AMD Athlon 3800+ Overclocking?

Diskutiere AMD Athlon 3800+ Overclocking? im AMD & Intel CPUs (Prozessor) Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo, hier sind erstmal ein paar Daten: Prozessors: AMD Athlon64 3800+ Mainboard: Asus A8N-SLI SE S939 nForce4 Speicher: 1 X 1 GB MDT DDR-RAM Graka: ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 33
 
  1. AMD Athlon 3800+ Overclocking? #1
    Senior Mitglied Avatar von Save_the_Camper

    Mein System
    Save_the_Camper's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II 920 @3,2GHz
    Mainboard:
    Gigabyte Ga-Ma 790X-UD4
    Arbeitsspeicher:
    4GB Corsair 5-5-5-18
    Festplatte:
    Seagate 250GB | ExcelStore 160GB | Seagate 60GB | Western Digital 45GB | Samsung 500GB
    Grafikkarte:
    GeForce 260GTX von EVGA
    Soundkarte:
    Onboard - 7.1 Channel Surround
    Monitor:
    Samsung 2333 23"
    Gehäuse:
    Revoltec Zirconium RT-101 silber
    Netzteil:
    CoolerMaster 600W
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Microsoft Vista 32bit
    Laufwerke:
    DVD-RW

    Standard AMD Athlon 3800+ Overclocking?

    Hallo,
    hier sind erstmal ein paar Daten:

    Prozessors: AMD Athlon64 3800+
    Mainboard: Asus A8N-SLI SE S939 nForce4
    Speicher: 1 X 1 GB MDT DDR-RAM
    Graka: GeForce 7900 GT

    Von Werk aus ist die CPU auf 2,4 GHz getaktet.
    Ich wollte aber eigentlich mal versuchen ein bishcen mehr rauszuholen.
    Mit nTune geht es nicht, da kommt immer so eine Fehlermeldung dass es nur ab nForce2 durchgeführt werden kann.
    Jetzt habe ich mich in BIOs umgeschaut und habe dort die CPU auf 2,48 GHz gestellt (mehr habe ich mich nicht getraut^^)
    so, gestartet hatter ganz normal.
    Jetzt habe ich nur noch ein paar Fragen an euch, und zwar, wie hoch ich problemlos takten kann und woran ich merke dass jetzt schluss ist?

    und zweitens weiß ich nicht was das mit dem Multipler auf sich hat. das ist auf auto gestellt und Min/Max Multipler liegt bei 12 X 2400 MHz soviel ich noch weiß.
    Was ändert sich wenn ich die Voltage höher mache?

    wäre nett wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet.
    MfG Julian

  2. Standard

    Hallo Save_the_Camper,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AMD Athlon 3800+ Overclocking? #2
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von Mayhem

    Mein System
    Mayhem's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X3 720 2,8Ghz
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790XT-UD4P
    Arbeitsspeicher:
    8192 OCZ
    Festplatte:
    74GB WD Raptor; 500GB WD5000AAKS; 500GB WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Ati HD 4850
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    LG Flatron L1950SQ 19" , IBM P275 21"
    Gehäuse:
    Chieftec CS-901
    Netzteil:
    Enermax Liberty 620W
    Betriebssystem:
    Windows Vista Home Premium x64 (Service Pack 1)
    Laufwerke:
    LG GDR-8164B; LG GSA-4160B

    Standard

    Hallo

    ließ dir erstmal das durch:

    AMD Athlon 64 Overclocking Guide - Planet 3DNow! Forum

    Es sollte dir alle Fragen beantworten.

  4. AMD Athlon 3800+ Overclocking? #3
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Hi!
    Problemlos kannst Du soweit übertakten, wie es ohne Spannungserhöhung und ohne Absturz halt geht.
    Mit Spannungserhöhung steigt auch die Abwärme und die Lebensdauer wird statistisch gesehen verkürzt.
    Der Multiplikator ist fest, der läßt sich eh nicht ändern.
    Was sonst noch zu beachten ist, steht in diversen Anleitungen:
    AMD Athlon 64 Overclocking Guide - Planet 3DNow! Forum
    Kleines how to Übertakten AMD Athlon64 Prozessoren - BareboneCenter.de
    www.LNC-Clan-Forum.de | OverClocking Ecke | OC-Anleitung

    Gruß, MagicEye

  5. AMD Athlon 3800+ Overclocking? #4
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Save_the_Camper

    Mein System
    Save_the_Camper's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II 920 @3,2GHz
    Mainboard:
    Gigabyte Ga-Ma 790X-UD4
    Arbeitsspeicher:
    4GB Corsair 5-5-5-18
    Festplatte:
    Seagate 250GB | ExcelStore 160GB | Seagate 60GB | Western Digital 45GB | Samsung 500GB
    Grafikkarte:
    GeForce 260GTX von EVGA
    Soundkarte:
    Onboard - 7.1 Channel Surround
    Monitor:
    Samsung 2333 23"
    Gehäuse:
    Revoltec Zirconium RT-101 silber
    Netzteil:
    CoolerMaster 600W
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Microsoft Vista 32bit
    Laufwerke:
    DVD-RW

    Standard

    ok danke das hat mir schon sehr geholfen.

    jetzt meine wichtigste frage: Lebensdauer?
    wenn ich in BIOs übertakte und die Spannung NICHT erhöhe kann dann irgentwas schlimmes passieren? datenverlust, CPU oder andere Bauteile von heut auf morgen kaputt?

