S: Neue Graka für den schmalen Geldbeutel

Diskutiere S: Neue Graka für den schmalen Geldbeutel im AMD/ATI & NVIDIA Grafikkarten Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Holla, folgendes Problem: Ich habe derzeit: Athlon XP3000 1024MB RAM Asus A7VX-X Netzteil: Coba AP-400DX 2 Festplatten 1 CD-Brenner 1 DVD-LW 2 normale Gehäuselüfter ATI ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 13
 
  1. S: Neue Graka für den schmalen Geldbeutel #1
    Newbie Standardavatar

    Standard S: Neue Graka für den schmalen Geldbeutel

    Holla,

    folgendes Problem:

    Ich habe derzeit:

    Athlon XP3000
    1024MB RAM
    Asus A7VX-X
    Netzteil: Coba AP-400DX
    2 Festplatten
    1 CD-Brenner
    1 DVD-LW
    2 normale Gehäuselüfter
    ATI Radeon 8500, 64MB

    Ich hatte mir letztens eine ATI Radeon 9800 Pro von Sapphire gekauft. Alles schön und gut, aber nach ein paar Minuten im Spiel schaltete sich der Rechner prompt ab. Das geschah ständig und auch aktuelle Treiber, Grafikeinstellungen (AGP4, AGP aus, Fastwrites aus, Bioseinstellungen) brachten keine Verbesserung. Immer, wenn es um Spiele ging, ging der Rechner aus und ich musste Netzkabel ziehen und ein paar Sekunden warten, bis er sich wieder einschaltete.

    Ich vermutete eins von zwei Problemen:

    1. Zu wenig Lüftung
    2. Netzteil
    3. Mainboard?!

    Bei offenem Gehäuse waren zwar die Temperaturen niedriger, aber es brachte kein Erfolg. Entsprechend vermute ich, dass evtl. das Netzteil zu schwach für eine ATI Radeon 9800pro ist. Mit meiner 8500er gibt es keine Probleme.

    Da ich aber weder Geld noch Lust habe, mir jetzt wieder ein neues Netzteil zu kaufen, frag ich mich, ob es evtl. eine gute Grafikkarte gibt, die

    1. nicht so viel Wärme produziert
    2. nicht so viel Strom zieht

    wie eine RADEON 9800. Ich lege nicht unbedingt großen Wert auf gewaltige Bildauflösungen und die superfeinsten Details beim spielen, aber es sollte halt schon etwas moderner sein, z.B. FlatOut sah auf der 9800er deutlich besser aus als auf meiner 8500. Gibt es evtl. Grafikkarten, die nicht ganz so leistungshungrig sind, aber trotzdem eine gute Speed und Qualität bieten? Ich hatte da so an die 9500er/9600er gedacht oder auch an eine Nvidia-Karte, finde leider aber nirgends gute Vergleichswerte, was auch die Stromfresserei betrifft. Und gibt es noch aktuelle Karten ohne externen Stromanschluss?

    Ich wäre sehr dankbar über ein paar Tipps von euch....vielen Dank im voraus!!

    ciao,
    Sven

  2. Standard

    Hallo agony,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. S: Neue Graka für den schmalen Geldbeutel #2
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Ein neues Netzteil ist billiger als eine vernünftige GraKa... Ein gutes Netzteil mit "echten" 450W (z.B. Enermax) kostet keine 100€, eine vernünftige GraKa kostet mit ca. 200€ mehr als das Doppelte.

    Edit: Probiere ein anderes NT erstmal aus (z.B. ein 450W-NT vom Freund). Sonst könnte auch das Coba mit einer schwächeren GraKa andauernd abschmieren, wenn Du eine weitere Festplatte einbaust.

  4. S: Neue Graka für den schmalen Geldbeutel #3
    Senior Mitglied Avatar von wohtan

    Standard

    sorry das ich nachfrage aber angenommen du würdest die karte verticken wieder machste minus ... und die power der 9800 pro reicht erstmal wieder und der zeit is die 9800 mit abstand vom preis/leistungsverhältnis an oberster stelle .... also leiber ein neues Nt ... würde aber net zu enermax greifen be quiet oder tagan sind da die bessere wahl schau einfach im forum hier nach da findest sicher was für deinen geldbeutel ...

    bzw nutzt die suchfunktion ...

  5. S: Neue Graka für den schmalen Geldbeutel #4
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Naja, also ich habe die 9800er bereits zum Händler zurück gebracht und das Geld wieder bekommen. Als ich mir damals das Netzteil gekauft hatte, hieß es, dass es ein günstiges Markennnetzteil wäre...und jetzt scheint es doch zu schwach zu sein. Nur ich hab halt wieder die Angst: Kauf ich ein neues Netzteil und es gibt die gleichen Probleme (kenn leider niemanden, der ein Netzteil >400W hat), liegts vielleicht doch an der Lüftung. Das würde dann bedeuten: Neues Gehäuse + zusätzliche Lüfter ->also insgesamt noch teurer. Und mit ganz viel Pech liegts dann irgendwie am Mainboard, was dann auch ersetzt werden müsste. Und wenn ich schon ein neues MB kaufe, kann ich mir auch gleich nen Athlon64 zulegen, der dann aber auch anderen RAM brauchen würde, um optimale Leistung zu erzielen. Kurz gesagt: Das wäre ein Faß ohne boden. Und ich glaub kaum, dass mir ein Händler mal ein starkes Netzteil ausleiht, um zu testen, obs mit ner 9800 PRO vielleicht doch funktioniert.

