CPU für Videobearbeitung

Diskutiere CPU für Videobearbeitung im AMD & Intel CPUs (Prozessor) Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Ich arbeite mit Premiere Pro 1.5, AE6,5 & 7. Die Programme unterstützen Dual Prozessoren und profitieren ungemein davon. Ich habe einen X2 3800+, der sehr ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 18
 
  1. CPU für Videobearbeitung #9
    Foren-Guru Avatar von drNoOdLe

    Standard

    Ich arbeite mit Premiere Pro 1.5, AE6,5 & 7. Die Programme unterstützen Dual Prozessoren und profitieren ungemein davon. Ich habe einen X2 3800+, der sehr gut läuft. Wenn du viel damit arbeiten willst und auch professionell, rate ich dir zu einem Dual Tyan Board mit 2 Opteron CPU´s. Ich denke aber ein x2 3800+ und 2GB Ram reichen für den Anfang.

  2. Standard

    Hallo s-piri-t,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CPU für Videobearbeitung #10
    JpG
    JpG ist offline
    Hardware Freak Standardavatar

    Mein System
    JpG's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo E6400@2.4 Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5W Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    2*1024MB MDT-DDR2-667
    Festplatte:
    Samsung Spinpoint SATA 2*200GB
    Grafikkarte:
    Connect3D X1800 XT
    Soundkarte:
    Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    BenQ FP931 [19"]
    Gehäuse:
    Chieftec CS901
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500W
    3D Mark 2005:
    9139
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. SP2
    Laufwerke:
    DVD-Brenner und Laufwerk

    Standard

    wenn du noch etwas warten kannst würd ich gleich auf den conroe setzen.
    in ersten tests geht der ja ziemlich ab!

    aber dazu solltest du mal nen Preisrahmen angeben!

    Conroe
    CPU: 250 €
    MB: 150 €
    Ram: 150 € (2GB, DDR2, MDT)

    X² 3800+
    CPU: 250 €
    MB: 80-100€
    Ram: 150 € (2GB, MDT)

    in anbetracht der Leistung würde ich einen Monat warten und mir einen Conroe zulegen!

    Hier noch ein Test gegen den FX-60
    http://www.computerbase.de/artikel/h...700_testdrive/

    wobei hier natürlich nicht der billigste Conroe getestet wird, aber trotzdem ist der unterschied deutlich erkennbar!

    Gruß

  4. CPU für Videobearbeitung #11
    Tastatur Quäler Avatar von innocent

    Mein System
    innocent's Computer Details
    CPU:
    AMD Ahtlon X2 @ 2,5 Ghz
    Mainboard:
    DFI LanParty Nforce 4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    2 Gb Samsung UCCC
    Festplatte:
    RaptorX 150 Gb, Samsung 500 Gb, 200 Gb, Seagate 1500 Gb
    Grafikkarte:
    AMD Radeon HD 4870
    Soundkarte:
    warte auf meine X-Fi aus der RMA
    Monitor:
    DELL 24"
    Gehäuse:
    LianLI Standardtower
    Netzteil:
    500 Watt Seasonic S12
    Betriebssystem:
    Vista HomePremium 32bit, MacOS X (MacBook)
    Laufwerke:
    LG DVD-Toaster

    Standard

    Fürs professionele Arbeiten mit Filmen sind andere Faktoren viel wichtiger. So solltest du auf unmengen an Ram zurück greifen können und nach Möglickeit extrem schnelle HDDs dein eigen nenen!
    Ob der PC dann beim umwandeln/komprimieren 5 Minuten weniger braucht kann dir da egal sein, die hast du dir an anderer Stelle gespart!

  5. CPU für Videobearbeitung #12
    Foren-Guru Avatar von Xell

    Mein System
    Xell's Computer Details
    CPU:
    Pentium M 1400MHz
    Mainboard:
    Asus(i855PM)
    Arbeitsspeicher:
    1024MB DDR333 CL2
    Festplatte:
    80GB Seagate 5400.3
    Grafikkarte:
    Radeon Mobility 9600
    Soundkarte:
    integriert(ICH-4M)
    Monitor:
    15,4'' WXGA
    Gehäuse:
    Asus M6700N
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Ja, ich denke auch, dass zum "Videoschneiden" ein schnelles Gesamtsystem besser ist als eines, das auf rohe CPU-Leistung zurückgreift.

