Highend-CPU für 190 Euro

Diskutiere Highend-CPU für 190 Euro im AMD & Intel CPUs (Prozessor) Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Overclocking lohnt sich wieder: Das kleinste Modell der neuen Core-2-Duo-Prozessorgeneration von Intel kostet weniger als 200 Euro – und schlägt mit etwas Overclocking-Nachhilfe sogar die ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 25
 
  1. Highend-CPU für 190 Euro #1
    Mouse - Schieber Avatar von Martin Zimmermann

    Mein System
    Martin Zimmermann's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3200+ Veni 2000
    Mainboard:
    Abit AN8 SLI
    Arbeitsspeicher:
    4 x 512 MB MDT = 2 GB
    Festplatte:
    80 GB Hitachi
    Grafikkarte:
    AOpen Aeolus 6800GT-DV256
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    19 Zoll Medion
    Gehäuse:
    Midi
    Netzteil:
    Silentstorm 480 Watt
    Betriebssystem:
    XP und Suse 10.0
    Laufwerke:
    DVD 16X LG GSA 4167B

    Standard Highend-CPU für 190 Euro

    Overclocking lohnt sich wieder: Das kleinste Modell der neuen Core-2-Duo-Prozessorgeneration von Intel kostet weniger als 200 Euro – und schlägt mit etwas Overclocking-Nachhilfe sogar die schnellste AMD-CPU, den 800 Euro teuren Athlon 64 FX-62. Hier steht wie es geht: http://www.chip.de/artikel/c1_artikel_20894505.html

  2. Standard

    Hallo Martin Zimmermann,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Highend-CPU für 190 Euro #2
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Wow das ist ja mal ganz was neues...

    Ich will nen "Chip-stinkt"-Smily...

  4. Highend-CPU für 190 Euro #3
    Volles Mitglied Avatar von Tobias K.

    Mein System
    Tobias K.'s Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6600
    Mainboard:
    EVGA nForce 680i SLI
    Arbeitsspeicher:
    2 Gigabyte Kit DDR2 Cosair XMS2
    Festplatte:
    2x250 Gigabyte HitachiTk500@Raid0, 250Gigabyte WD, 200Gigabyte Seagate
    Grafikkarte:
    XFX 8800GTX
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 913 N
    Gehäuse:
    Thermalrock Ocean Dom
    Netzteil:
    BE Quiet! Straight Power 700 Watt / BQT E5
    3D Mark 2005:
    12195
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof.|Vista Buisness x32/x64
    Laufwerke:
    Plextor 760A

    Standard

    dann bin ich mal gespannt was der E6600 so an oc potenzial bringt...

  5. Highend-CPU für 190 Euro #4
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Mein System
    DarkSea's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3500+
    Mainboard:
    Gigabyte GA-K8NSC-939
    Arbeitsspeicher:
    2*512 MB Corsair DDR-Ram, 400 Mhz, Dualchannel
    Grafikkarte:
    Radeon X800 XL
    Netzteil:
    Seasonic S12-380W
    Betriebssystem:
    Windows XP, SuSE Linux 10.1

    Standard

    Ich bin eher gespannt, wieviel von diesem tollen OC Potential, welches irgendwelche (Online)Zeitschriften mit extrem teurer Kühlung und wahrscheinlich durchprobieren 10 verschiedener CPUs erreichen bei dem "normalen" Benutzer zuhause noch erreichbar ist.... Solange bleib ich noch der Meinung, dass man durch OC bis auf eine erhöhte Gefahr für die Hardware relativ wenig erreicht...

  6. Highend-CPU für 190 Euro #5
    Volles Mitglied Avatar von RAttlesnAke

    Standard

    mit extrem teurer Kühlung?

    "- Unser E6300-Sample lief mit Anhebung der Versorgungsspannung der CPU auf 1,425 Volt – bei Luftkühlung! – auch mit 3,0 GHz noch stabil (429 MHz FSB). Mit dieser Taktrate schlug es sogar den Core 2 Extreme X6800 in fast allen Benchmarks... "

    Was aber nichts dran ändert, dass das nicht mit jeder CPU gehen muss!

