Übertakten

Diskutiere Übertakten im AMD/ATI & NVIDIA Grafikkarten Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Kern-Taktfrequenz: 280 Mhz :bj Speichertaktfrequenz: 600 Mhz :bj Cool was :3 :4...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 32
 
  1. Übertakten #1
    Mouse - Schieber Avatar von Martin Zimmermann

    Mein System
    Martin Zimmermann's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3200+ Veni 2000
    Mainboard:
    Abit AN8 SLI
    Arbeitsspeicher:
    4 x 512 MB MDT = 2 GB
    Festplatte:
    80 GB Hitachi
    Grafikkarte:
    AOpen Aeolus 6800GT-DV256
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    19 Zoll Medion
    Gehäuse:
    Midi
    Netzteil:
    Silentstorm 480 Watt
    Betriebssystem:
    XP und Suse 10.0
    Laufwerke:
    DVD 16X LG GSA 4167B

    Standard

    Kern-Taktfrequenz: 280 Mhz :bj
    Speichertaktfrequenz: 600 Mhz :bj
    Cool was :3 :4

  2. Standard

    Hallo Martin Zimmermann,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Übertakten #2
    Hardware - Junkie Standardavatar

    Standard

    Cool :4
    Läuft jetzt so wie mein 4400. Neuer Lüfter ? Wakü ?

  4. Übertakten #3
    Foren - Bewohner Avatar von Napsterkiller

    Mein System
    Napsterkiller's Computer Details
    CPU:
    AMD 64 X2 5000+
    Mainboard:
    Asus M2N
    Arbeitsspeicher:
    4 GB
    Festplatte:
    Sata 160GB Samsung
    Grafikkarte:
    8800 GT
    Soundkarte:
    On Board
    Monitor:
    Viewsonic VP17b
    Gehäuse:
    Ultron...
    Netzteil:
    Be Quiet 430Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Home Premium
    Laufwerke:
    Plextor CD Brenner und Nec DVD Brenner

    Standard

    @ Martin Zimmermann: 3d mark 2001 12020 Punkte ist das ergebnis nach dem übertakten oder haste noch gar net neu getestet mit 3d mark 2001

  5. Übertakten #4
    Mouse - Schieber
    Threadstarter
    Avatar von Martin Zimmermann

    Mein System
    Martin Zimmermann's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3200+ Veni 2000
    Mainboard:
    Abit AN8 SLI
    Arbeitsspeicher:
    4 x 512 MB MDT = 2 GB
    Festplatte:
    80 GB Hitachi
    Grafikkarte:
    AOpen Aeolus 6800GT-DV256
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    19 Zoll Medion
    Gehäuse:
    Midi
    Netzteil:
    Silentstorm 480 Watt
    Betriebssystem:
    XP und Suse 10.0
    Laufwerke:
    DVD 16X LG GSA 4167B

    Standard

    Also ich habe an der Karte nichts verändert !! Weder einen anderen Lüfter drann gemacht oder so, garnichts.
    Ich benutze den 3DMark2003 also den Neusten !!


    Geforce4-Grafikkarten der Ti-4200-Reihe gehören auf Grund des mittlerweile unschlagbaren Verhältnisses von Preis und Leistung zu den beliebtesten Modellen. Denn der Geforce 4 Ti 4200 stellt das optimale Bindeglied zwischen der leistungsmäßig eingeschränkten und demzufolge auch vielerorts kritisierten Geforce4-MX-Reihe und den erheblich teureren und auch schelleren Ti4400/4600-Modellen dar. Unter den zahlreichen Anbietern entsprechender Grafikkarten hat auch der taiwanische Hersteller Prolink den Geforce 4 Ti 4200 in zwei Karten-Ausführungen im Angebot. Zum einen bietet Prolink eine 64-MB- und zum anderen eine 128-MB-Version an.
    Bereits in der Vergangenheit hatten wir ein Grafikkarten-Modell von Prolink im Test. Dabei handelte es sich um die Pixelview MX 440.


    Anschlüsse und Ausstattung und Lieferumfang

    Zum Test lag unserer Redaktion die Pixelview Ti 4200 64 MB von Prolink vor. Diese Version der Karte verfügt neben dem Standard-Monitor-Ausgang über einen Video IN/OUT (auch für 3D-Brillen geeignet). Passend dazu ist ein Verlängerungskabel für Video In/Out sowie eine Kabelpeitsche für S-Video In/Out und normales Video Out beigelegt.
    Physisch gesehen sind die Geforce 4 Ti4200-Karten, anders als die grßeren Modelle Ti4400/4600, nur ca. 17 cm lang. So passen diese Karten auf jedes aktuelle Mainboard, selbst mit dem Problem-Board EPoX 8KHA+ sollte es beim Einbau keine Probleme geben.

