habe ich mir nun eine neue geholt (HIS Radeon 4670 IceQ). Grafikkarte eingebaut, Treiber installiert - und wider Erwarten läuft das System ohne Probleme (diverse User hatten anscheinend Probleme mit den mitgelieferten Treibern... ).

    Allerdings stört mich nun doch etwas: und zwar wird beim Starten weder das Logo des Motherboards, die Systeminformationen / Ladevorgänge noch der Ladebildschirm (WinXP-Logo) im Vollbildmodus dargestellt. Eigtl. sollte das über eine Option im BIOS zu korrigieren sein, aber einen entsprechenden Eintrag mit "[...] Screen [...]" finde ich nirgends. Liegt das evtl. am Catalyst Control Center (CCC) oder einem der anderen installierten (Zusatz-)Treiber? Lässt sich das Problem dadurch lösen, diese zu deinstallieren?

    Im eigtl. Betrieb stimmen die Auflösungen. In diversen Spielen muss ich sie zwar noch manuell hoch schrauben, aber danach werden sie übernommen.

    Zur Information:
    Monitor: LG FLATRON W2261VP
    Max. / optimale Auflösung: 1920x1080
    Anschluss: HDMI

    Auch in niedrigeren Auflösungen bleibt das o. g. Problem bestehen.

    Vielen Dank im Voraus und euch allen einen guten Start ins neue Jahr!
    Werder-Fan

  5. neue Grafikkarte vs. neues Komplettsystem #4
    PC Schrauber Avatar von POINTman

    Mein System
    POINTman's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X6 - 1075T @ Thermalright Archon
    Mainboard:
    Gigabyte 790FXTA-UD5
    Arbeitsspeicher:
    4x 4096MB Kingston HyperX Predator DDR3/1866/CL9
    Festplatte:
    1x Kingston HyperX 3K 240 GB, 1x WD Scorpio Black (1TB)
    Grafikkarte:
    MSI R6950 Twin Frozr III @ HD6970
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Titanium
    Monitor:
    LG IPS277, LG Flatron E2360V
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Netzteil:
    Cooler Master Silent Pro Gold
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows 7 64bit
    Laufwerke:
    LG GH22NS30
    Sonstiges:
    D-Link DWA547 WLan-Karte

    Standard

    Sersn,

    also nach meinem Kenntnisstand liegt dein Problem am Anschluß über HDMI. Da wirst du im Bios des Motherboards keine Einstellung ändern können. Die Grafikkarte wird wohl zu lange bei der Erkennung des Monitores brauchen.
    Besteht das Problem auch wenn du über DVI anschließt?

    Aber so lange alles ordentlich nach dem Windows Start funktioniert, sollte es doch weniger problematisch sein.

    MfG - Frank

  6. neue Grafikkarte vs. neues Komplettsystem #5
    Newbie
    Threadstarter
    Avatar von Werder-Fan

    Standard

    Moin!

    Also, ich habe gestern mal die diversen Anschlüsse getestet. Mit folgendem Resultat:
    aktueller Anschluss: DVI an der Grafikkarte auf HDMI am Monitor bewirkt den Rand.
    DVI auf DVI: das gleiche Resultat.
    HDMI auf HDMI nicht möglich, da die Öffnung des Mainboards einen Teil des DVI-Anschlusses an der Grafikkarte verdeckt.
    D-SUB auf D-SUB funktioniert einwandfrei. Keinerlei Rand.

    Ich schätze, dass die Grafikkarte tatsächlich einfach etwas länger braucht, um den Monitor zu erkennen. Aber ich denke, da es nur während des Bootvorgangs zu einem Rand kommt, werde ich es zu ignorieren wissen.

    Vielen Dank für die Hilfe!
    Frank a.k.a. Werder-Fan


neue Grafikkarte vs. neues Komplettsystem

Ähnliche Themen zu neue Grafikkarte vs. neues Komplettsystem


  1. Neues Komplettsystem muss her !: Huhu alle =) Ein Freund braucht ein neues Komplettsystem. Er möchte es so billig wie möglich halten und hat auch so gut wie keine Ahnung von PC's/Hardware. Somit kommt...



  2. neues Komplettsystem von HP oder Terra oder ?: Hallo zusammen... ja, ich weiß. ich war schon LANG nicht mehr aktiv hier, hab aber wirklich wenig Zeit :( zur sache: ich würde vom Arbeitgeber nen PC als prämie...



  3. Neue Grafikkarte oder gleich neues System?: Hi Fan's, ich bräuchte mal eure Hilfe :hilfe Der Rechner von dem Sohn meines Kumpels ist nicht mehr so aktuell und soll bei einigen Spielen so langsam anfangen zu...



  4. Neues Bord und neue Grafikkarte - Empfehlungen?: Hallöle. Mein PC hat vor kurzem den Geist aufgegeben und ich bekomme nun zwar einen neuen Tower, aber ohne Mainbord. Die Hardware aus meinem alten PC kann ich an sich...



  5. Neues Bord und neue Grafikkarte - Empfehlungen?: Hallöle. Mein PC hat vor kurzem den Geist aufgegeben und ich bekomme nun zwar einen neuen Tower, aber ohne Mainbord. Die Hardware aus meinem alten PC kann ich an sich...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

HIS HD 4670 IceQ Benchmark 1920 1080

graphikprobleme amd radeon 9800

chiptyp radeon 9800 agp

ati 4670 vs 9800 pro

aktuelle grafikkarten gegen 9800pro

HIS Radeon HD 4670 IceQ-boot problem

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.