CPU und Chipsatz

Diskutiere CPU und Chipsatz im AMD & Intel CPUs (Prozessor) Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo, ich muss bald ein referat über CPU´s halten. leider verstehe ich nicht besonders viel davon. Könnt ihr mir evtl. Links, PDF´s, Tutorials und Manuals ...



 
  1. CPU und Chipsatz #1
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Hallo,
    ich muss bald ein referat über CPU´s halten. leider verstehe ich nicht besonders viel davon.

    Könnt ihr mir evtl. Links, PDF´s, Tutorials und Manuals dazu geben? Besser noch könnt ihr mir kurz erklären worauf ich achten sollte? Also ich meine was ich alles brauche. Das Wichtigste halt. Oder die Oberthemen mit denen ich mich auseinandersetzen sollte.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

    MfG

    cTren

  2. Standard

    Hallo cTren,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CPU und Chipsatz #2
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Uff,...

    Da kann man 60 Seiten zu schreiben...

    Welche Schule ? Welche Leistungsklasse ?

  4. CPU und Chipsatz #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Also ich gehe auf die Berufschule. Systemintegrierer. Also Fachinformatiker Systemintegration.

    Ich muss ca. 15 Seiten schreiben. Und 15min reden. Dazu kommt noch, dass ich mich 15min von den befragen lassen muss.

    Ich brauche "nur" das wesentlichste.

    Klar ich weiß, dass ich googeln bis zum Umfallen kann, aber leider ist das schlecht. Ich brauche präzise Themen.

  5. CPU und Chipsatz #4
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Chipsätze auch ?
    Oder nur CPU ?


    Ich würde mit einer Einleitung über AMD und INTEL beginnen.. wie lange es die Firmen gibt, was die erste CPU war wieviel % heutige CPUs an mehr Leistung haben usw.

    Dann würde ich erklären wie die CPUs aufgebaut sein... organisches Trägermaterial, silizium DIE usw.

    Dann noch etwas dazu warum ein 1 GHz AMD schneller ist als ein 1 GHz INTEL... usw.
    Was zur Verlustleistung...zu den Unterschiedlichen Entwicklungsstufen 16 Bit, 32 Bit, 64 Bit usw.

    15 Seiten hat man da schnell zusammen.

  6. CPU und Chipsatz #5
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    SirSydom's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 3800+
    Mainboard:
    MSI K7N-Neo4 Platinum
    Arbeitsspeicher:
    4*512MB Corsair VS PC400
    Festplatte:
    2* Samsung Spinpoint T166 500GB 2* Hitachi T7k250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI NX7800GS-TD256
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    LG L2000CN + LG L1915SV
    Gehäuse:
    Aopen H700B
    Netzteil:
    beQuiet BQT P5 470W

    Standard

    das is ne seite mit viel zeug drauf
    http://www.bigtom.ch/CPUs/INDEX.HTM

    ich schreibe zur Zeit an einer Facharbeit über Halbleiter, hab deswegen auch CPUs drinne, aber nur zum Teil, deswegen hab ich mich auch erst damit beschäftigt. is ein sehr umjfangreiches thema!

  7. CPU und Chipsatz #6
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Oh, Danke! Sowas habe ich gesucht.

    Hat noch einer was?



    Chipsätze auch. Also unter CPU kann ich mir ja was vorstellen, aber Chipsatz.

    Was ist Chipsatz? Davon weiß ich echt kein Stück.

  8. CPU und Chipsatz #7
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    SirSydom's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 3800+
    Mainboard:
    MSI K7N-Neo4 Platinum
    Arbeitsspeicher:
    4*512MB Corsair VS PC400
    Festplatte:
    2* Samsung Spinpoint T166 500GB 2* Hitachi T7k250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI NX7800GS-TD256
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    LG L2000CN + LG L1915SV
    Gehäuse:
    Aopen H700B
    Netzteil:
    beQuiet BQT P5 470W

    Standard

    Aallsooo,
    ein Chipsatz sind naja, Hilfsprozessoren, die den SIgnalfluss außerhalb der CPU steuern, also das Zusammenspiel von Speicher, CPU, verschiedenen Bussen (PCI, AGP, ATA), Lan Controllern, onboard sound, usb controller usw..
    Der Chipsatz verteilt sozusagen das alles.
    Er ist sher wichtig für die Systemperformance.