    Prolink beschränkte sich bei der zusätzlichen Ausstattung der Karte eher auf das Wesentliche: So findet man als Software-Ausstattung eine CD mit aktuellen Detonator-Treibern (Versions 28.32) sowie ein kleines Video-Capture-Programm.
    Das kleine Handbuch zudem nur in englischer Sprache gehalten, was Usern ohne ausreichende Englischkenntnisse zu schaffen machen dürfte.

    Die Karte selbst verfügt über 64 MB DDR RAM mit einer Taktfrequenz von 500 Mhz. Die Speichermodule stammen vom Hersteller Hynix und besitzen eine mittlere Zugriffszeit von 4 ns. Die aufgesetzte Kühlvorrichtung besteht aus goldfarben gefärbtem Aluminium. Eingefasst darin dreht ein 40mm Lüfter ohne Schutzgitter seine Runden. Die Laufgeräusche des Lüfters sind bei der Prolink-Karte nicht zu überhören aber auch nicht störend.


    Benchmarks

    Wie bei voran gegangenen Tests bei Forum3D wurden die Testergebnisse erneut mit den Benchmarks 3DMark 2001 SE, dem VulpineGL-Benchmark und dem Spielebenchmark Quake3 Arena ermittelt. Als Treiber kam der auf der mitgelieferten CD enthaltene Detonator 28.32 ohne jegliche Modifikation zum Einsatz. Um optimale Werte zu erzielen, wurde die Funktion Vsync deaktiviert und die Karte nicht übertaktet. Zum Vergleich führen wir die Ergebnisse einer Radeon 8500 von Gigabyte auf. Als Farbtiefe wählten wir bei allen Testläufen zeitgemäßes 32 Bit.

    Der deutsche Benchmark Vulpine GL basiert auf der leistungsfähigen Schnittstelle OpenGL.

    Vulpine GL (OpenGL) 1024 x 768 1280 x 1024
    Pixelview Ti 4200 64 MB 78.5 73,9
    Gigabyte Maya AP (Radeon 8500) 76,6 71,2


    3DMark 2001 SE baut auf der Direct3D-Schnittstelle auf. Zusätzlich werden die neuen Features der Geforce3/4-Karten wie "Pixel- und Vertex-Shader" unterstützt.

    3D Mark 2001 SE 1024 x 768 1280 x 1024
    Pixelview Ti 4200 64 MB 7093 Punkte 6212 Punkte
    Gigabyte Maya AP (Radeon 8500) 6546 Punkte 5934 Punkte


    Quake 3 Arena ist nicht nur ein beliebtes Multiplayer-Spiel, sondern stellt mit der Time-Demo auch eine praxisnahe Vergleichsmöglichkeit unter Q3-Engine basierten Spieletiteln dar.

    Quake 3 Arena (OpenGL) 1024 x 768 1280 x 1024
    Pixelview Ti 4200 64 MB 135,1 fps 119,4 fps
    Gigabyte Maya AP (Radeon 8500) 115,8 fps 98,2 fps


    Overclocking:

    Eine der spannensten Fragen für einen Großteil unserer Leser ist sicherlich, wie sich die 64MB-Karte von Prolink übertakten lässt.
    Dem gingen wir nach und stellten während unserer Overclocking-Experimente fest, dass sich der Grafikchip ohne Probleme auf eine Taktfrequenz von 280 MHz hochschrauben ließ. Damit lag die Karte leicht oberhalb des Niveaus einer Ti4400 (275 MHz Chiptakt). Erst ab einem Wert von 285 MHz traten erste Grafikfehler zu Tage, die sich in aktuellen Spieletiteln als störend erwiesen.

    Auch die Speicher-Bausteine erwies sich als äußerst robust. Hierbei war eine Steigerung von 500 MHz (DDR) auf 600 Mhz (DDR) zu erkennen. Ein erneuter Durchlauf mit dem synthetischen Benchmark 3DMark 2001 SE und der erzielte Wert steigerte gegenüber dem Ergebnis ohne Übertaktung um ca. 500 Punkte bei der Standard-Einstellung 1024x768x32.


    Fazit

    Die Pixelview Geforce4 Ti 4200 64 MB von Prolink konnte in unseren Tests mit überzeugenden Leistungen aufwarten. Die Software-Ausstattung reißt hingegen niemanden mehr vom Hocker. Im Gegensatz zu anderen Herstellern, die mit halbwegs aktuellen Spieletiteln und Anwendungssoftware kommen, ist bei Prolink nur die Treiber-CD mit erwähntem Video-Capture-Programm enthalten. So können lediglich noch die mitgelieferten Kabel einen Ausstattungs-Pluspunkt erzielen.
    Reine Perfomance-Freaks, denen die zusätzliche Ausstattung egal ist, kann die Karte durchaus empfohlen werden.