    ich habe ihn jetzt auf 2,61 GHz gebracht ohne Spannung zu erhöhen.
    lediglich mit der referentakt(in EVEREST home edition heißt das CPU FSB) von den üblichen 200 auf 221 MHz gestellt.
    wie merke ich jetzt genau dass ich lieber nicht höher gehen sollte? (wenn die temperatur nicht arg steigt)
    kann ich da noch problemlos höher gehen?
    hab mal nen screen von EVEREST gemacht:

    http://img212.imageshack.us/img212/1...benanntgd1.png

    Ach und die Temperatur der CPU liegt bei knapp unter 30°


  6. AMD Athlon 3800+ Overclocking? #5
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Wenn Du es ohne Spannungserhöhung mit dem Takt übertreibst, kommt die CPU vereinfacht ausgedrückt nicht mehr hinterher bzw. kann nicht mehr sauber unterscheiden, ob da eine 0 oder eine 1 anliegt - es kommt halt zu Rechenfehlern, die mit einem Absturz oder Einfrieren enden.
    Darum überprüft man die CPU zwischen den Übertaktungsschritten ja mit Tools wie Prime95 (oder dem Pendant für DualCore-CPUs), die permanent irgendwelche Primzahlen ausrechnen und dann vergleichen, ob das Ergebnis stimmt.

    Hast Du den RAM-Teiler verringert? Der wird ja auch mit dem Referenztakt angehoben und Du weißt am Ende nicht, ob der RAM oder die CPU gerade der limitierende Faktor ist.

    Spannungserhöhung führt zu Elektromigration, also der langsamen Ablösung von einzelnen Atomen aus den Leiterbahnen, die sich dann irgendwo anders ablagern. Das führt irgendwann zu Kurzschlüssen oder unterbrochenen Leiterbahnen und kündigt sich nicht vorher an. Hohe Temperaturen begünstigen den Vorgang auch noch, aber da wärst Du ja mehr als im grünen Bereich, wenn die 30°C bei Last stimmen.

  7. AMD Athlon 3800+ Overclocking? #6
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Save_the_Camper

    Mein System
    Save_the_Camper's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II 920 @3,2GHz
    Mainboard:
    Gigabyte Ga-Ma 790X-UD4
    Arbeitsspeicher:
    4GB Corsair 5-5-5-18
    Festplatte:
    Seagate 250GB | ExcelStore 160GB | Seagate 60GB | Western Digital 45GB | Samsung 500GB
    Grafikkarte:
    GeForce 260GTX von EVGA
    Soundkarte:
    Onboard - 7.1 Channel Surround
    Monitor:
    Samsung 2333 23"
    Gehäuse:
    Revoltec Zirconium RT-101 silber
    Netzteil:
    CoolerMaster 600W
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Microsoft Vista 32bit
    Laufwerke:
    DVD-RW

    Standard

    nein nicht bei last das ist gerade gemessen bei offenem fenster, wenn ich es zu mache gehts wohl auf 35°C hoch und dann noch bischen last anrechnen aber auf 60°C wie ich es in manchen themen gelesen habe komme ich nicht hoch

    RAM-teiler hab ich nicht gefunden, wie ist der denn bezeichnet in bios?

  8. AMD Athlon 3800+ Overclocking? #7
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Save_the_Camper

    Mein System
    Save_the_Camper's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II 920 @3,2GHz
    Mainboard:
    Gigabyte Ga-Ma 790X-UD4
    Arbeitsspeicher:
    4GB Corsair 5-5-5-18
    Festplatte:
    Seagate 250GB | ExcelStore 160GB | Seagate 60GB | Western Digital 45GB | Samsung 500GB
    Grafikkarte:
    GeForce 260GTX von EVGA
    Soundkarte:
    Onboard - 7.1 Channel Surround
    Monitor:
    Samsung 2333 23"
    Gehäuse:
    Revoltec Zirconium RT-101 silber
    Netzteil:
    CoolerMaster 600W
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Microsoft Vista 32bit
    Laufwerke:
    DVD-RW

    Standard

    also gerade ist das bild nach ca 20min CSS hängengeblieben und so ein komisches geräusch hat gesurrt(aus den lautsprechern nicht vom PC)
    da ging dann garnichts mehr und ich hab den pc neu gestartet.
    jetzt habe ich sicherheitshalber mal wieder bischen runtergetaktet auf 2,55.
    lag das am übertakten`?

  9. AMD Athlon 3800+ Overclocking? #8
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Zwecks RAM-Teiler bein ich überfragt, das kann je nach Hersteller anders heißen, da verweise ich einfach mal auf die Anleitungen und Deinen Spürsinn bezüglich sinnvoll klingender Bezeichnungen. Manchmal ist es einfach nur "RAM Speed" und anstatt eines Teilers stellt man den Takt von 200 auf 166 runter...

    Der Abstruz könnte durch die Übertaktung sein, darum ja vorher fleißig testen. Prime95 merkt schon was, bevor der PC instabil wird. Lass auch einfach mal im Hintergrund das Tool Speedfan laufen und protokolliere alle Meßwerte. Dann kannst Du nach dem Absturz ins Logfile schauen.

    Und die Temperaturen müssen nicht immer stimmen, gerade beim Athlon gabs da meines Wissens einen Auslese-Bug. Fühl ruhig mal am Kühlerboden, ob der auch wirklich nur im 35°C-Bereich ist (das müßte sich im Grunde seeehr lauwarm bis kalt anfühlen, da unterhalb der Körpertemperatur...)


AMD Athlon 3800+ Overclocking?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

amd athlon 64 3800 overclocking

cpu taktung athlon 3800

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.