  7. Highend-CPU für 190 Euro #6
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Mein System
    DarkSea's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3500+
    Mainboard:
    Gigabyte GA-K8NSC-939
    Arbeitsspeicher:
    2*512 MB Corsair DDR-Ram, 400 Mhz, Dualchannel
    Grafikkarte:
    Radeon X800 XL
    Netzteil:
    Seasonic S12-380W
    Betriebssystem:
    Windows XP, SuSE Linux 10.1

    Standard

    Ich hab das Gefühl, dass die da wenig Ahnung haben und mit dem Wissen, dass das Geld für die Hardware für die eh aus der Portokasse kommt sehr unbedacht mit der Hardware rumspielen....

    ""CPU-Frequency" wird mal eben von 266 auf 400 MHz gesetzt, danach der Speicher auf den Wert "DDR2-800MHz"."

    <--- Wer so übertaktet ist wirklich..... Einfach mal direkt von 266 auf 400 stellen, wenn man die Grenzen der CPU nicht kennt kann es auch passieren, dass sie damit direkt beim ersten mal booten abraucht, aber ist ja egal......

    Dann zeigt der Temperatursensor im Idle-Betrieb 52 grad an... super.....

    "Last not least – bei Standard-Taktung kam der E6300 im Testlabor sogar ganz ohne aktive Kühlung aus. Trotz abgestecktem Lüfter lief er selbst bei stundenlanger Volllast Last stabil – er taktete sich lediglich automatisch auf 1.550 MHz herunter. Der E6300 müsste also auch der perfekte Prozessor für jeden Entertainment-PC sein..."

    <--- ahja, lief also problemlos und "kam ohne aktive Kühlung aus" (mit der kleinen Einschränkung, dass die CPU überhitzte und sich runtertaktete, aber egal.....)... (edit: 80 grad CPU Temp auf dem Screenshot....................)


    Bei diesem Vorgehen soll man sich dann doch wirklich fragen, wie stabil das System so ist und ob es das auch länger als die paar Stunden Test da überlebt.... oder sich nach 2 Monaten schon verabschiedet.

    Und das Wort "Primestable" haben die da sicher auch noch nie gehört.

  8. Highend-CPU für 190 Euro #7
    Mouse - Schieber
    Threadstarter
    Avatar von Martin Zimmermann

    Mein System
    Martin Zimmermann's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3200+ Veni 2000
    Mainboard:
    Abit AN8 SLI
    Arbeitsspeicher:
    4 x 512 MB MDT = 2 GB
    Festplatte:
    80 GB Hitachi
    Grafikkarte:
    AOpen Aeolus 6800GT-DV256
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    19 Zoll Medion
    Gehäuse:
    Midi
    Netzteil:
    Silentstorm 480 Watt
    Betriebssystem:
    XP und Suse 10.0
    Laufwerke:
    DVD 16X LG GSA 4167B

    Standard

    Lohnt sich das overclocking überhaupt noch wenn die CPU-Preise alle weiter so stark fallen wie seit einiger Zeit ??

  9. Highend-CPU für 190 Euro #8
    Volles Mitglied Avatar von RAttlesnAke

    Standard

    sicher, ich würde aber keine neue CPU direkt dermaßen Overclocken! Außer du kauft Ihn inder Absicht direkt kleiner um dann noch Geld zu sparen...

    @DarkSea

    Ist doch besser wenn die rausfinden wo die Grenzen von der CPU sind, dann müssen wir weniger leiden.
    Das mit der Passiven Kühlung finde ich auch leicht lächerlich! 80°C bei Vollast, das kann nicht gut sein, vorallem da er da schon 300Mhz runter getaktet hat......


Highend-CPU für 190 Euro

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.