    Ein kurzer Überblick über verschiedene Chipsätze: (schon etwas älter)


    i820

    Für Intels i820-Chipsatz mit teurer Rambus-Bestückung ergibt sich in allen getesteten Disziplinen in etwa das gleiche Bild: Die Werte mit PC800-RIMMs liegen zwischen vier und fünf Prozent oberhalb der Resultate mit PC600-Speicher. Die PC700-Bestückung fällt dagegen nur knapp ab. Wer sich also für ein System mit Rambus-Speicher interessiert und damit viel Geld in viel Leistung zu investieren gedenkt, sollte konsequenterweise gleich zu PC800- oder mindestens PC700-RAMs greifen. Mit PC600-Speicher verschenkt man im Mittel vier Prozent Performance, was in etwa einem Taktunterschied von 50 MHz bei der CPU entspricht.

    i810

    Bei Boards auf Basis von Intels i810-Chipsatz mit integrierter Grafik ist Performance, insbesondere bei Spielen, ohne hin kein relevantes Thema. Käufer solcher Systeme interessieren sich eher für einen günstigen Allround-PC und wollen kaum das letzte Quäntchen Leistung aus dem Rechner pressen. So 'kostenoptimiert' werden dem auch viele i810-Systeme nur mit langsamen PC100-333-DIMMs ausgeliefert. In Anbetracht des recht geringen oder teilweise gar nicht mehr vorhandenen Preisunterschieds zu den schnelleren PCl00-222-Modellen lohnt es sich aber durchaus, auch hier auf den Speicher zu achten. Entsprechend bestückt arbeitet ein i810-Board gut vier Prozent schneller als ein System mit PCl00-333-Modulen. Hier kann es also preiswerter sein, besseren Speicher zu kaufen als einen 50 MHz schnelleren Prozessor.

    i815

    Der Nachfolger des i810, der i815 mit integrierter Grafik und alternativ nutzbarem AG-Port, unterstützt neben PC100- auch noch PC133-DIMMs und HS-DRAMs. Die Performance-Abweichungen zwischen langsamem PCl00-333-Speicher und dem schnellsten (PC133-222) liegen hier je nach Anwendung zwischen acht und neun Prozent. Wer sich ein neues System kauft oder zusammenstellt, sollte deshalb auf jeden Fall zu den schnellen PC133-222-DIMMs greifen. Der Aufpreis beträgt hier selbst bei Markenmodulen nicht mehr als zehn Prozent, was im Verhältnis zu dem zu erwartenden Leistungsgewinn kaum ins Gewicht fällt. PCl00-DIMMs sollte man bestenfalls dann nutzen, wenn man diese noch im Bestand hat. Wenig ratsam ist auch die Anschaffung von HS-DRAMs. Diese liegen von der Leistung her zwischen CL2- und CL3- DIMMs, sind aber unverhältnismäßig teuer und obendrein in Deutschland nicht erhältlich.

    440BX

    Intels BX-Chipsatz eignet sich regulär nur für PC100-DIMMs. Ferner zeigt sich sein Alter auch darin, dass er weder AGP-4X noch einen der schnellen EIDE-Transfermodi beherrscht. Dennoch ist dieser Oldtimer bei gleicher Taktrate in Sachen Speichertransfer immer noch schneller als alle anderen aktuellen Chipsätze. Da die meisten modernen Pentium-III-CPUs aber mit einem FSB von 133 MHz arbeiten, läuft der BX hier außer Konkurrenz. Es ist wirklich jammerschade, dass man PCl-Bus, AGP und andere Peripherie bei 133 MHz FSB-Takt weit jenseits der Spezifikation betreibt, denn der BX holt aus PC133-222-DIMMs das meiste heraus.

