Welcher Hersteller?

Diskutiere Welcher Hersteller? im AMD/ATI & NVIDIA Grafikkarten Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo, welche der aktuellen FX-Karten würdet ihr von welchen Herstellern empfehlen? Gainward habe ein eigenes Kühlsystem entwickelt, das sich FX-Flow nennt, und das Staubsaugergeräusch endgülitg ...



 
  1. Welcher Hersteller? #1
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hallo,

    welche der aktuellen FX-Karten würdet ihr von welchen Herstellern empfehlen? Gainward habe ein eigenes Kühlsystem entwickelt, das sich FX-Flow nennt, und das Staubsaugergeräusch endgülitg verdrängt haben soll. Hat jemand Erfahrung damit?

  2. Standard

    Hallo Scott782,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Welcher Hersteller? #2
    Foren-Guru Avatar von Azzo

    Mein System
    Azzo's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X4 810
    Mainboard:
    Asus M3A78-T
    Arbeitsspeicher:
    4 GB DDR2 1066@800 Kingston HyperX
    Festplatte:
    3 * 1 TB Samsung HD103SI RAID0+5
    Grafikkarte:
    ASUS EAH4850
    Soundkarte:
    onboard RTL888
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 2493HM
    Gehäuse:
    YeongYang 5604
    Netzteil:
    beQuiet Dark Power Pro
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP3 / Server 2008
    Laufwerke:
    Samsung SH-223F
    Sonstiges:
    nix

    Standard

    Das kannst du geradewegs vergessen. Man hört den Lüfter recht gut. Zu gut. Das erinnert an die hochdrehenden CPU-Lüfter mit 60mm und 5200 Touren. Der Unterschied zu FlowFX ist, es fehlt dieses abartige Pfeifen und Zischen das vom Luftstrom erzeugt wird.
    Wenn du taub bist oder ständig den Ton volle Pulle aufdrehst, kann es dir egal sein.

    Gruß

  4. Welcher Hersteller? #3
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hm, dass wird immer problematischer. Naja, immerhin hat da Gainward was geleistet. Um rapide das Geräusch zu senken, müsste NVidia ihre Chips technisch so verbessern, dass man keine Turbinen von Lüftern mehr bräuchte.

    Aber das Lüftergeräusch wird man wohl auch nicht in Zukunft vermeiden können. Bin nur mal gespannt, wie man den Nachfolger des FX plant. Vielleicht ähnlich wie der Opteron auf 64-Bit-Basis (hat nichts mit den Farben zu tun)?

  5. Welcher Hersteller? #4
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    FX?
    Die sind doch der totale Flop.

    Wenn dann eine GF4 TI holen.

    Noch besser eine ATI Radeon 9500 / 9500 Pro holen. Ist Zukunfstsichere.

  6. Welcher Hersteller? #5
    Tastatur Quäler Avatar von Christoph

    Mein System
    Christoph's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 3200+
    Mainboard:
    Asus A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB MDT DDR400
    Festplatte:
    2x Hitachi 80GB SATA II, Raid 0
    Grafikkarte:
    Gigabyte GeForce 6800 GS 256MB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Fujitsu Siemens P19-2
    Gehäuse:
    Lian Li PC7
    Netzteil:
    Enermax 435W
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof.
    Laufwerke:
    DVD, CD-Brenner

    Standard

    Hi

    Leadtek hat noch ein anderes Kühldesign für die FX 5800 ultra entwickelt... dort ist die ganze karte in ein alugehäuse gepackt, welches dann mit 2 lüftern arbeitet...
    wahrscheinlich auch nicht das leiseste, aber wohl besser als die referenzkühlung...

    überlege dir doch lieber die ati radeon 9800 pro zu nehmen... wenn es unbedingt eine fx karte sein muss kannst du ja auch die günstigere 5800 non-ultra nehmen...
    die von innovison hat laut pcgh einen leisen lüfter und lässt sich auf ultra niveau übertakten...

    Hm, dass wird immer problematischer. Naja, immerhin hat da Gainward was geleistet. Um rapide das Geräusch zu senken, müsste NVidia ihre Chips technisch so verbessern, dass man keine Turbinen von Lüftern mehr bräuchte.

    Aber das Lüftergeräusch wird man wohl auch nicht in Zukunft vermeiden können. Bin nur mal gespannt, wie man den Nachfolger des FX plant. Vielleicht ähnlich wie der Opteron auf 64-Bit-Basis (hat nichts mit den Farben zu tun)?
    das die karten so gut gekühlt werden müssen liegt daran, das nvidia immernoch auf ein 128bit speicherinterface aufbaut und den damit verbundenen nachteil mit hohen taktraten ausgleicht... um diese taktraten zu erreichen wird ja auch DDR II Speicher verwendet, der genauso heiß werden soll wie der grafikchip selber....

    in zukunft wird nvidia ihre karten auch mit 256bit interface ausstatten und dann auch wieder leisere karten (wie ati) auf den markt bringen können... (siehe nv35)

    man wird sehen

    PS: die billigeren 5600 und 5200 varianten sind kaum schneller als die vorgänger, aber deutlich teurer

  7. Welcher Hersteller? #6
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Danke für die Infos.

    Ich denke mal, dass der FX ein "unreifes" Produkt darstellt, da ja bekanntlich nVidia einen Umsatzrückgang (besonders wegen ATI) zu verbuchen hat. Statt an der Technologie zu feilen, wurde noch schnell ein "Flaggschiff mit Dieselmotor" auf den Markt geworfen. Die Geschwindigkeit ist zwar derzeit das Non-Plusultra auf dem Markt, aber ich schwöre lieber auf neue Technologien.

    Habe zuletzt in einer C't-Ausgabe einen Vergleich zwischen zwei Dualsystemen, einmal bestehend aus 2,8GHz-Xeons und einmal aus 1,8GHz-Opterons, gesehen und festgestellt, dass keine mühevoll hohen Taktraten bessere Ergebnisse liefern, sondern immer nur "die Technik an sich".

    Ich warte dann höchstens lieber auf den FX2 (NV37?).


Welcher Hersteller?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.