    Also z.B. wäre System 2 womöglich ein besserer "Schnitter" als System 1:

    System 1:
    Athlon 64 FX 62
    2GB RAM
    2*250GB Hitachi 7200u/m im RAID 0
    250GB Datenspeicher

    System 2:
    Athlon X2 3800+
    2GB RAM
    2*150GB Raptor 10000u/m im RAID 0
    2*250GB Datenspeicher(optional RAID 1)

  6. CPU für Videobearbeitung #13
    JpG
    JpG ist offline
    Hardware Freak Standardavatar

    Mein System
    JpG's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo E6400@2.4 Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5W Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    2*1024MB MDT-DDR2-667
    Festplatte:
    Samsung Spinpoint SATA 2*200GB
    Grafikkarte:
    Connect3D X1800 XT
    Soundkarte:
    Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    BenQ FP931 [19"]
    Gehäuse:
    Chieftec CS901
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500W
    3D Mark 2005:
    9139
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. SP2
    Laufwerke:
    DVD-Brenner und Laufwerk

    Standard

    Zitat Zitat von Xell
    Ja, ich denke auch, dass zum "Videoschneiden" ein schnelles Gesamtsystem besser ist als eines, das auf rohe CPU-Leistung zurückgreift.

    Also z.B. wäre System 2 womöglich ein besserer "Schnitter" als System 1:

    System 1:
    Athlon 64 FX 62
    2GB RAM
    2*250GB Hitachi 7200u/m im RAID 0
    250GB Datenspeicher

    System 2:
    Athlon X2 3800+
    2GB RAM
    2*150GB Raptor 10000u/m im RAID 0
    2*250GB Datenspeicher(optional RAID 1)
    ja schon klar, aber er möchte kostengünstig aufrüsten und nicht alles neu kaufen. und die raptoren kosten ja auch nicht gerade wenig ;)

  7. CPU für Videobearbeitung #14
    Foren-Guru Avatar von Xell

    Mein System
    Xell's Computer Details
    CPU:
    Pentium M 1400MHz
    Mainboard:
    Asus(i855PM)
    Arbeitsspeicher:
    1024MB DDR333 CL2
    Festplatte:
    80GB Seagate 5400.3
    Grafikkarte:
    Radeon Mobility 9600
    Soundkarte:
    integriert(ICH-4M)
    Monitor:
    15,4'' WXGA
    Gehäuse:
    Asus M6700N
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Dann möchte der Threadersteller bitte mal seine vollständigen System-Spezifikationen angeben, damit wir ein für ihn speziell geeignetes Upgrade, das nicht nur die CPU betrifft, empfehlen können...

  8. CPU für Videobearbeitung #15
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Zitat Zitat von Xell
    Ja, ich denke auch, dass zum "Videoschneiden" ein schnelles Gesamtsystem besser ist als eines, das auf rohe CPU-Leistung zurückgreift.

    Also z.B. wäre System 2 womöglich ein besserer "Schnitter" als System 1:

    System 1:
    Athlon 64 FX 62
    2GB RAM
    2*250GB Hitachi 7200u/m im RAID 0
    250GB Datenspeicher

    System 2:
    Athlon X2 3800+
    2GB RAM
    2*150GB Raptor 10000u/m im RAID 0
    2*250GB Datenspeicher(optional RAID 1)
    Häh? Nur wegen den Raptoren? Das wage ich aber zu bezweifeln, vor allem beim Video editing...

  9. CPU für Videobearbeitung #16
    Tastatur Quäler Avatar von innocent

    Mein System
    innocent's Computer Details
    CPU:
    AMD Ahtlon X2 @ 2,5 Ghz
    Mainboard:
    DFI LanParty Nforce 4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    2 Gb Samsung UCCC
    Festplatte:
    RaptorX 150 Gb, Samsung 500 Gb, 200 Gb, Seagate 1500 Gb
    Grafikkarte:
    AMD Radeon HD 4870
    Soundkarte:
    warte auf meine X-Fi aus der RMA
    Monitor:
    DELL 24"
    Gehäuse:
    LianLI Standardtower
    Netzteil:
    500 Watt Seasonic S12
    Betriebssystem:
    Vista HomePremium 32bit, MacOS X (MacBook)
    Laufwerke:
    LG DVD-Toaster

    Standard

    Ich habe gerade einen Film für Englisch geschnitten, und glaubts mir, der X2 3800+ war nicht einmal voll ausgenutzt! Die HDD und der Ram limitieren hier viel mehr beim umwandeln! 1 Gig ist unerträglich, ab 2 Gigs geht es dann langsam...


CPU für Videobearbeitung

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.