    VIA 694X

    Bei VIAs aktuellem Pentium-III-Chipsatz ergibt sich in etwa das gleiche Bild wie beim i815 von Intel: PC133-222-DIMMs arbeiten signifikant schneller als ihre CL3-Pendants, die Investition in diesen Speichertyp lohnt sich also. PClOO-Speicher, egal ob CL2 oder CL3, sollte man nur verwenden, wenn man noch welche 'rumliegen' hat.

    AMD Irongate

    AMDs Irongate-Chipsatz für den Athlon gehört zu den wenigen Steuerbausteinen, die kaum von schnellerem RAM profitieren - was im Wesentlichen daran liegt, dass er nur mit PCl00-DIMMs umgehen kann. Der Umstieg von DIMMs mit CL3 statt CL2 bringt gerade mal zwei Prozent mehr Geschwindigkeit. Eine Umrüstung von CL3 auf CL2 lohnt also keinesfalls, aber bei Neuanschaffungen sollte man auch diesen kleinen Vorteil mitnehmen.

    VIA KX133 und KT133

    Die beiden Athlon-Chipsätze von VIA unterscheiden sich in Sachen Speichertiming kaum voneinander. Bei beiden PC 133-222-DIMMs laufen signifikant schneller als ihre langsameren Vettern. Leider können die HS-DRAMs und die VC-SDRAMs auch im Zusammenspiel mit
    diesen beiden Chipsätzen keine nennenswerten Vorteile gegenüber herkömmlichen SDRAMs verbuchen.

    AMD 760

    Der Speicherbustakt liegt beim AMD 760 mit 133 MHz zwar nicht höher als bei derzeit aktuellen PC133-Systemen. Allerdings verdoppelt sich die Speicherbandbreite aufgrund der neuen Zugriffstechnik auf immerhin 2,1 GByte pro Sekunde. Damit übertrifft der neue Chipsatz mit mehr als 30 Prozent die Performance herkömmlicher Rambus-Systeme von Erzkonkurrent Intel. Mit der Einführung des Pentium 4 Ende November will der CPU-Marktführer kontern: Der dazugehörige Chipsatz 850 soll mit zwei Rambus-Kanälen eine Speicherperformance von 3,2 GByte pro Sekunde erreichen. Bei den bisherigen Chipsätzen für die AMD-Prozessoren Athlon und Duron war der Prozessorbus mit effektiven 200 MHz (100 MHz DDR) deutlich flotter als der Speicherbus mit maximal 133 MHz (SDR). Beim neuen AMD 760 werden beide Busse mit 266 MHz (133 MHz DDR) im Gleichklang betrieben. Höhere Effektivität bei der Datenabwicklung ist die Folge. Diese Angleichung der Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Subsysteme in der PC-Architektur, die im übrigen Intel seit Jahren mit dem Begriff "Balance of Power" beschreibt, führt AMD jetzt mit dem 760er also ein. Neben dieser Neuerung zeigt der Chipsatz keine außergewöhnlichen Features. Die Northbridge 761 bietet neben dem System- und Speicherbus noch einen AGP-4x-Anschluß. Mit einer UDMA/100-Schnittstelle, maximal sieben 32 bit PCI-Erweiterungs-Slots sowie vier USB-Ports bietet die Southbridge 766 ebenso nichts Neues. Eine Firewire-Schnittstelle fehlt genauso wie eine Anschlußmöglichkeit für Geräte mit serieller- oder paralleler Schnittstelle, wie etwa für Modems oder Drucker. Hierfür müssen die Mainboardhersteller zusätzliche Chips integrieren oder statt der AMD-Southbridge den VIA-Chip 686 verwenden. Damit stehen zumindest die seriellen und parallelen Anschlüsse zur Verfügung. Zudem bietet VIAs Chip auch eine Soundschnittstelle nach AC97-Spezifikation.

  9. CPU und Chipsatz #8
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hat noch einer etwas über Chipsatz?

    Na ja, ich probier´s dann mal in einer anderen Ecke im Forum.

    Aber wenn einer noch was hat, bitte posten.



    MfG

    cTren


CPU und Chipsatz

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

pcl00-222

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.