    Das ist echt nervig, ich glaub, entweder ich kauf mir eine weniger leistungshungrige Graka oder ich warte noch 7-8 Monate und kaufe nen neuen Komplettrechner. Wer hat schon mal so 700-1000 Euro einfach so rumliegen (zur Weihnachtszeit erst recht nicht)... :-(

    ciao,
    Sven

  6. S: Neue Graka für den schmalen Geldbeutel #5
    JpG
    JpG ist offline
    Hardware Freak Standardavatar

    Mein System
    JpG's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo E6400@2.4 Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5W Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    2*1024MB MDT-DDR2-667
    Festplatte:
    Samsung Spinpoint SATA 2*200GB
    Grafikkarte:
    Connect3D X1800 XT
    Soundkarte:
    Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    BenQ FP931 [19"]
    Gehäuse:
    Chieftec CS901
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500W
    3D Mark 2005:
    9139
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. SP2
    Laufwerke:
    DVD-Brenner und Laufwerk

    Standard

    Wieso sollte der Händler das nicht machen??
    Du würdest es ja dann kaufen (denkt der sich zumindest ;))

    Achja ein amd64 braucht keinen anderen Ram

    Also ich würd dir auch zu nem neuen NT raten, oder mal mit einem testen

    Gruß

  7. S: Neue Graka für den schmalen Geldbeutel #6
    Foren - Bewohner Avatar von Napsterkiller

    Mein System
    Napsterkiller's Computer Details
    CPU:
    AMD 64 X2 5000+
    Mainboard:
    Asus M2N
    Arbeitsspeicher:
    4 GB
    Festplatte:
    Sata 160GB Samsung
    Grafikkarte:
    8800 GT
    Soundkarte:
    On Board
    Monitor:
    Viewsonic VP17b
    Gehäuse:
    Ultron...
    Netzteil:
    Be Quiet 430Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Home Premium
    Laufwerke:
    Plextor CD Brenner und Nec DVD Brenner

    Standard

    http://www.geizhals.at/deutschland/a81768.html wie wärs mit dieser karte

    ne 9500 Pro würdeste wenn nur bei ebay finden ne die 9600 reihe ist fürn ***** finde ich ....

  8. S: Neue Graka für den schmalen Geldbeutel #7
    Newbie Avatar von Biernot

    Standard

    Zitat Zitat von agony
    Als ich mir damals das Netzteil gekauft hatte, hieß es, dass es ein günstiges Markennnetzteil wäre...und jetzt scheint es doch zu schwach zu sein.
    Dein Problem ist nicht die Wattzahl des Netzteils, sondern das "günstige Markennetzteil". Es gibt bei Netzteilen nicht umsonst ziehmlich große Preisunterschiede. Bei den billigeren Netzteilen werden einfach nicht so hochwertige Komponenten verwendet, welches sich auf den Wirkungsgrad und eben vor allem auch auf die Spannungsstabilität unter Last auswirkt.

    Wahrscheinlich waren die paar Watt, die die Radeon 9800pro mehr verbraucht gerade das Zünglein an der Waage (und evtl. noch die höhere Case-Temperatur durch die größere Abwärme). Netzteile mit > 400W sind absoluter Unsinn. Selbst ein Highendrechner (P4 >3GHz, GF 6800, 2 Platten etc.) verbraucht unter Vollast nur etwa 200-250W. Ein hochwertiges 300W Netzteil reicht noch für (fast) jedes System aus.

    Ein hochwertiges Netzteil der 300W-Klasse ist ab 50 Euro zu haben. Mit über 400W kosten diese dann bis zu 100 Euro.

    -----
    Edit:
    Ein gutes Netzteil wäre z.B. Enermax 350W oder Modifiziertes (superleises) Fortron 350W bzw. 420W
    /Edit
    -----

    Ansonsten, wenn eine neues Netzteil nicht in Frage kommt, dann würde ich bei der Grafikkarte zu einer Radeon X700 oder einer GF 6600 raten. Die dürften in etwa im Preissegment einer 9800pro liegen (200 Euro). Die Leistung bei älteren Spielen ist knapp hinter der 9800, bei neueren dagegen (ein wenig bis deutlich) vornedran.

    Test GF 6600 GT bei THG
    Benchmarkvergleich AGP-GraKas bei THG (vom 5. Oktober, d.h. Radeon X700 und Geforce 6600 sind noch nicht dabei)

  9. S: Neue Graka für den schmalen Geldbeutel #8
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Zum Thema Markennetzteil: Coba ist zwar ne "Marke", aber die Dinger sind fürn *****...

    @Wohtan: Wieso denn kein Enermax? Wenn es um Lautstärke geht, da ist mein Enermax leise, über Poti regelbar. Da sind meine Gehäuselüfter lauter (trotz Lüftersteuerung).
    Enermax sind zwar etwas teurer, aber die Komponenten sind dafür von hoher Qualität. Vom Wirkungsgrad sind die Enermaxe auch gut (=weniger Abwärme). Habe selber ein Enermax EG365AX-VE seit 3 Jahren.


S: Neue Graka für den schmalen Geldbeutel

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.