    Name Pixelview Ti4200 64 MB
    GPU Geforce 4 Ti 4200
    Speicher 64 MB DDR (4,0ns, Hynix)
    Takt 250 (Chip) / 500 MHz (Speicher)
    Hersteller Prolink
    Preis ca. 200 EURO (Juli 2002)
    Performance sehr gut
    Ausstattung befriedigend
    Preis / Leistung gut
    Pro - sehr gute Übertaktbarkeit
    - günstiger Preis


    Contra - magere Ausstattung
    1,9 Spartanisch ausgestattete Karte die trotzdem gute Leistungen bietet
    Mehr Infos:
    http://www.prolink.com.tw/new_web/products...20ti%204200.htm

  6. Übertakten #5
    Mouse - Schieber
    Threadstarter
    Avatar von Martin Zimmermann

    Mein System
    Martin Zimmermann's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3200+ Veni 2000
    Mainboard:
    Abit AN8 SLI
    Arbeitsspeicher:
    4 x 512 MB MDT = 2 GB
    Festplatte:
    80 GB Hitachi
    Grafikkarte:
    AOpen Aeolus 6800GT-DV256
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    19 Zoll Medion
    Gehäuse:
    Midi
    Netzteil:
    Silentstorm 480 Watt
    Betriebssystem:
    XP und Suse 10.0
    Laufwerke:
    DVD 16X LG GSA 4167B

    Standard

    Finde ich cool das man das mit den GeForce-Karten machen kann !!
    Mit anderen Karten kommste nicht so hoch !! :4 :3

  7. Übertakten #6
    Hardware - Kenner Avatar von -ecke-

    Mein System
    -ecke-'s Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E8400
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2GB Corsair XMS2 DHX Series PC2-6400 CL5
    Festplatte:
    320GB + 120GB Western Digital IDE
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3850 512MB
    Soundkarte:
    OnBoard
    Monitor:
    Hyundai ImageQuest Q17
    Gehäuse:
    Lian-Li PC-A05A silber
    Netzteil:
    Corsair HX520
    Betriebssystem:
    WinXP Professional SP3
    Laufwerke:
    LG GH-20NS SATA

    Standard

    ähm ja...280/600MHz...

    und? also ohne irgendwelche Modifikationen an meiner Karte komm ich auf 308/610 (also auch ohne RAM-Kühlung)
    :)

    naja gut is halt nur ne Pixelview mit 4ns RAM...

  8. Übertakten #7
    Tastatur Quäler Avatar von Christoph

    Mein System
    Christoph's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 3200+
    Mainboard:
    Asus A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB MDT DDR400
    Festplatte:
    2x Hitachi 80GB SATA II, Raid 0
    Grafikkarte:
    Gigabyte GeForce 6800 GS 256MB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Fujitsu Siemens P19-2
    Gehäuse:
    Lian Li PC7
    Netzteil:
    Enermax 435W
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof.
    Laufwerke:
    DVD, CD-Brenner

    Standard

    komm auch auf 300/600 ohne irgendwas an der karte zu machen...

    mittlerweile hat die karte zwar nen anderen kühler und auch speicherkühlkörper aber damit hab ich noch nicht weiter übertaktet :8

  9. Übertakten #8
    Mouse - Schieber
    Threadstarter
    Avatar von Martin Zimmermann

    Mein System
    Martin Zimmermann's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3200+ Veni 2000
    Mainboard:
    Abit AN8 SLI
    Arbeitsspeicher:
    4 x 512 MB MDT = 2 GB
    Festplatte:
    80 GB Hitachi
    Grafikkarte:
    AOpen Aeolus 6800GT-DV256
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    19 Zoll Medion
    Gehäuse:
    Midi
    Netzteil:
    Silentstorm 480 Watt
    Betriebssystem:
    XP und Suse 10.0
    Laufwerke:
    DVD 16X LG GSA 4167B

    Standard

    Wie ist das eigentlich ??? Stimmt das das durch das übertakten die Lebensdauer der Hardware geringer wird oder stimmt das nicht wenn ausreichend Kühlung vorhanden ist ??? Habe meine Grafikkarte übertaktet und habe da verschiedene Meinungen gehört !!! Die einen sagen ja und die anderen nein. Soll ich die Grafikkarte so lassen wenn sie gut läuft oder besser wieder auf die Standardeinstellungen zurück stellen ???


Übertakten

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.